Apotheke wirbt wettbewerbswidrig (LG Bielefeld Urteils vom 11.01.2013 Az. 15 O 173/12)

Auch Apotheken müssen bei ihren Werbemaßnahmen die wettbewerbsrechtlichen Vorgaben beachten, sonst drohen Abmahnungen und gerichtliche Auseinandersetzungen. Besonders bei Arzneimitteln müssen rechtliche Vorgaben eingehalten werden, denn hier ist sowohl der Gesetzgeber durch strenge Regelungen, als auch die Rechtsprechung durch strenge Rechtsanwendung hervorgetreten. Ein Urteil des LG Bielefeld hat nun klargestellt, dass es einer Apotheke verboten ist, mit dem hinweis “Wir wollen Sie noch besser bedienen – bitte beantworten Sie uns dazu drei kurze Fragen, 5 EURO Marktforschungsrabatt für Ihre Antworten!” zu werben. Das LG Bielefeld (Volltext) sah darin einen Rabatt in Bargeld, der mit der Summe von 5 EURO auch …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen