Datenschutzbeauftragter in Apotheken – datenschutzrechtliche Pflichten

Für viele Apotheken stellt sich die Frage, ob nach den gesetzlichen Vorschriften ein interner oder externer betrieblicher Datenschutzbeauftragter bestellt werden muss. 1. Der Grundsatz Nach § 4f Absatz 1 BDSG haben Apotheken, die personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten schriftlich zu bestellen. Eine Ausnahmeregelung ist für Apotheken vorgesehen, die in der Regel höchstens neun Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigen (§ 4f Absatz1 Satz 4 BDSG). Teilzeitmitarbeiter sind bei der Zählung zu berücksichtigen. Hier erfahren Sie mehr: http://www.datensicherheit-rheinmain.de/datenschutz/datenschutz-in-apotheken/ https://www.datenschutzzentrum.de/medizin/allgemein/apotbdsb.htm    2. Besonderheit bei Gesundheitsdaten Neben den in Ziffer 1 beschriebenen Grundsatz hält das Gesetz für …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen