Auftragsdatenverarbeitung und Apotheke

Wird ein externer Auftragnehmer mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten von einer Apotheke beauftragt, unterliegt dies der Auftragsdatenverarbeitung und den entsprechenden rechtlichen Regelung im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Der Gesetzgeber stellt hohe Erwartungen an eine entsprechende Beauftragung. Eine Auftragsdatenverarbeitung liegt beispielsweise vor, wenn die Buchhaltung ausgelagert wird, eine Aktenvernichtung durch ein Unternehmen erfolgt oder die Lohnbuchhaltung durch Dritte vorgenommen wird. Vielen ist unbekannt, dass auch die Beauftragung eines EDV-Unternehmens mit einer Fernwartung unter die Auftragsdatenverarbeitung fällt. Der Gesetzgeber erwartet, dass eine Apotheke vor der Beauftragung sich bei dem Dienstleister überzeugt, dass das Thema Datenschutz ernst genommen wird. In der …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Ein Kommentar vorhanden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen