Vertrag Agile Softwareentwicklung

Die Agile Softwareentwicklung (hier Wikipedia-Link), beispielsweise auf Basis des Vorgehensmodells „Scrum“ fordert vertragsrechtlich eine Abkehr vom bei Softwareprogrammierungen häufig anzutreffenden Werkvertragsmodell. Welche Vertragsart ist einschlägig? Klassischerweise werden Softwareentwicklungen auf Basis eines BGB-Werkvertrages vereinbart. Der Auftragnehmer und Anbieter verspricht den Erfolg in Form eines funktionierenden EDV-Programmes, der Auftraggeber ist zur Zahlung des Werklohns verpflichtet. Wichtiger Bestandteil solcher vertraglichen Konstellationen ist dabei ein Lasten- oder Pflichtenheft beziehungsweise eine möglichst genaue Leistungsbeschreibung. Neben den Dokumentationspflichten wird seitens der Auftraggeber vielfach eine Qualitätssicherung gefordert. Agile Softwareentwicklung geht dabei von anderen Modellen aus. Zu Beginn eines Projektes wird ein Katalog von bekannten oder am …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen