Seminar IT-Sicherheitsrecht – Berlin am 12.04.2018 und am 08.11.2018 in München

Lesezeit: ca. 2 Minuten

 Gegenstand des Seminars

Mit der Verabschiedung des IT-Sicherheitsgesetzes in 2015, dem Inkrafttreten der entsprechenden Rechtsverordnungen (KRITIS-VO) sowie der Umsetzung der NIS-Richtlinie haben die Gesetz- und Verordnungsgeber auf nationaler und europäischer Ebene bedeutende regulatorische Neuerungen auf den Weg gebracht. Diese treffen auf das bereits bestehende IT-Sicherheitsrecht sowie weitere externe Anforderungen an die IT-Sicherheit, wie zum Beispiel durch Versicherungen und Vorgaben der Rechnungshöfe.

Hinzu kommen neue gesetzliche Anforderungen an die IT-Sicherheit nach der EU-Datenschutzgrundverordnung und dem neuen Bundesdatenschutzgesetz. Selbst für Juristen ist es mittlerweile schwierig, bei den vielfältigen gesetzlichen Regelungen und den komplexen Strukturen den Überblick zu behalten.

 Zielsetzung

Ziel des Seminares ist es, den Teilnehmern einen Überblick über das aktuelle IT-Sicherheitsrecht zu geben und die konkreten Auswirkungen und Haftungsrisiken für Behörden und Unternehmen aufzuzeigen. Das Seminar ist dabei nicht nur für IT-Sicherheitsbeauftragte und Datenschutzbeauftragte interessant, sondern für alle, die mit dem Thema „IT-Sicherheit“ befasst sind oder in Berührung kommen.

 Seminarablauf

Themenüberblick, 09:30-17:30 Uhr:

  • Überblick über die gesetzlichen Regelungen des IT-Sicherheitsrechts
  • Struktur und Anwendungsbereich des IT-SiG und den Rechtsverordnungen
    • Ziel des Gesetzes
    • Überblick über rechtliche Neuerungen, u.a. Änderungen im  (BSI-Gesetz, Atomgesetz, Energiewirtschaftsgesetz, Telemediengesetz und Telekommunikationsgesetz
    • Definition kritischer Infrastrukturen nach der Rechtsverordnung
  • Umsetzung der NIS-Richtlinie in deutsches Recht
    • Ziel der NIS-Richtlinie und wichtigste Regelungen
    • Neue Anforderungen für die Anbieter von Cloud-Diensten
  • Meldepflichten nach BSI-G und nach EU-DSGVO
    • Welche Sicherheitsvorfälle müssen gemeldet werden?
    • Ausgestaltung des Meldeverfahrens
    • Innerbetriebliche Organisation des Meldeverfahrens
  • IT-Sicherheitsstandards und ISMS nach BSI-G und EU-DSGVO
    • Schutzniveau im BSI-G
    • Sicherheit der Verarbeitung nach DSGVO
  • Änderungen des Telemediengesetzes (TMG)
    • Erweiterung der Anwendung des IT-SiG auf alle Unternehmen und Behörden
    • Konkrete Pflichten für Unternehmen und Behörden
  • Überwachung der gesetzlichen Aufgaben
    • Aufgaben der Behörden- oder Geschäftsleitung
    • Aufgaben des IT-Sicherheitsbeauftragten
    • Rolle des Datenschutzbeauftragten im IT-Sicherheitsrecht
  • IT-Sicherheit in der IT-Vergabe
    • IT-Sicherheit im Vergabeverfahren
    • IT-Sicherheitsanforderungen an die zu beschaffenden Leistung
  • Externe Anforderungen an die IT-Sicherheit
    • Cyber-Versicherungen und Anforderungen an die IT-Sicherheit
    • Grundsatzpapier der Rechnungshöfe und deren praktische Auswirkungen
  • Aktuelle Urteile zum IT-Sicherheitsrecht

 

Anmeldung

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien



Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen