Neue Anforderungen an IT-Dienstleister nach der DSGVO – IHK Hannover – 27.04.2018

Lesezeit: ca. 1 Minuten

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verbreitet in vielen Unternehmen zu Recht deutliche Unruhe. Die Bußgelder sollen „abschreckend“ sein, wie die DSGVO formuliert, und bei Verstößen gegen die DSGVO drohen auch Schmerzensgeldansprüche. Wie ist nun konkret mit IT-Dienstleistern umzugehen? Braucht es neue Verträge oder kann die bisherige Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung bestehen bleiben?

Die Datenschutzaufsichtsbehörden haben erste Anforderungen definiert und es wird deutlich, dass ein Auftraggeber genauer hinschauen muss, um negative rechtliche Konsequenzen zu vermeiden. Im Seminar werden die Anforderungen detailliert vorgestellt und Hinweise für die praktische Umsetzung gegeben. Das Seminar richtet sich sowohl an Auftraggeber als auch an IT-Dienstleister.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien



Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen