Veröffentlicht die Schufa falsche Daten?


Wir führen derzeit mehrere gerichtliche Verfahren gegen die Schufa, um solche falschen Darstellungen entfernen zu lassen.

Bisher ist unsere Erfahrung, dass die Schufa sich außergerichtlich weigert, die falschen Darstellungen zu berichtigen.

Vermutlich stammen die jeweiligen Einmeldung en von den Inkassobüros und bei der Schufa gibt es die nach unserer Auffassung falsche und rechtswidrige Praxis, dann die entsprechenden Forderungen einfach dem Inkassobüro zuzuordnen und eine angebliche Forderung des Inkassobüros zu behaupten und zu veröffentlichen.

Verstoß gegen die DSGVO?

Ein solches Vorgehen widerspricht aber der EU-Datenschutzgrundverordnung DSGVO und den Regelungen über die Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten in Artikel 5 DSGVO. In Artikel 5 Abs. 1 lit. d) DSGVO wird darauf hingewiesen, dass personenbezogene Daten sachlich richtig und erforderlichenfalls auf dem neuesten Stand sein müssen.

Hier formuliert der Gesetzgeber bewusst ein „muss“, um deutlich zu machen, welche Erwartungshaltung auch an die Schufa zu stellen ist.

Insoweit ist zu erwarten, dass nicht die Inkassobüros genannt sind, sondern der jeweilige richtige Gläubiger.

Falsche Informationen in der Schufa-Datenauskunft?

Warum die Schufa eine solche Praxis, die falsche Informationen veröffentlicht, beibehält, entzieht sich unserer Kenntnis und ist auch in keiner Weise nachzuvollziehen.

Für eine falsche Darstellung gibt es keinerlei Rechtsgrundlage und Betroffene sollten sich auf jeden Fall gegen solche falschen Darstellungen zur Wehr setzen.

Gern unterstützen wir Sie bundesweit, wenn Sie von solchen falschen Darstellungen betroffen sind.

Besonderheiten bei Falschinformationen?!

Eine Besonderheit kann es hier geben, wenn Inkassobüros Forderungen aufkaufen.

Möglicherweise kann dann durch einen solchen Kaufvertrag die Forderung vom ursprünglichen Gläubiger auf ein Inkassobüro übergehen. Dann wäre die Darstellung bei der Schufa möglicherweise richtig.

Auch dies ist aber im Einzelfall zu prüfen.

Was tun, wenn Falschinformationen in der Schufa sind?

Wir empfehlen dringend, sich mit den jeweiligen aktuellen Schufa-Einträgen auseinanderzusetzen und zu überprüfen, ob die Einträge korrekt und rechtmäßig sind.

Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung bei der Beratung bezogen auf Schufa-Einträge und Schufa-Auskünfte.

Gern setzen wir auch in Ihrem Namen berechtigte Ansprüche auf Löschung und Korrektur von falschen und negativen Schufa-Einträgen außergerichtlich und gerichtlich durch.

Nach unserer Auffassung kann es nicht sein, dass die Schufa eine gesetzeswidrige Praxis nach dem Inkraftsetzen der DSGVO aufrechterhält.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Unsere weiteren News und Berichte über Schufa

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 
*
*

Kontakt

RECHT FREUNDLICH
Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Döhrbruch 62
30559 Hannover

Formular

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen