Wie schnell erholt sich der Schufa Score? Beachten Sie diese Informationen!


Erholt sich der Score überhaupt automatisch? Nicht immer!

Man hört immer wieder, dass der Schufa Score sich quartalsweise neu berechnet und sich dadurch automatisch verändert. Es stimmt auch, dass die Schufa grundsätzlich alle 3 Monate die Daten aktualisiert und auch die Bonitätseinschätzung neu vornimmt. Allerdings bedeutet dies nicht, dass sich der Score tatsächlich erholt – es kann gut sein, dass Ihr Wert sich quartalsweise zwar neu berechnet, aber nicht wirklich verändert, sprich: Sie bleiben in einem schlechten Score gefangen, obwohl die Schufa die Daten aktualisiert. Eine Erholung muss also nicht quartalsweise stattfinden. Es kann sogar sein, dass die Neuberechnung zu einem schlechten Score führt.

Es geht daher darum zu ergründen, weshalb der Score überhaupt schlecht ist. Denn wenn beispielsweise eine noch offene Forderung bei der Schufa über Sie gespeichert worden ist, bedeutet dies ein echtes Negativmerkmal. Hier hilft es dann auch nicht, durch Zeitablauf zu hoffen, das Problem löse sich von alleine. Zwar wird der Score neu berechnet, aber dies wird Ihnen nicht helfen, wenn die offene Forderung weiterhin nicht ausgeglichen wird.

Alle Negativeinträge bei der Schufa ausgleichen, löschen oder berichtigen – dann profitieren Sie vom Aktualisieren des Scores automatisch!

Kümmern Sie sich darum, dass die über Sie eingetragenen Negativmerkmale möglichst ausgeglichen, also als erledigt vermerkt werden, oder im besten Fall gänzlich entfernt werden. Beim Löschen von einem negativen Eintrag kann Ihnen ein spezialisierter Rechtsanwalt möglicherweise weiterhelfen. Sobald Ihre Schufa bereinigt wurde, also sich im Datenbestand keine negativen Einträge über Sie finden lassen, profitieren Sie früher oder später automatisch von einer Neuberechnung bei der Schufa.

Wichtig zu wissen ist, dass im Falle einer vorzeitigen Löschung eines negativen Eintrags die Schufa erfahrungsgemäß sofort einen veränderten Score berechnet. Hier gibt es dann keine weiteren Schritte, die einzuleiten sind – die Schufa aktualisiert den Datenbestand und berechnet unverzüglich einen neuen, meist besseren Score.

In welchen Schritten steigt der Score bei der Schufa an?

Es gibt keine Pauschalantwort auf diese Frage. Wie oben gezeigt, kommt es zunächst darauf an, die Schufa zu bereinigen, ansonsten nützt auch Abwarten nichts. Der Score steigt also niemals automatisch durch bloßen Zeitablauf. In welchen Schritten die Schufa nach einer Bereinigung vorgeht, können wir aus unserer Erfahrung sagen: bei gelöschten Einträgen erfolgt eine Aktualisiert sofort. Andere Negativeinträge verschwinden mit der Zeit automatisch, beispielsweise Einträge aus dem Schuldnerverzeichnis. Auch hier ist die Schufa fix und berechnet unserer Erfahrung nach sehr zügig einen neuen, meist besseren Score. Die Erholung ist in solchen Fällen schnell gegeben.

Was tun, wenn die Schufa den Score einfach nicht aktualisiert?

Sollte sich bei Ihnen trotz Ausgleich offener Forderungen oder sonstige Veränderungen im Datenbestand nichts tun, können Sie sich mit der Schufa in Verbindung setzen. Hilft das nicht weiter, empfehlen wir Ihnen, einen spezialisierten Rechtsanwalt aufzusuchen, damit dieser sich Ihren Fall genauer anschaut.

Wie schnell verändert sich der Score, wenn ein Eintrag gelöscht wird?

Erfahrungsgemäß sofort. Voraussetzung ist allerdings, dass der gelöschte Eintrag ein echter negativer Eintrag war. Wenn beispielsweise lediglich eine falsche Adresse gespeichert war, die dann korrigiert wird, hat dies meist keinen Einfluss auf den Score.

Wann aktualisiert die Schufa den Score?

Normalerweise quartalsweise. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich hierdurch Ihr Score verbessert. Er kann sich sogar verschlechtern, wenn beispielsweise weitere negative Einträge hinzugekommen sind oder sich Ihre Schulden erhöht haben und dies als Salden der Schufa gemeldet wird. Auf eine Erholung zu hoffen, die durch bloßen Zeitablauf stattfinden soll, können wir nicht empfehlen.

Wieso berechnet die Schufa den Score nicht täglich neu?

Das wissen wir auch nicht. Die Schufa muss dies auch nicht tun, denn es handelt sich bei der Schufa um ein Privatunternehmen, was selbst entscheiden kann, welche Berechnungsrhythmen es einhält. Allerdings ist die Schufa quasi gezwungen, bei der Löschung von Daten, die falsch waren, sofort eine Neuberechnung anzustellen, da ja die vorherige Berechnung auf falschen Daten fußte. Fehler muss die Schufa daher unverzüglich korrigieren – unserer Erfahrung nach tut sie das auch zuverlässig.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Unsere weiteren News und Berichte über Schufa

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 
*
*

Kontakt

RECHT FREUNDLICH
Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Döhrbruch 62
30559 Hannover

Formular

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen