Schufa-Auskunft und Korrektur verlangen


Um einen Einblick in die über die weitergegebene Datensammlung zu gewinnen, kann einmal im Jahr eine kostenlose Auskunft angefordert werden.

Das gilt im Allgemeinen für alle Unternehmen und Behörden, ebenso auch für Auskunfteien wie Schufa, Creditreform, Deltavisa, Bürgel und weitere.

Sind unrichtige Angaben enthalten, die den Scoring-Wert beeinflussen, müssen diese von den Auskunfteien korrigiert werden.

Inhalte der Auskunft

Nach der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung hat jeder Betroffene das Recht, mittels der Auskunft darüber informiert zu werden, welche Daten und zu welchem Zweck über ihn gespeichert sind, woher die Daten stammen und an wen sie weitergegeben werden.

Des Weiteren ist vorgeschrieben, dass die Auskunft klar und verständlich formuliert bzw. strukturiert sein muss.

Auskunft anfordern – Wo und wie?

Die unentgeltliche Auskunft kann formlos schriftlich, per Fax, E-Mail, SMS oder auch mündlich oder telefonisch verlangt werden. Ein Verweis auf unseren Musterbrief findet sich am Ende des Beitrags.

Dieser kann für Auskunftsersuchen bei jeglichen Unternehmen verwendet werden.

Die Auskunfteien bieten auch auf ihren Internetseiten Optionen für kostenlose Auskünfte. Oft gehen sie allerdings in anderen kostenpflichtigen Angeboten unter.

Im Zweifelsfall zahlt man so vielleicht für eine Auskunft, die man ebenso kostenfrei erhalten haben könnte.

Personalausweis als Kopie an die Schufa?!

Die Schufa beispielsweise fordert des Weiteren auf ihrer Internetseite eine Personalausweiskopie an. Eine Auskunft sollte aber in erster Linie immer ohne Ausweiskopie angefordert werden.

Ein Identitätsnachweis ist erst dann erforderlich, wenn die Identität des Betroffenen nicht zweifelsfrei festgestellt werden kann, wie etwa, wenn die Anschrift auf der Anfrage nicht mit der bei der Auskunftei vorliegenden übereinstimmt.

In diesem Fall kann eine Kopie des Personalausweises an die Auskunftei geschickt werden. Relevant sind nur Name, Geburtsdatum und Anschrift. Alle anderen Daten können und sollten geschwärzt werden.

Vorschriften für die Erstellung der Scoring-Werte

Unternehmen nutzen die Angebote der Schufa und anderen Auskunfteien, um sich über potenzielle Kunden und deren Zahlungsverhalten zu informieren.

Unternehmen dürfen Informationen über offene Forderungen jedoch nur unter strengeren Auflagen weitergeben.

Grundsätzlich muss für die Weitergabe von Zahlungsrückständen eine Erlaubnis des Betroffenen oder ein berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 DSGVO vorliegen.

Voraussetzungen müssen eingehalten werden!

Sollen entsprechende Informationen für die Erstellung von Score-Werten übermittelt und genutzt werden, müssen Betroffene vorher zweimal schriftlich gemahnt werden und muss zwischen erster Mahnung und Datenweitergabe eine vierwöchige Frist bestehen.

Außerdem müssen Betroffene über die geplante Meldung informiert worden sein und es darf kein Einwand (§ 31 BDSG) vorliegen.

Doch auch diese Vorschriften bieten letztendlich keinen ausreichenden Schutz.

Wenn Betroffene ein Vertrag mit haltlosen Zahlungsaufforderungen untergeschoben wird, kann im Zweifelsfall auch ein eben unberechtigter Vorgang die Auskunfteien erreichen und den Scoring-Wert negativ beeinflussen.

Korrekturen

Unzulässige oder schlicht falsche Daten müssen die Auskunfteien berichtigen, löschen oder zumindest sperren. Für die Aufforderung zur Korrektur ist ein formloses Schreiben ausreichend.

Es sollte genau aufgelistet werden, welche Daten unrichtig sind. Wenn möglich sollte dies außerdem direkt mit entsprechenden Unterlagen belegt werden.

Der Link zu unserem Musterschreiben für Auskunftsersuchen:

https://www.mission-datenschutz.de/art-15-dsgvo/musterschreiben-fuer-auskunft-nach-dsgvo-art-15-dsgvo

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Unsere weiteren News und Berichte über Schufa

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 
*
*

Kontakt

RECHT FREUNDLICH
Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Döhrbruch 62
30559 Hannover

Formular

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen