Schufa und Identitätsdiebstahl – Wie passt das zusammen?

Dass negative Schufa-Einträge für Unmut sorgen, ist nichts Neues. Die Probleme, welche durch einen schlechten Schufa Scorewert auftreten, sind für jeden Betroffenen immens: kaum noch Möglichkeiten für Vertragsabschlüsse (Mobilfunkvertrag, Mietvertrag oder Kreditvertrag). Wieso der Identitätsdiebstahl durch Betrüger dazu beitragen kann, einen negativen Schufa Eintrag zu erhalten, zeigen wir im Folgenden anhand eines aktuellen Falls auf. Sollten Sie grundsätzlich Probleme mit der Schufa haben, können Sie uns kontaktieren. Auch sind wir die richtigen Ansprechpartner, wenn Sie Opfer eines Identitätsdiebstahls geworden sind (hier klicken).

Was ist Identitätsdiebstahl eigentlich?

Unabhängig von den etwaigen Schufa Problemen durch negative Einträge oder einen schlechten Score bei der Schufa sollte zunächst verstanden werden, was unter Identitätsdiebstahl als Definition fällt. Darunter werden Fälle verstanden, in denen Unbefugte die Daten von ihren Opfern missbrauchen und unter ihrer Identität auftreten. Bekannte Beispiele sind etwa das Einloggen in fremde Accounts, um dann mit fremden Kontodaten Waren im Internet zu bestellen. Oder aber das Verschicken von E-Mails aus fremden Mailkonten. Oft, aber nicht immer hängt der Identitätsdiebstahl mit einem Hackingangriff zusammen. Aber auch komplett analoge Identitätsklaus sind denkbar, wenn jemand gänzlich ohne Einsatz der Informationstechnologie unter fremdem Namen auftritt, ohne dazu ermächtigt zu sein. Gegen Identitätsdiebstahl und ähnliche Situationen kann man sich rechtlich verteidigen – gern helfen wir Ihnen dabei, die notwendigen Schritte in Ihrem Fall einzuleiten.

Aktueller Fall: Schufa-Stress für CDU Politiker wegen Identitätsklau!

Wie hängt aber Identitätsdiebstahl mit negativen Schufa Einträgen zusammen? Ein aktueller Fall zeigt dies sehr deutlich: http://www.derwesten.de/region/schufa-aerger-fuer-cdu-politiker-aimp-id11225939.html

Hier wurden die Daten (Adresse etc.) von einem prominenten CDU-Politiker benutzt, um unbefugt auf seine Adresse hin und auf seine Kosten Waren im Internet zu bestellen. Konkret wurden Sportartikel und Gold bestellt. Die findigen Identitätsbetrüger haben sich taggenau am Liefertermin an die Adresse des CDU-Politikers begeben, um die Waren dort anzunehmen. So erweckte es für den Internetshop den Anschein, als sei alles glatt gelaufen. Tatsächlich war dies ein Identitätsdiebstahl mit digitalen und analogen Elementen. Selbstverständlich wusste der CDU-Politiker nicht einmal, dass auf seinen Namen und auf seine Adresse etwas bestellt und geschickt wurde. Letztlich endete die ganze Misere noch in einem negativen Schufa Eintrag, denn die Rechnung wollte der Prominente natürlich nicht bezahlen.

Mehr Informationen direkt von der Schufa:

https://www.schufa.de/de/ueber-uns/presse/pressemitteilungen/identitaetsdiebstahl.jsp

https://www.meineschufa.de/index.php?site=22_1

Sie benötigen Hilfe wegen Schufa Problemen?

Der Fall zeigt deutlich, wie ohne eigenes Zutun der Schufa Score verschlechtert werden kann. Identitätsdiebstahl nimmt in der digitalen Welt immer weiter zu. Die Schufa bietet Verbrauchern eine kostenlose Auskunft an – dadurch kann jeder feststellen, ob über ihn negative Einträge vorhanden sind, die ungerechtfertigterweise dort auftauchen. Im Falle eines Identitätsdiebstahls, der sogar zu einem schlechten Score bei der Schufa führt, muss juristisch gegen mehrere Beteiligte vorgegangen werden. Zunächst sollte der Betrüger, welcher hinter dem Identitätsdiebstahl steckt, strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt werden. Darüber hinaus müssen die negativen Schufaeinträge gelöscht werden, die aufgrund des Betrugs eingetragen wurden. Dafür sollte zivilrechtlich gegen das eintragende Unternehmen, als auch gegen die Schufa vorgegangen werden – dies aber nur, wenn nicht ein anwaltliches Schreiben schon Abhilfe verschafft.

Unsere Kanzlei hilft Mandanten bundesweit dabei, ihre Schufa-Einträge, so dies möglich ist, zu bereinigen und dadurch einen möglichst guten Scorewert zu erhalten. Gern können Sie uns Ihren Schufa-Fall schildern und wir schauen gemeinsam, ob ein Tätigwerden unsererseits für Sie sinnvoll sein könnte.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 15 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,87 von 5
Loading...
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*