Bewertung löschen lassen bei eBay

Die Verkaufsplattform eBay erfreut sich immer größeren Zulauf. Sei es von großen oder kleinen Unternehmen oder auch vielen Privatleuten. Da eBay nicht die Zuverlässigkeit der angemeldeten Verkäufer überprüfen kann, bietet der Internetriese ein Bewertungssystem an. Umso mehr positive Bewertungen der Verkäufer hat, umso vertrauenswürdiger erscheint er und umso mehr Kunden kaufen bei ihm, denn „Der muss ja gut sein.“

Da sich allerdings jeder auch anonym als Käufer bei eBay anmelden kann, schrecken einige Konkurrenten nicht davor ab, sich als Käufer auszugeben und absichtlich falsche Bewertungen abzugeben. Manche echten Kunden bewerten ebenfalls schlechter, als der Kauf vielleicht wirklich ablief.

eBay bietet nicht nur Käufern die Möglichkeit die Verkäufer zu bewerten, sondern die Verkäufer erhalten ebenfalls die Möglichkeit ihre Käufer zu bewerten. Allerdings besteht hierbei keine Waffengleichheit, da Verkäufer die Käufer ausschließlich positiv bewerten können.

Muss ein Verkäufer aber mit schlechten und vor allem haltlosen Bewertungen leben? Nicht immer.

Das Bewertungssystem bei eBay

Jedes Mitglied hat bei eBay ein Bewertungsprofil. Dies ermöglicht den Käufer oder Verkäufer bereits vor dem Kauf oder Verkauf einschätzen zu können.

Bei eBay kann man eine Bewertung durch sogenannte Bewertungspunkte, einem Bewertungskommentar und/oder einer detaillierten Verkäuferbewertung abgeben.

Bewertungspunkte bei eBay

eBay bietet Käufern und Verkäufern an, die Gegenseite mit einem positiven, einem neutralen oder einem negativen Bewertungspunkt zu bewerten.

Für jeden positiven Bewertungspunkt wird ein Punkt zu dem Bewertungspunktebestand addiert. Eine neutrale Bewertung wirkt sich weder positiv, noch negativ auf den Punktebestand aus. Für jede negative Bewertung wird ein Punkt von dem Punktebestand abgezogen.

Hat ein eBayer mindestens 10 Bewertungspunkte erreicht,  erscheint neben seinem Mitgliedsnamen ein Stern. Der angezeigte Stern ändert bei bestimmten Anzahlen von positiven Bewertungen seine Farbe.

Käufer und Verkäufer können sich zudem mehrfach mit Bewertungspunkten bewerten, wenn mehrere Artikel gekauft werden und diese Angebote in unterschiedlichen Wochen enden. Die Woche gilt dabei von Montag bis einschließlich Sonntag.

Bewertungskommentar bei eBay

Beim Bewertungskommentar können Käufer und Verkäufer einen freien Text formulieren, um so eine persönliche Rückmeldung zum Kaufablauf zu geben.

Detaillierte Verkäuferbewertung

Für Käufer bietet eBay zudem noch eine weitere Funktion an. Die sogenannte detaillierte Verkäuferbewertung. Hier kann der Service noch genauer mit den 4 angebotenen Bereichen „Artikelbeschreibung, Kommunikation, Lieferzeit und Kosten für Verpackung und Versand“ bewerten.

Bei der detaillierten Verkäuferbewertung kann der Käufer einen positiven, neutralen oder negativen Bewertungspunkt abgeben, einen Bewertungskommentar schreiben und anschließend bis zu 5 Sterne vergeben, wobei 5 Sterne die Bestnote ist.

Die detaillierte Verkäuferbewertung wirkt sich allerdings nicht auf den gesamten Bewertungspunktestand aus und fließt auch nicht mit in den Servicestatus.

Ergänzungskommentar

Als vierte Möglichkeit bietet eBay einen sogenannten Ergänzungskommentar an. Hiermit kann der Bewertende seinen ersten Bewertungskommentar genauer erklären. Zu jeder Bewertung kann aber nur ein Ergänzungskommentar abgegeben werden und dieser kann nach dem Absenden auch nicht mehr zurückgezogen oder geändert werden.

Auf der Seite weist eBay ausdrücklich darauf hin, dass keine negativen Bewertungskommentare und gleichzeitig positive Bewertungspunkte abgegeben werden dürfen. Dies ist sinnvoll, da eine solche Kombination nicht auf wahren Tatsachen beruhen kann. Ansonsten würde man eine komplett schlechte oder eine komplett gute Bewertung abgeben.

Eine Bewertung kann bei eBay 60 Tage nach dem Transaktionsende von beiden Seiten abgegeben werden. Hierbei weist eBay auch noch einmal darauf hin, dass Bewertungen fair und ehrlich sein sollen. Zudem soll sich jeder Bewertende sich seine Bewertung vorher gut überlegen, da diese später nicht mehr geändert werden kann.

Bewertungsgrundsätze

eBay möchte einen Missbrauch seines Bewertungssystems verhindern und hat dafür sogenannte Bewertungsgrundsätze aufgestellt.

Hierzu gehören beispielsweise, dass ein eBay-Mitglied nicht mehrere Mitgliedsnamen haben darf/soll, um so Bewertungen für sich selbst abzugeben.

Des Weiteren verstößt es ebenfalls gegen die Grundsätze, wenn ein Mitglied nur unter der Bedingung einer Bewertung dem Kauf oder Verkauf zustimmt.

Weiterhin „verboten“ ist die sogenannte Bewertungsmanipulation. Hierzu gehört beispielweise einen negativen Bewertungskommentar abzugeben und gleichzeitig eine positive Bewertung zu hinterlassen. Des Weiteren ist es auch verboten, Bewertungen zum Kauf, Verkauf oder Handel anzubieten. Hierunter fällt auch, anderen Mitgliedern anzubieten deren Mitgliedskonto zu kaufen, nur um deren positiven Bewertungen zu erhalten.

Ebenfalls nicht erlaubt ist die sogenannte Bewertungserpressung. Diese liegt beispielsweise dann vor, wenn ein Mitglied mit einer negativen Bewertung droht, um das andere eBay-Mitglied zu einer positiven Bewertung, unzulässigen Handlung, Duldung oder Unterlassung bringen.

Auch die sogenannte Rachebewertung ist von eBay aus verboten. Diese liegt dann vor, wenn deutlich erkennbar ist, dass eine negative oder neutrale Bewertung nur aufgrund einer eigens erhaltenden schlechten Bewertung abgegeben wurde.

Ebenso bestraft eBay auch sogenannte Bewertungskampagnen, bei der sich mehrere Käufer zusammenschließen und bei ein und demselben Verkäufer Artikel bestellen, um schlechte Bewertungen abzugeben.

Bekommt eBay einen möglichen Verstoß gegen die Grundsätze mit oder wird ein solcher eBay gemeldet, überprüft eBay dies genau.

Sollte eBay zum Entschluss kommen, dass ein Verstoß vorliegt, kann das eBay-Mitglied mit einer oder mehreren Maßnahmen sanktioniert werden. So behält sich eBay vor, die Löschung von Angeboten oder Suchanzeigen vorzunehmen. Ebenso kann die Nutzung des eBay-Marktplatzes eingeschränkt werden. Ein Mitglied kann sogar vom eBay-Marktplatz vorübergehend oder endgültig ausgeschlossen werden. Zudem behält sich eBay das Recht vor, die Gebühren für gelöschte Angebote einzubehalten. Ebenso kann dem eBay-Mitglied der Verlust des PowerSeller-Status drohen oder die Löschung von Bewertungen.

Als Verkäufer auf Bewertungen reagieren

Für Verkäufer gibt es bei eBay die Möglichkeit, bei dem Käufer die Bearbeitung seiner negativen oder neutralen Bewertung zu beantragen. Der Käufer kann dann innerhalb von 10 Tagen dem Antrag zustimmen oder diesen ablehnen.

Den Antrag auf Bearbeitung kann der Verkäufer allerdings nur bis zu 5 Mal pro 1.000 erhaltende Bewertungspunkte in einem Jahr stellen. Sollte man als Verkäufer in einem Jahr nur 3 Anträge stellen, hat man im nächsten Jahr nicht die Möglichkeit, 8 Anträge zu stellen. Die nicht genutzten Anträge in einem Jahr verfallen daher.

Sollte der Käufer dem Antrag nicht zustimmen, kann der Verkäufer für die gleiche Transaktion nicht noch einmal den Antrag stellen.

Sollte der Käufer die Bewertung überarbeitet haben, kann keine weitere Überarbeitung mehr vorgenommen werden. Zudem sollte ein Verkäufer schnell auf eine negative oder neutrale Bewertung reagieren, da der Käufer seine Bewertung nur innerhalb von 30 Tagen überarbeiten kann.

Zudem kann ein Verkäufer die Bewertung kommentieren und so die Situation aus seiner Sicht darstellen. Die Antwort wird direkt unter der Bewertung angezeigt und ist daher für jeden neuen Kunden sofort sichtbar.

Als Verkäufer hat man ebenfalls die Möglichkeit, bei eBay die Löschung der Bewertung zu beantragen, wenn der Käufer gegen die Bewertungsgrundsätze von eBay verstoßen hat.

Negative Bewertung bei eBay erhalten – was nun?

Negative Bewertungen können zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für Verkäufer werden, vor allem, wenn sie gewerblich bei eBay verkaufen. Das Interesse an einer schnellen und vollständigen Löschung ist daher ein großes Anliegen von Verkäufern bei negativen und vor allem haltlosen Bewertungen.

Gegen eine negative Bewertung kann nicht in jedem Fall etwas unternommen werden. Verlief die Transaktion wirklich schlecht und schildert dies der Käufer sachlich, kann der Verkäufer nichts dagegen tun.

Eine schlechte sachliche Bewertung ist Bestandteil der Meinungsfreiheit und daher von Art. 5 Grundgesetz geschützt.

So entschied auch der BGH in einem Urteil vom 23.09.2014 (Az. VI ZR 358/13).

eBay hält sich bei Streitigkeiten zwischen Verkäufern und Käufern bezüglich einer negativen oder neutralen Bewertung etwas raus. Zunächst einmal sollen beide Parteien in direkten Kontakt treten und versuchen, die Angelegenheit selbst zu klären. Hierfür bietet eBay diverse Möglichkeiten, wie den Antrag auf Bewertungsänderung an. In den wenigsten Fällen wird sich allerdings so die Angelegenheit klären lassen. eBay selbst schreitet nur dann ein, wenn es einen Verstoß gegen seine eigenen Grundsätze erkennt.

Sollte ein eBay-Mitglied gegenüber eBay vortragen, dass eine Bewertung auf unwahren Tatsachenbehauptungen oder Rache beruht oder unangemessen ist, wird eBay selten eingreifen. In diesen Fällen sollte rechtliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

Denn mit unwahren Bewertungen muss ein Verkäufer nicht leben. Ebenfalls sind Bewertungen zu löschen, die den Straftatbestand der Verleumdung oder Beleidigung erfüllen. Gleiches gilt für Schmähkritik, die nur dafür abgegeben wurde, um den Verkäufer in der Öffentlichkeit zu diffamieren.

Was kann ein Rechtsanwalt für Sie tun?

Ein Anwalt überprüft zunächst, ob die Bewertung rechtlich zulässig ist. Sollte die Prüfung ergeben, dass die Bewertung rechtswidrig ist, ist abzuwägen, ob zunächst der Bewertende und/oder eBay angeschrieben werden soll oder ob direkt gerichtliche Schritten sinnvoller sind.

Diese Einschätzung nimmt der Rechtsanwalt für Sie vor.

Zudem kann auch ein Schadenersatzanspruch oder ein Schmerzensgeldanspruch (wenn es sich um eine Beleidigung handelt) in Betracht kommen. Dies ist aber immer vom Einzelfall abhängig und kann pauschal nicht beantwortet werden. Zudem hängt vor allem der Schadensersatzanspruch von einer Beweismöglichkeit ab.

Haben Sie eine schlechte haltlose Bewertung bei eBay erhalten, gegen die Sie schnell und effizient vorgehen möchten? Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Recht durchzusetzen! Treten Sie gerne mit uns in Kontakt.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 16 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

4 Kommentare zu “Bewertung löschen lassen bei eBay
  • 20. Juli 2017 um 18:17 Uhr
    Steven W. says:

    Guten Tag Herr Feil,
    ich habe eine Negative Bewertung auf Ebay abgegeben.
    Sachlich und vollkommen richtig, allerdings ohne dem Verkäufer die Möglichkeit zur Nachbesserung zu geben.
    Nachdem dieser mir nun ein Anwaltsschreiben geschickt hat, will ich die Bewertung entfernen.
    (Ich hätte Sie auch entfernt wenn er mich nett darum gebeten hätte)
    Allerdings teilt mir der Ebay Support mit, die Bewertung könne nicht entfernt werden.
    Was kann ich tun?

    Mit freundlichen Grüßen
    Steven Weis

    • 21. Juli 2017 um 13:15 Uhr

      Guten Tag,

      vielen Dank für Ihre Anfrage zu “eBay Bewertung löschen”. Wir nehmen Kontakt mit Ihnen per Mail auf.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

  • 28. März 2017 um 08:35 Uhr
    Annika F. says:

    Wir haben das Gefühl, auf eBay systematisch mit negativen Bewertungen konfrontiert zu werden. Vermutungen, wer dahinterstecken könnte, haben wir auch, aber keine Beweise. Einzelne schlechte Bewertungen konnten wir über eBay bereits löschen lassen, aber ebay löscht eben nicht alles. Langsam gehen wir unter und benötigen wohl juristische Hilfe. Bitte melden Sie sich zeitnah, viele Dank!

    • 28. März 2017 um 08:51 Uhr

      Guten Tag,

      vielen Dank für die Schilderung Ihres Problems mit eBay und den Bewertungen dort. Dass Sie einzelne Bewertungen schon löschen lassen haben, ist wunderbar, und wir nehmen gern Kontakt mit Ihnen auf, um Ihnen bei den übrigen Eintragungen, wenn möglich, effektiv zu helfen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen