OLG Oldenburg zur Haftung beim Online-Banking –mobile TAN-Verfahren


Der Bankkunde dachte tatsächlich, es handele sich um eine Testüberweisung und nutzte die übersandte TAN. Es war aber eine echte Überweisung auf ein polnisches Konto. Der Betrag in Höhe von 8.000 Euro war dann überwiesen und konnte nicht zurückgeholt werden.

Die Klage gegen die Bank war nicht erfolgreich. Auch der Senat des OLG Oldenburg ging davon aus, dass der Kläger grob fahrlässig gegen die Geschäftsbedingungen der Bank verstoßen habe. Der Kunde müsse bei Übermittlung seiner TAN die Überweisungsdaten, in der SMS erneut mitgeteilt werden, noch einmal kontrollieren.

Dies hatte der Kläger nicht gemacht. Er hatte lediglich die TAN gelesen und diese dann in die Computermaske eingetippt.

Hätte er die SMS genauer gelesen, wäre ihm aufgefallen, dass er eine Überweisung zu einer polnischen IBAN freigebe. Auch muss der Kunde bei jeder TAN-Eingabe den auf dem Mobiltelefon angezeigten Überweisungsbetrag und die dort ebenfalls angezeigte Ziel-IBAN überprüfen.

Deutlich stellt das OLG Oldenburg fest, dass ohne entsprechende Maßnahmen ein Bankkunde grob fahrlässig handelt. Bei völlig unüblichen Aufforderungen zu einer Test-Überweisung muss im Übrigen auch ein Bankkunde misstrauisch werden.

Der Bank hielt das Gericht auch zugute, dass auf der Webseite der Bank auf derartige Betrügereien hingewiesen worden sei und deutlich gemacht wurde, dass niemals ein Bankkunde zu Test-Überweisungen aufgefordert werde.

Die Entscheidung ist nunmehr rechtskräftig.

Hier bestätigt sich unserer auch an anderer Stelle wiederholt gegebene Rat, dass ein Bankkunde in dem Fall, dass er Opfer eines Phishing-Angriffs oder eines Online-Banking-Betruges geworden ist, sehr vorsichtig sein muss, welche Informationen er weitergibt.

In dem konkreten Fall hatte die Bank über den tatsächlichen Überweisungsvorgang offensichtlich eine Menge Informationen und konnte so die grobe Fahrlässigkeit nachweisen.

Wir beraten bundesweit Betroffene, die Opfer von Phishing-Angriffen oder Online-Banking-Betrügereien geworden sind.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Unsere weiteren News und Berichte über Phishing

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Kontakt

RECHT FREUNDLICH
Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Döhrbruch 62
30559 Hannover

Formular


Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen