N26 Bank 50.000 Euro Bußgeld wegen Verstoß gegen DSGVO


Der Berliner Datenschutzbeauftragte hat eines der bisher höchsten Bußgelder wegen Verstößen gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verhängt. N26 soll ein Bußgeld in Höhe von 50.000 Euro zahlen, so Presseinformationen. Hintergrund des Bußgelds ist die unbefugte Verarbeitung personenbezogener Daten ehemaliger Kundinnen und Kunden durch N26. Nach Veröffentlichung in der Presse soll das Unternehmen Daten ehemaliger Kunden in einer Liste gespeichert haben und so faktisch eine „schwarze Liste“ geführt haben. Allerdings sind solche Auflistungen nur für Kunden zulässig, die unter einem Geldwäscheverdacht stehen. Betroffene, die in der Liste bei N26 auftauchten, konnten dann keine neuen Konten eröffnen. Nach Angaben von N26 soll die Praxis mittlerweile geändert worden sein. Ehemalige Kunden, die nicht unter einen Geldwäscheverdacht fallen, sollen also die Möglichkeit haben, sich wieder neu bei der Bank anzumelden.

N26 hat angekündigt, gegen das Bußgeld vorzugehen, und will sich nicht weiter wegen des laufenden Verfahrens äußern.

Erst in den letzten Tagen hatte die Finanzaufsicht BaFin gegen N26 Mängel bei Vorkehrungen gegen Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche festgestellt und diese Beanstandungen öffentlich gemacht. Es gab eine Anordnung der BaFin, dass N26 Nachbesserungen durchführen müsse, Bestandskunden neu identifizieren muss und Prozessbeschreibungen und Arbeitsabläufe neu dokumentieren muss. Auch Rückstände bei der Kontrolle verdächtiger Transaktionen sind nach den veröffentlichten Informationen nicht ordnungsgemäß gelaufen und müssen von N26 nachgearbeitet werden.

Insgesamt scheint das schnelle Wachstum N26 nicht gutgetan zu haben.

Die Mandanten, die wir in Phishing-Fällen und Hacking-Angriffen auf Onlinekonten gegenüber N26 vertreten haben, haben auch eine eher zähfließende Bearbeitung erlebt.

Sollten Sie von einem Phishing-Angriff betroffen sein oder sollte Ihr Geld von Ihrem Konto abhanden gekommen sein, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir vertreten Betroffene bundesweit gegen N26 und andere Banken.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Unsere weiteren News und Berichte über Phishing

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Kontakt

RECHT FREUNDLICH
Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Döhrbruch 62
30559 Hannover

Formular