Abmahnung von Gisela Keidel erhalten?

Wurden Sie von Frau Gisela Keidel abgemahnt? Wegen einer angeblichen Patentverletzung, wie es im Abmahnschreiben heißt? Wurde Rechtsanwalt Roland Kuhnigk mit dem Verschicken der Abmahnung von Gisela Keidel beauftragt? Dann können Sie uns gern anrufen. Wir schauen uns das anwaltliche Schreiben an und überprüfe, ob die Forderungen von Gisela Keidel gegen Sie berechtigt sind, und inwieweit die Abmahnkosten für Rechtsanwalt Roland Kuhnigk von Ihnen tatsächlich übernommen werden müssen.

Hier wird über eine Abmahnung von Gisela Keidel berichtet: http://www.anwalt.de/rechtstipps/abmahnung-der-frau-gisela-keidel-ueber-rechtsanwalt-roland-kuhnigk-wegen-patentrecht_071403.html

Patentrechtsverletzung kann zu Abmahnschreiben führen

Scheinbar handelt es sich um den Vorwurf einer Patentrechtsverletzung. Patente schützen technische Erfindungen, die neu sind. Sollte Gisela Keidel tatsächlich Patentrechtsinhaberin für ein bestimmtes Patent sein, liegt es zumindest nicht fern, dass sie über Rechtsanwalt Roland Kuhnigk etwaige Rechtsverletzungen abmahnen lässt. Wie in dem Internetbericht aufgeführt wird, scheint es um ein Patent für Werkzeuge. Wer dieses Patentrecht verletzt, muss mit einer Abmahnung rechnen.

In einer patentrechtlichen Abmahnung wird üblicherweise das Unterlassen gefordert, sowie eine Unterlassungserklärung, die abzugeben ist, und die Übernahme etwaig entstandenen Schadens und Anwaltskosten. Der Internetbericht spricht davon, dass Abmahnkosten von über 700 Euro über Rechtsanwalt Roland Kuhnigk gefordert werden. Nicht selten müssen die Abgemahnten auch umfangreich Auskunft darüber erteilen, inwieweit sie die Patentrechte verletzt haben, also seit wann, in welchem Umfang und welchen Umsatz sie durch die Rechtsverletzung generiert haben. Insbesondere bei den Auskunftsansprüchen sollten Betroffene vorsichtig sein. Lassen Sie sich deshalb von einem Rechtsanwalt beraten, um keine Fehler zu begehen.

Viele Betroffene einer marken-, wettbewerbs-, oder patentrechtlichen Abmahnung fragen sich, wieso ein anwaltliches Abmahnschreiben verschickt wird, ohne vorherige Kontaktaufnahme. Denn viele Abgemahnte hätten das in Frage stehende Verhalten sofort eingestellt, wenn sie nur informiert worden wären. Allerdings dient die Abmahnung dazu, eine Rechtsstreitigkeit außergerichtlich zu klären. Grundsätzlich hätten Rechteinhaber nämlich auch das Recht, eine einstweilige Verfügung zu beantragen oder eine Klage zu erheben. Insofern ist eine Abmahnung das kleinere Übel, da kein Gericht involviert ist, somit auch zunächst keine Gerichtskosten entstehen. Ein freundlicher Hinweis auf ein rechtsverletzendes Verhalten muss ein Rechteinhaber leider nicht geben. Insofern ist das Vorgehen über einen Rechtsanwalt grundsätzlich in Ordnung und nur in Ausnahmefällen rechtsmissbräuchlich.

Gisela Keidel und Rechtsanwalt Roland Kuhnigk als Gegenseite

Ein solches Schreiben von Rechtsanwalt Roland Kuhnigk (hier scheinbar seine Website) für Gisela Keidel sollte eine Rechtsanwalt übergeben werden, der Erfahrungen im Umgang mit Abmahnungen aller Art hat. Es ist wichtig zu überprüfen, inwieweit Gisela Keidel tatsächlich aus dem Patentrecht berechtigt ist, diese Ansprüche geltend zu machen, und inwieweit die Ansprüche auch bestehen. Wir helfen Ihnen gern dabei, sich gegen die Abmahnung zur Wehr zu setzen. Unserer Kanzlei können Sie das Schreiben digital zukommen lassen und wir schauen es uns unverzüglich an, um fristwahrend für Sie tätig zu werden.

 

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...


Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*