Markennutzung in AdWord-Kampagnen

In der letzten Zeit, nach dem Urteil des BGH zur Frage, ob man als Werbetreibender die Dritter für eigene Werbezwecke derart heranziehen darf, dass man seine AdWords entsprechend aufbaut, erhalten wir immer wieder auch diesbezügliche Anfragen.

An dieser Stelle wollen wir daher nur kurz und “angerissen” über ein paar wichtige Eckpunkte berichten, die sich bei der mit AdWords ergeben.

Zunächst einmal bleibt es dabei, dass man den angesprochenen Verkehrskreis nicht darüber täsuschen darf, wer eigentlich handelt, ob es der Markeninhaber selbst ist oder ein Dritter. Es darf also nicht derjenige als der Markeninhaber erscheinen, der es nicht ist. Auch darf der Werbetreibende nicht Werbung unter Nutzung von Marken betreiben, der Waren oder Leistungen des Markeninhabers gerade nicht anbietet. An dieser Stelle ist man zwar eher im Bereich des Wettbewerbsrechts, jedoch darf auch dieser Aspekt nicht außer acht gelassen werden, wenn es darum geht, die Zulässigkeit von Werbemaßnahmen zu beurteilen.

Sofern man also auf sein eigenes Angebot hinweisen möchte, mit der Option, aufgefunden zu werden, wenn ein potenzieller Kunde nach einer Marke in diesem Bereich sucht, so sollte man wohlüberlegt handeln. Es ist nicht alles verboten, was die Nutzung fremder Marken angeht, jedoch ist auch leider einiges nicht rechtlich getsattet und kann am Ende zu Auseinandersetzungen führen, die gerade im Bereich des Markenrechts hohe Streitwerte und damit hohe Kosten mit sich bringen, aber auch wettbewerbsrechtlich Streitpotenzial bieten, mit der Folge, dass man sich gegebenenfalls Unterlassungs- und Zahlungsansprüchen von Wettbewerbern ausgesetzt sieht.

 

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*