Gemeinschaftsmarke eintragen (europäische Marke)

und Europäische Marke – Markenanmeldungen beim deutschen (Deutsches Patent- und Markenamt) gehören zum Standard der Markenstrategie vieler Unternehmen. Durch die Markenanmeldung lässt sich ohne viel Aufwand effektiver Rechtsschutz für die eigene Marke generieren. Dieser Schutz gilt allerdings „nur“ deutschlandweit, sodass für einen weitreichenderen Markenschutz eine Markenanmeldung beim HABM (Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt) empfehlenswert ist. Bei dieser Art der Eintragung handelt es sich um die , also einer eingetragenen Marke, die in der gesamten EU gültig ist. So kann ein europaweiter Markenschutz gewährleistet werden. Zwar sind die Kosten einer Eintragung als höher als die einer nationalen Markeneintragung, allerdings muss beachtet werden, dass die ihre Schutzwirkung in derzeit 27 Mitgliedsstaaten entfacht – sodass die Kosten einer Markenanmeldung beim unter dem Gesichtspunkt des weitreichenden Schutzniveaus nicht als allzu hoch erscheinen.

DPMA oder auch HABM? Gemeinschaftsmarke und Kosten oder Gebühren?

Ob die Marke eines deutschen Unternehmens ausschließlich beim DPMA oder auch beim HABM per Markenanmeldung eingetragen werden sollte, muss stets unter Berücksichtigung der unternehmenseigenen Markenstrategie beurteilt werden. Für die Einschätzung spielen sowohl wirtschaftliche als auch rechtliche Erwägungen eine Rolle. Gerne unterstützen wir Sie bei der Markenanmeldung und der Einschätzung, inwieweit die europaweite Eintragung ihrer Marke überhaupt Sinn macht.

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*