Sie werden auf Kununu “terrorisiert”? Hinweise, Lösungsvorschläge und Möglichkeiten.

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Ein negativer Eintrag auf Kununu kann so manchem HR-Manager oder Unternehmer ein Dorn im Auge sein. Richtig fies wird es allerdings, wenn nicht nur eine, sondern gleich mehrere schlechte Bewertungen auf Kununu auftauchen, oder aber, nachdem eine Bewertung gelöscht wurde, direkt wieder ein negativer Eintrag gepostet wird. Diese Arten einer Eskalation auf Kununu begegnen uns immer häufiger und wir möchten mit diesem Blogbeitrag diese Situation genauer beleuchten. Sollten Sie unsere Unterstützung bei Kununu benötigen, hören wir jederzeit gern von Ihnen – schicken Sie uns einfach eine Mail und den Link zu den Bewertungen, sodass wir uns mit einer kostenfreien Ersteinschätzung bei Ihnen zurückmelden können.

Ein mit Lügen überhäufter Eintrag wurde bei Kununu eingestellt?

Wenn Sie auf Kununu mit unwahren Tatsachenbehauptungen konfrontiert werden, ist der juristische Weg denkbar einfach. Unwahre Tatsachenbehauptungen sind immer unzulässig und sind daher einer Löschung grundsätzlich zugänglich. Allerdings basiert das Geschäftsmodell von Portalen wie Kununu nun einmal darauf, dass möglichst viele Bewertungen geschrieben und bestehen bleiben. Wundern Sie sich also nicht, wenn die Portale “Gegenwehr” verlauten lassen, selbst wenn die Bewertung Lügen enthält. Hier geht es darum, juristisch fundiert die unwahren Tatsachenbehauptungen herauszuarbeiten, darzustellen und einen rechtlich sicheren Löschantrag bei Kununu einzureichen. Notfalls muss auch der gerichtliche Weg beschritten werden, falls eine außergerichtliche Auseinandersetzung trotz klarer Rechtslage nicht zum gewünschten Ergebnis führt.

Plötzlich wurde eine Vielzahl negativer Bewertungen veröffentlicht?

Manche Mandanten berichten uns von sehr seltsamen Vorgängen auf Kununu, die mit dem Aussprechen einer (einzigen!) Kündigung eines Mitarbeiters zusammenhängen oder zusammenhängen scheinen. Konkret sind es Fälle, in denen ein Mitarbeiters frisch gekündigt worden ist und taggleich, oder wenige Tage später eine regelrechte Flut negativer Bewertungen auf Kununu erscheinen. Hier liegt der Verdacht nahe, dass die Bewertungen von ein und derselben Person stammen, nämlich dem gekündigten Mitarbeiter.

Leider ist es recht einfach, auf Bewertungsportalen als einzelne Person den Eindruck einer Masse an Menschen zu erwecken. Es braucht nicht viel, um sich bei einschlägigen Portalen wie Kununu oder Google mit mehreren Accounts und gefälschten Daten anzumelden. Zwar verfügen Google, Kununu und weitere Portale über Erkennungsmechanismen, die das Gröbste verhindern, dennoch gelingt es mit etwas Aufwand, als einzelne Person mehrere Bewertungen abzugeben.

Hier sollte überlegt werden, ob einerseits das Bewertungsportal, aber auch andererseits die bewertende Person juristisch angegangen werden sollte. Denn eine solche “Aktion” ist kein Kavaliersdelikt, sondern kann einem Unternehmen enorm schaden, sodass es sinnvoll ist, dem Täter, so dieser bekannt ist, eine Grenze aufzuzeigen.

Eine Bewertung wurde gelöscht und taucht sofort wieder auf?

Eine andere Fallkonstellation betrifft Situationen, in denen eine negative Bewertung erst gelöscht oder deaktiviert wurde, um sodann in gleicher oder sehr ähnlicher Gestalt wieder aufzutauchen. Wenn Kununu eine Bewertung überprüft, wird diese zunächst deaktiviert, sodass es sein kann, dass der Eintrag nach der Prüfung von Kununu wieder auftaucht. Dann hat Kununus eigener Prüfvorgang wohl ergeben, dass die Bewertung in Ordnung ist – was nicht heißen muss, dass dies auch juristisch die richtige Entscheidung war. Hier kann es sich lohne, anwaltlich nachzufassen. Oder aber Sie löschen eine Bewertung aufgrund von Rechtswidrigkeit, und die bewertende Person stellt einen Tag später die gleiche oder eine ähnliche Bewertung einfach wieder online. Falls dies zu einem endlosen Zirkus wird, sollte Kununu anwaltlich kontaktiert werden, um hier ein koordiniertes Vorgehen zu ermöglichen.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien



Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen