Geld fehlt auf Konten der Targobank

Laut einem heutigen Bericht von Spiegel Online sind Kunden der Targobank derzeit erschrocken, weil ihre Kontostände fehlerhaft sind. Einigen Kunden der Targobank fehlen anscheinend mehrere hundert Euro, anderen wiederum ist der Kontostand fälschlicherweise auf Null oder sogar ins Minus gerutscht. Nicht nur, dass Kunden nicht mehr an ihr Geld kommen, auch das Automatensystem und die Kontoauszugssysteme sind betroffen, sowie das Onlinebanking. In den sozialen Netzwerken berichten Betroffene über die Probleme, kein Geld mehr bekommen zu können oder fehlerhafte Kontostände vorzufinden. Die Targobank hat die Probleme mit den Konten bereits bestätigt.

Nach Aussagen der Targobank sei lediglich ein technischer Fehler für die Missstände verantwortlich, an dessen Behebung man derzeit mit Hochdruck arbeite. Das Geld der Kunden sei physisch nach wie vor vorhanden und sei nicht in Gefahr, so die Targobank, lediglich die Kontoanzeigefunktionen im Onlinebanking und an Automaten sei derzeit falsch. Kunden können momentan die Hotline der Targobank nicht erreichen, da eine Überlastung eingetreten ist.

Aus rechtlicher Sicht kann ein solches Szenario nicht nur theoretisch, sondern praktisch zu Schäden bei Kunden führen, die auf eine tägliche Geldzufuhr in physischer Form angewiesen sind. Schadensersatzansprüche sind diesbezüglich denkbar. Fraglich ist auch, inwieweit das Onlinebanking betroffen ist und eventuell Lastschriften nun nicht von den eigentlich ausreichend gedeckten Konten der Kunden abgebucht werden können. Dies kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass Vertragspflichten seitens der Kunden gegenüber Vertragspartnern mit Lastschriftverfahren verletzt werden. Wichtig ist für die Kunden zunächst sicherzustellen, dass die Fehler tatsächlich nur im Anzeigebereich des Onlinebankings und im Automatensystem vorhanden sind und nicht etwa tatsächlich die Kontostände betreffen.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 9 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*