Broker Betrug? Hilfe gegen unseriöse / betrügerische Broker!

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Wenn Sie bei einem anscheinend unseriösen Broker Geld eingezahlt haben und Ihnen die Auszahlung verweigert wird, können Sie sich gern an unsere Kanzlei wenden.

Schildern Sie uns per Mail unverbindlich Ihren Fall eines betrügerischen oder vermeintlich betrügerischen Brokers und wir geben Ihnen zeitnah eine kostenlose Ersteinschätzung.

Hilfe ist in manchen Fällen dringend notwendig, da ansonsten Auszahlungen dauerhaft verweigert werden. Oft kann erst durch anwaltlichen Druck das Geld zurück erlangt werden.

Wie erkenne ich einen Betrug beim Broker?

Unseriöse Broker erkennen wir daran, dass:

  1. Auszahlungen unter fadenscheinigen Gründen verweigert werden
  2. Auszahlungen zwar nicht verweigert, aber dauernd verzögert werden
  3. Immer weitere “Unterlagen”, “Dokumente” und sogar weitere Einzahlungen von Ihnen verlangt werden, um eine Auszahlung zu realisieren

Weitere Fallkonstellationen sind denkbar, in denen Sie dringend Hilfe benötigen werden. Betrügerische Broker nutzen teilweise auch realistisch klingende Begründungen wie steuerrechtliche Vorschriften oder Geldwäschegesetze, um Auszahlungen nicht durchzuführen.

Normal ist, dass Sie Ihre Auszahlung gemäß der geltenden AGB und zeitnah erhalten, sobald Sie diese anfordern. Alles andere “riecht” im Grunde sofort nach einer betrügerischen oder unseriösen Absicht.

Welche Hilfe kann ich vom Support erwarten?

Im Falle eines seriösen Brokers jede Menge. Der Support eines vernünftigen Brokers wird Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten und Ihnen bestmöglich weiterhelfen.

Eine Auszahlung sollte kein Problem darstellen. Falls tatsächlich Unterlagen, Dokumente oder sonstige weiterführenden Informationen benötigt werden, teilt Ihnen dies der Kundensupport verständlich mit und zielt darauf ab, die Auszahlung schnellstmöglich durchzuführen.

Denn Sie sind als Kunde König und der Broker möchte ja gern, dass Sie wiederkommen. Wer also Auszahlungen verweigert oder hinauszögert, handelt nicht im Sinne des Kunden.

Das Geschäftsmodell solcher unseriösen Broker ist dann wohl ein gänzlich anderes.

Ist jede Auszahlungsverweigerung gleich ein Betrug?

Nein. Es kann rechtliche Gründe geben, die eine Auszahlung verhindern. Dahinter steckt nicht gleich betrügerische Absicht. Oft aber schon.

Wir haben manchmal den Eindruck, dass selbst seriöse Broker teilweise Auszahlungen nicht vornehmen, weil Liquiditätsprobleme vorherrschen. Das ist dann kein betrügerisches handeln, aber unseriös ist es allemal. Denn Liquidität ist seitens der Broker sicherzustellen.

Wie hilft mir ein Anwalt gegen einen unseriösen Broker weiter?

Hilfe können Sie im Falle eines unseriösen Brokers von behördlicher oder anwaltlicher Seite erwarten. Ihr Rechtsanwalt sollte auf diese Fallkonstellationen spezialisiert sein und bereits Erfahrungen im Umgang mit betrügerisch anmutenden Brokern aufweisen können.

Konkret wird Ihr Anwalt Ihnen dadurch Hilfe leisten können, einen anwaltlichen Schriftwechsel mit dem Broker aufzunehmen.

Hierdurch wird Ihr Anliegen einer Auszahlung beim Broker sicherlich ernster genommen als wenn Sie nur als einer von vielen unzähligen Kunden eine “nervige Supportanfrage” stellen.

Leider ist es oft so, dass erst das anwaltliche Schreiben ernst genommen wird und einen Effekt zeigt.

Unsere Kanzlei hat sich auf diese Fälle unseriöser Broker spezialisiert und bietet über die rein rechtsanwaltliche Hilfe noch weitere wertvolle Beratungsleistungen an:

  1. Wir üben Druck durch anwaltliche Zahlungsaufforderung auf den Broker aus. So geht Ihr Auszahlungsbegehren nicht unter im tagtäglichen “Anfragengewitter” beim Kundensupport
  2. Wir involvieren die zuständigen Behörden, um weiteren Druck auf den unseriösen Broker aufzubauen
  3. Wir schaffen Öffentlichkeit durch unseren Blog und auf reichweitestarken Portalen wie anwalt.de und Youtube (mittels Video) – auch dies erhöht den Druck auf den möglicherweise betrügerischen Broker, da dieser von guter Öffentlichkeit lebt
  4. Wir leiten strafrechtliche Schritte gegen den Broker ein, um eine Auszahlungsbereitschaft zu erhöhen
  5. Wir fordern nach erfolgreicher Auszahlung Schadensersatz für etwaig entstandene Anwalts- und Rechtsverfolgungskosten, die unser Mandant hatte

Hilfe ist hier also mannigfaltig. Wichtig ist, dass Sie nicht nur Ihre Zeit damit verschwenden, im Internet Informationen einzuholen. Werden Sie aktiv und fordern Sie Ihr Geld mit Hilfe eines spezialisierten Anwalts zurück!

Ganz wichtig: Sollte der betrügerische Broker den “exit scam” planen, kriegen womöglich nur noch diejenigen überhaupt Geld zurück, die schnellstmöglich den größtmöglichen Druck ausüben.

Der Rest geht dann leer aus. Seien Sie daher unter den Ersten, nicht unter den Letzten, die aktiv werden.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen