Solutions Markets seriös? Geld zurück? Erfahrungen?

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Uns fragen Mandanten, ob der Online-Broker Solutions Markets, der auf der Internetseite https://solutionsmarkets.co sein Angebot bereithält, vertrauenswürdig und seriös ist. Einige Mandanten berichten, dass angelegte Gelder und Gewinne nicht ausgezahlt werden.

Nachfolgend in diesem Blogbeitrag einige Informationen zu dem Online-Broker und wie Sie mit Schwierigkeiten und Eskalationen umgehen können.

Wer ist Solutions Markets?

Die Internetseite ist professionell gemacht. Es wird eine breite Palette unterschiedlicher Produkte angeboten, von Aktien, Indizes, Rohstoffen bis Kryptowährungen. Es wird darauf verwiesen, dass seit einem Jahrzehnt der Broker als Webtrader auf dem Markt ist.

Auf der Internetseite werden drei unterschiedliche Kontotypen angeboten, von Basic über Pro bis Expert. Die Mindesteinzahlungen betragen für Basic 250 Dollar, für Pro 2.500 Dollar und für Expert 25.000 Dollar. Weiter unten wird dann auf der Startseite darauf verwiesen, dass Eigentümer der Website solutionsmarkets.co die Firma Kiqiwk Holdings Intl Limited ist, die ihren Sitz auf den British Virgin Islands hat.

Zumindest dieser Hinweis darf nach unseren Erfahrungen misstrauisch machen. Es ist zum einen nicht klar erkennbar, ob eine Genehmigung oder Beaufsichtigung durch eine staatliche Aufsichtsbehörde vorliegt. Zum anderen führt der Sitz auf den British Virgin Islands dazu, dass das Unternehmen im Falle von rechtlichen Auseinandersetzungen nicht ohne Weiteres zur Rechenschaft gezogen werden kann. Weitere Indizien sollten zu einer kritischen Betrachtung führen.

Mandanten berichten uns, dass Auszahlungen nicht vorgenommen werden und dass vor Auszahlungen wiederholt neue Investitionen gefordert werden, beispielsweise für Steuern. Auch werden auf verschiedenen Internetseiten von Betroffenen Berichte veröffentlicht, dass es Schwierigkeiten gibt, wenn nicht investiert, sondern ausgezahlt werden soll.

Häufig starten Betroffene mit einem eher kleinen Betrag von 250 Dollar oder Euro, dann folgen weitere Investitionen. Bisher scheinen aber keine Summen ausgezahlt zu werden. Selbst Beträge unter 1.000 Euro werden nicht an die Kunden ausgekehrt.

Als Ansprechpartner fungiert, so die Berichte im Internet, wiederholt ein Herr Sebastian Gold aus Schweden, soweit diese Angaben tatsächlich richtig sind.

Insgesamt kann derzeit noch nicht endgültig beurteilt werden, ob bei Solutions Markets Betrug oder betrügerische Aktivitäten vorliegen. Wir raten aber derzeit davon ab, weitere Investitionen zu tätigen.

Solutions Markets: Bekomme ich mein Geld zurück?

Für viele Betroffene ist die Frage, ob die investierten Beträge oder auch die Gewinne wieder ausgezahlt werden oder ob solche rechtlichen Ansprüche durchsetzbar sind. Pauschal lässt sich dies nicht beantworten. Stellenweise sind verschiedene Aktivitäten notwendig, um Gelder zurückzubekommen. Dabei sollte der Fokus nicht nur auf dem Broker liegen, sondern auch geprüft werden, inwieweit Banken und Zahlungsdienstleister, über die Einzahlungen und investierte Gelder zum Broker weitergeleitet worden sind, verantwortlich sind oder inwieweit über Banken Gelder zurückgefordert werden können.

In unserer Beratungspraxis haben wir bereits erlebt, dass über diese Schiene zumindest Teile der investierten Gelder sichergestellt werden konnten.

Daneben ist zu prüfen, inwieweit Staatsanwaltschaften und Finanzmarktaufsichtsbehörden einzuschalten sind.

Im Rahmen einer umfassenden Beratung erörtern wir mit unseren Mandanten, welche Maßnahmen zielführend sind, um investierte Gelder zu sichern und ggf. auch Guthaben auszuzahlen.

Anbieter im Ausland: Muss ich Gelder abschreiben?

Viele Mandanten fragen uns, ob bei einem Geschäftssitz auf den British Virgin Islands Ansprüche gegen den Broker durchgesetzt werden können.

Dies hängt in der Beurteilung vor allem davon ab, ob es sich tatsächlich bei dem Broker um Betrüger handelt oder ob das Unternehmen seriös ist.

Bei den Online-Brokern oder Webtradern, die betrügerische Aktivitäten an den Tag legen, wird es wenig Sinn machen, rechtliche Schritte einzuleiten. Hier sind dann andere Wege zu beschreiten, um Rückforderungen durchsetzen.

Unterstützung für Betroffene

Gerne können Sie sich als Betroffener und Betroffene an uns wenden, wenn Sie Schwierigkeiten bei der Auszahlung von investierten Geldern oder Guthaben haben. Wir unterstützen Betroffene in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Zwar liegt aktuell noch keine Warnmeldung einer Finanzmarktaufsichtsbehörde vor, dennoch empfehlen wir Ihnen, vorsichtig zu agieren und sehr genau zu prüfen, inwieweit Investitionen sinnvoll sind. Dies gilt auch für Forderungen, die als „Steuernachzahlungen“ oder „Steuervorauszahlungen“ deklariert werden und bei denen argumentiert wird, dass nach Eingang dieser Steuervorauszahlung/Steuernachzahlung unverzüglich eine Auszahlung erfolgt. Bei solchen Argumenten werden wir immer hellhörig, da dies in vielen Fällen ein Indiz ist, dass nur weitere Gelder eingetrieben werden sollen, eine Auszahlung aber auf keinen Fall bevorsteht.

Auf Basis unserer jahrelangen Erfahrung können wir kurzfristig aktiv werden, um Handlungsmöglichkeiten zu erörtern und Ihre Ansprüche auf Rückforderung des Geldes durchzusetzen.


2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,50 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen