Probleme mit Broker – Broker zahlt nicht aus – Spezialisierte Kanzlei einschalten

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wir vertreten bundesweit Anleger, die Probleme mit Brokern oder Plattformen für Online-Trading haben.

Welcher Broker ist seriös?

Im Bereich Online-Trading gibt es eine Vielzahl von Anbietern und Produkten. Nicht immer ist für Anleger sofort erkennbar, ob es sich bei den jeweiligen Anbietern um seriöse Unternehmen handelt.

Wenn Sie Probleme mit der Auszahlung von investierten Beträgen oder Guthaben haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Auszahlung vom Broker verweigert?

In einer Vielzahl von Fällen haben wir bereits betroffene Anleger unterstützt und Ansprüche auf Auszahlung von Guthaben und investierten Beträgen geltend gemacht.

Auch wenn Sie schlechte Erfahrungen mit dem Online-Trading gemacht haben oder Verluste erleiden, sollten Sie sich über den jeweiligen Anbieter näher erkundigen. Gern können Sie mit uns Kontakt aufnehmen und wir prüfen, inwieweit Ansprüche geltend gemacht werden können.

Im Falle eines Online-Betruges ist es auch möglich, die Kosten unserer Beauftragung über die Rechtsschutzversicherung abzurechnen. Dazu sollte vorab eine Kostendeckungszusage der Rechtsschutzversicherung eingeholt werden.

Risiken beim Online-Trading

Misstrauisch sollten Sie insbesondere dann werden, wenn Ihr Online-Broker auf der Internetseite kein Impressum veröffentlicht. Im Impressum sind eine genaue Anschrift und Kontaktmöglichkeiten wie Telefon, Telefax oder E-Mail-Adresse anzugeben. Häufig sind bei nicht seriösen Brokern keine Adressen zu finden.

Weiterhin ist vor sehr gewinnträchtigen Versprechungen zu warnen. Kurzfristige Gewinne und Bonuszahlungen von 50 % oder 90 % sollten Sie misstrauisch machen.

Ein Risiko tritt auch dann auf, wenn bei einem Online-Broker die Ansprechpartner häufig wechseln und mit verschiedenen Argumenten versucht wird, weitere Zahlungen auszulösen. Häufig wird insbesondere dann, wenn Sie eine Auszahlung wünschen, gefordert, dass beispielsweise Steuern als zusätzliche Zahlung geleistet werden, um dann eine Auszahlung zu initiieren. Hier haben wir in der Vergangenheit wiederholt Fälle erlebt, in denen wiederholt hintereinander angebliche Steuern gezahlt werden sollten, bevor dann eine Auszahlung ermöglicht wird.

Spezialisierter Anwalt für Online-Broker und Trading-Plattformen

Bevor Sie also Ihr Geld oder Ihr eingesetztes Vermögen abschreiben, sollten Sie sich auf jeden Fall anwaltlich beraten lassen. Nutzen Sie unsere Erfahrung im Umgang mit Online-Brokern und Plattformen für Online-Trading.

Wir klären auch mit Ihrer Rechtsschutzversicherung, ob eine Kostendeckung für die anwaltliche Tätigkeit übernommen wird.


2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 13 Bewertung(en), durchschnittlich: 3,54 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

26 Kommentare zu “Probleme mit Broker – Broker zahlt nicht aus – Spezialisierte Kanzlei einschalten
  • 17. Februar 2021 um 00:04 Uhr
    Benjamin Gärtner says:

    Hallo Herr Feil, ich habe bei Mc Gregortrade 6700 euro investiert jetzt hohe auszahlungs gehühren

    • 17. Februar 2021 um 08:21 Uhr

      wenn ein Broker von Ihnen vor einer Auszahlung die Einzahlung weiterer Gebühren verlangt, sollten Sie auf jeden Fall misstrauisch werden. Können Sie mir per E-Mail mitteilen, wie hoch die Gebühren sind, die der Broker jetzt von Ihnen fordert?

  • 16. Februar 2021 um 22:03 Uhr
    Ulrich Wenk says:

    Sehr geehrte Damen und Herrn,
    ich habe bei Level Trades insgesamt 8.000€ angelegt , die sich in der Zwischenzeit auf 42.200€ gesteigert hat.
    Es war vereinbart das im Januar eine Auszahlung von ca 1/3 dieser Summe gemacht wird. Nun versuche ich seit einigen Tagen Kontakt mit Level Trades auf zunehmen, aber bekomme keine Rückmeldung und auch telefonisch ist keiner Erreichbar.
    Können Sie mir bei der Angelegenheit behilflich sein ?

    Gruß
    Ulrich wenk

  • 11. Februar 2021 um 07:23 Uhr
    Heinrich j says:

    Sehr geehrter Herr RA Feil,

    ich habe bei dem im Betreff genanntem Broker 4.000€ eingezahlt. Dies geschah über Kreditkarte und Überweisung.

    Dann habe ich stattliche Gewinne mit Bitcoins gemacht. Bis heute Morgen ca. 33.000€. Ich versuche bereits seit mehr als zwei Wochen eine Auszahlung zu bekommen. Heute Morgen wird auf einmal auf dem Konto gehandelt und ca. 19.000€ verbrannt. Ein Trade ist noch geöffnet. Diese Trades habe ich selber nicht ausgeführt. Seit Tagen werde ich fernmündlich hingehalten, auf E-Mails reagiert mein s.g. Seniormanager nicht usw..

    Ich kann da ein kleines Buch drüber schreiben.

    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Mobil bin ich eigentlich immer erreichbar.
    Viele Grüße

    • 11. Februar 2021 um 09:13 Uhr

      ich melde mich gleich per E-Mail bei Ihnen. Dann können wir die weitere Kommunikation abstimmen.

      Viele Grüße
      Thomas Feil

  • 10. Februar 2021 um 19:10 Uhr
    Zuber says:

    Hallo, ich bin Opfer von Wallarmax.com. Ich habe über € 5.000,– über Coinbase einbezahlt. Bei Coinbase BTC gekauft und dann zu Wallermax gesendet. Das Konto zu welchem noch zugriff hat (wahrscheinlich eine Fakeseite) weißt einen Kontostand von über € 19.000,– auf. Dann ging es weiter … dazu aber mehr bei Kontaktaufnahme.
    MfG Zuber

  • 2. Februar 2021 um 19:19 Uhr
    Susan says:

    ich habe 100.00 eingezahlt und habe auch gut habe von 2306 .00 am mittwoch soll lich noch 500 ,00und meine bank nicht überwiesen am mittwoch habe das geld verloren

  • 22. Januar 2021 um 13:10 Uhr
    Emil Stein says:

    Hallo Herr Feil
    In meinem Fall habe ich 9000€ in einem Broker ( ForexTb ) investiert und habe nun schon 4000€ verloren.
    Jetzt würde ich mir gern meine restlichen 5000€ zurück holen, habe aber bedenken das es überhaupt zu einer Auszahlung kommen wird.
    Ich hoffe sie können mir ihr Hilfe anbieten.
    Mit freundlichen Grüßen

    • 22. Januar 2021 um 15:08 Uhr

      Sehr geehrter Herr Stein,

      ich melde mich gleich dazu per E-Mail bei Ihnen.

      mit freundlichen Grüßen
      Thomas Feil, Rechtsanwalt

  • 22. Januar 2021 um 11:13 Uhr
    Roswitha l. says:

    Hallo Herr Feil
    Ich habe am 2 Januar mit einem Brocker der Coinibank gesprochen und eine Einzahlung von 500.-EUR einbezahlt. der Brocker hat die 500 EUR auf 970 EUR getradet und dann abgebrochen. Als ich ihn aufforderte mir das Geld auf mein Konto zu überweisen versprach er mir das innerhalb von14 Tagen auf mein Konto zu überweisen. Bis heute ist nichts Passiert.
    Die Coinibank verweigert jeden Kontakt auf meine Emails. was Kann ich noch tun?.

    • 22. Januar 2021 um 15:05 Uhr

      Hallo,
      sie können versuchen, über die Bank einen Rückruf der Überweisungen zu veranlassen.

      Viele Grüße
      Thomas Feil

  • 20. Januar 2021 um 13:41 Uhr
    Christina Bötger says:

    Ich versuche mal kurz meinen Fall zu erklären:
    Ich habe da jemanden im Internet kennengelernt und sie hat mir dann später einen Analysten vorgestellt der gute Signale auf den Devisenmarkt gibt. Das habe ich erst über einen Demo Account ausprobiert und später habe ich dann mit richtigen Geld getraded und die Signale waren richtig gut, aber als ich dann Geld wieder zurück wollte hat das alles nicht funktioniert und der Kontakt zu diesen Analysten ist abgebrochen, weil ich ihn zur rede gestellt.
    Das Geld sehe ich noch auf meinen Account, aber ich kann es nicht beantragen, weil die angebliche Broker Seite dilettantisch Programmiert ist und der Support nicht antwortet. Zu meiner Bekanntschaft habe noch Kontakt, aber die bringt mich auch nicht weiter. Ich habe über 13000€ in USD auf meinen Devisenkonto übertragen.
    Wie und wohin ich mein Geld überwiesen habe würde ich dann gerne mit ihnen am Telefon sagen.

    • 20. Januar 2021 um 13:55 Uhr

      Prima, die weitere Kommunikation sollte am besten per E-Mail erfolgen. Ich will versuchen, Ihnen zu helfen und Gelder zurückzuholen.

      Viele Grüße
      Thomas Feil, Rechtsanwalt

  • 13. Januar 2021 um 10:03 Uhr
    Gustav Gans says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre Antwort. Seit September 2020 investierte ich bei mt4bulls, anfangs mit 250 Euro,
    insgesamt wurden es 3.000 Euro.
    Die letzte Überweisung erfolgte am 29.12.20 an die ING Bank Slaski Spolka Akcyjna.
    Neben anderen Banken gingen an diese Bank im Dezember Uberweisungen.

    Auf meinem mt4bulls-Tradingkonto waren am 30.12.20 Euro 8940 verbucht

    Als ich am 5.1.21 meinen Account öffnen wolllte, wurde das unter Hinweis: username or password is incorrect
    verhindert. Auf die Mail an suppurt@mt4bulls.com erhielt ich keine Antwort.

    Wie beurteilen Sie diese Angelegenheit ? In Erwartung Ihrer Antwort verbleibe ich
    mit freundl. Grüßen

    • 13. Januar 2021 um 14:16 Uhr

      Sehr geehrte Damen und Herren,
      ich schlage vor, dass wir uns dies näher anschauen. Ich melde mich per E-Mail bei Ihnen.
      Gruß
      Thomas Feil

  • 7. Januar 2021 um 09:02 Uhr
    Marina schmidt says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,



    anbei habe ich Ihre Anzeige bezüglich Betrug bei Online Brokern im Ausland gelesen.



    https://www.anwalt.de/rechtstipps/broker-zahlt-nicht-aus-wie-sie-ihr-geld-zurueck-erhalten_181736.html
    Genau so wie Sie schildern verweigert mein Online Broker in China die Auszahlung, da ich erst die Steuer mit 41 Prozent auf alle Gewinne bezahlen soll, um danach dann innerhalb von 24h die Gesamtsumme ausbezahlt zu bekommen, ansonsten wird mein Konto eingefroren und weitere Gebühren berechnet…
Anbei hat man mir folgendes Papier zugestellt wo ich über 7.000 USD Steuern sofort bezahlen sollte, innerhalb von 7 Tagen jetzt bis zum 02.01.2021… Dies werde ich auf keinen Fall tun…


Anbei die Seite von dem Online Broker vielleicht kennen Sie diesen schon?


https://www.hexinfx.com/hengxin_en/index.php



Was kostet solche eine Beratung bei Ihnen etwa? Bzw. Wie erfolgsversprechend ist solch ein Vorgehen?
Gehandelt habe ich damit auf der Software Metatrader 4 und wurde dazu durch eine Online Bekanntschaft gebracht… Erste Einzahlungen und Erfolge waren wie auf Ihrer Seite beschrieben auch sehr erfolgreich… Ich halte es allerdings für fragwürdig, ob das wirklich ein reales Trading Konto war und nicht auch gefälscht… Zusätzlich wurden mir auch Bonus Programme gutgeschrieben nach den einzelnen Überweisungen durch USDT über Binance an den Broker in China… Somit ist das Metatrader 4 Konto schnell gewachsen…


Danke für Ihre Informationen dazu.

  • 27. Dezember 2020 um 11:48 Uhr
    Vollhüter Hermann says:

    Hallo,
    ich bin über das Internet einem Anlagebetrug zu Opfer gefallen.
    Nach tel. Kontaktaufnahme mit der Fa. Commers wealth (https://de.commercewealth.com/) durch einen angeblichen Berater dieser Firma eröffnete ein Konto auf dem ich insgesamt im Laufe von 6 Monaten 60000€ einzahlte.
    Die mir zur Verfügung gestellten angeblichen Berater von “Commers wealth” haben mir durch Anlageempfehlung, oder eigenmächtig getätigte Trades über mein Konto dieses in Verlustzone gebracht so dass ich immer wieder Geld Investieren musste um aus den Verlusten durch neue Trade zu kommen.
    Die Überweisungen gingen ausschließlich auf ein Konto nach USA.
    Mir wurde immer von den Beratern versichert das mein Geld sicher sei und ich müsste mir keine Sorgen machen sollte.
    Es hatte im gesamten Zeitraum von 6 Monaten mit insgesamt vier Berater zu tun die immer nach einer gewissen Zeit gewechselt haben.
    Nun ist es so, das wenn ich keine weiterse Geld einzahle ich mit dem Totalverlust der 60000€ rechen muss.
    Aus meiner Sicht sollte ich die Sache bei der Polizei anzeigen, aber ich weis nicht ob dies dazu führ mein Geld wieder zu bekommen.
    Können Sie mir raten was ich machen soll, was kostet es mich wenn ich Sie beauftrage die Sache bei der Polizei anzuzeigen.

    MfG. Vollhüter H.

    • 30. Dezember 2020 um 11:08 Uhr

      Sehr geehrter Herr Vollhüter,

      ich habe Ihnen dazu gerade eine Mail übersandt.

      Viele Grüße
      Thomas Feil

  • 16. Dezember 2020 um 10:12 Uhr
    Petra schnelle says:

    Hallo,

    leider ist es mir passiert, dass ich Geld bei einem Trading Unternehmen eingezahlt habe und der Broker verweigert mir nun die Auszahlung, weil ein bestimmtes Handelsvolumen nicht erreicht ist. Ist es rechtens, dass ein Betrag vorgegeben ist als Voraussetzung für eine Auszahlung? Und kann ich dagegen vorgehen und mein Geld einklagen?

    Vielen Dank für eine Rückmeldung.
    Mit freundlichen Grüßen

  • 15. Dezember 2020 um 10:18 Uhr

    Hallo Guten Tag
    Ich habe bei Galore.pro 7200 Euro investiert.
    Nach anfaenglichen Gewinnen habe ich versucht, mir das Geld auszahlen zu lassen.
    Darauf hat man mir gesagt, dass ich noch mehr investieren soll. Habe dann mal 750 Euro bekommen. Inzwischen habe ich wieder etliche emails geschrieben und meine account managerin genervt, aber nie wieder etwas gehoert. Ich versuche immer wieder auf meinem Galore Konto ein paar hundert Euros abzubuchen, aber es kommt nichts. Koennen Sie mir helfen?
    Vielen Dank und herzliche Gruesse

  • 15. Dezember 2020 um 10:12 Uhr
    Sandra schiller says:

    Hallo Herr Feil,
    ich habe mit dem Brocker Stocklux.co investiert (7500€) und Gewinne (54000€) erzielt. Jetzt wollte ich die Summe ausgezahlt bekommen. Stocklux sagt, dass erst die Steuern (ca. 9500€) zahlen soll. Dies sind Steuern in Großbritannien. Dann wird das Geld von Stocklux ausgezahlt, sagt sie.

    Können Sie mir sagen ob ich hier was machen kann?

  • 13. Dezember 2020 um 13:34 Uhr
    Sabine Raute says:

    Ich bin leider ein Betrugsopfer von torofx. Ich bin Programmiererin und wurde um mein sauer erspartes Geld,Wert 92.750€ von torofx betrogen.
    Auf meinem Account stehen noch 120.000€zur Auszahlung an. Der Betrag ist als genehmigt gekennzeichnet. Ich habe schon mehrmals den support angeschrieben, aber es kommt keine Antwort.
    Ich habe bei meiner ortsansässigen Kriminalpolizei Anzeige erstattet.
    Können Sie mir helfen?

  • 2. Dezember 2020 um 08:05 Uhr
    Carsten Wiennad says:

    Ich habe in den vergangenen Wochen Investments bei der angeblichen Kypto-Mining-Plattform mytopnetwork.com getätigt. Diese verspricht kurzfristige Investments mit der Laufzeit von 5 oder 10 Tagen und täglicher Rendite von 2 bis 3,5 %. Eine erste Auszahlung lief reibungslos. Danach habe ich dann mehr Investiert und nun werden keine Auszahlungen mehr getätigt und ich solle einen Betrag einzahlen, der höher ist als der auszuzahlende Betrag, um die Auszahlung zu realisieren. Es werden dabei technische Probleme vorgeschoben. Insgesamt geht es um 10000 EURO die eingezahlt wurden und nun nicht wieder ausgezahlt werden.

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen