Ist Phemex vertrauenswürdig? Gibt es negative oder positive Erfahrungen?

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Der Finanzdienstleister Phemex wird im Zusammenhang mit Broker-Betrug genannt. Von der Polizei wird uns in Gesprächen bestätigt, dass diese Straftaten vielfach auftreten. Zentral für die Kontaktaufnahme sind Online-Anzeigen.. Nach außen geben sich die Betrüger seriös und locken mit attraktiven Gewinnen.

Nach unseren Beobachtungen bsteht auch bei Phemex die Gefahr, dass eingezahlte Gelder verloren gehen. Daher ist kluges Handeln notwendig. Wichtig für Sie zu wissen::

Kein seriöser Broker fordert von Ihnen Steuern, die nicht ans Finanzamt zu zahlen sind, sondern an den Broker geleistet werden sollen. Wenn Sie eine solche Aufforderung erhalten, müssen Sie von einem Betrug ausgehen und sich professionelle Hilfe holen.

Kundenfang mit Prominente

Internetnutzer werden mit fake Berichterstattungen auf Handelsplattformen gelockt. “Investieren wie Friedrich Merz oder Frank Elstner” ist der Slogan, mit dem betrügerische Banden werben.

Die Schlagzeilen finden sich als “paid commercials” auf vielen bekannten Internetseiten. Jeder möchte selbstverständlich viel Geld wie Promis in kurzer Zeit erwirtschaften, dann passiert der Klick auf vertrauenswürdige Internetseiten der Betrüger.

Nicht selten wird mit Kryptos geworben. In vielen Anzeigen wird über die rasante Preis-Performance der letzten Jahre berichtet. Untermalt mit vielen Videos werden Nutzer regelrecht heiß gemacht.

Auch Webseiten weit verbreiteter Medien, wie Welt, BILD oder n24 werden immitiert.Auffällig ist nur die andere URL.

Die Interessenten werden zu schnellem Handeln aufgefordert, da die Anmeldung zu der jeweiligen Handelsplattform nur kurze Zeit möglich ist. Die Anmeldung ist dann häufig der Beginn des Unglücks.

Strafrechliche Ermittlung des Kapitalanlagebetruges

“Kapitalanlagebetrug” ist für jedermann sichtbar in § 264a Strafgesetzbuch. Unser nationaler Gesetzgeber wollte gezielt die unterschiedlichen Betrugsformen im Zusammenhang mit Finanzanlagen unter Strafe stellen.

Explizit steht im Gesetz: “Wer im Zusammenhang mit 1. dem Vertrieb von Wertpapieren, Bezugsrechten oder von Anteilen, die eine Beteiligung an dem Ergebnis eines Unternehmens gewähren sollen, oder 2. dem Angebot, die Einlage auf solche Anteile zu erhöhen, in Prospekten oder in Darstellungen oder Übersichten über den Vermögensstand hinsichtlich der für die Entscheidung über den Erwerb oder die Erhöhung erheblichen Umstände gegenüber einem größeren Kreis von Personen unrichtige vorteilhafte Angaben macht oder nachteilige Tatsachen verschweigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.”

Welche Maßnahmen sind sinnvoll?

Wir empfehlen Ihnen, sich über den Broker Phemex im Internet zu informieren, beispielsweise in diesem Blogbeitrag.. Gibt es gute Anhaltspunkte, Phemex das Vertrauen zu entziehen, sollten Sie einen spezialisierten Rechtsanwalt kontaktieren.

Nutzen Sie die Möglichkeit einer kostenlosen Ersteinschätzung Ihres Falls und treten Sie mit uns in Kontakt. Wir sind per E-Mail unter kanzlei@recht-freundlich.de oder telefonisch unter 0511/4739060 erreichbar. Für Anrufe aus aus der Schweiz oder Österreich wählen bitte die 00495114739060. Wir unterstützen Geschädigten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Was nutzen die Aufsichtsbehörden?

Es gibt in Europa mehrere Finanzaufsichtsbehörden. Hierzu zählt man beispielsweise die BaFin, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die FCA, die britische Finanzaufsicht, und die FMA, die österreichische Finanzmarktaufsicht. Von den europäischen Aufsichtsbehörden werden in regelmäßigen Abständen Alarmmeldungen über scamhafte Trading-Dienstleister öffentlich zugänglich gemacht.

Leider erleben wir die Aufsichtsbehörden als zu lange brauchend und wenig erfolgsverbuchend. Die Warnmeldungen erfolgen nachdem die Täter bereits erfolgreich waren und wirksame Maßnahmen, wie das “freezen” von Bankaccounts auch im Ausland, passiert nicht. So wächst ein “Schutzraum” für Kriminelle und diese müssen kaum behördliche Erfolge fürchten.

Sind Gerichtsverfahren im Sinne einer Sammelklage gegen Anlagebetrüger sinnvoll?

Das Zauberwort “Sammelklage” wird in Bezug zu Brokerfällen oftmals genutzt, ohne das dies rechtlich valide ist. Sammelklagen sind kein empfehlenswertes rechtliches Vorgehen, um gegen Betrüger Resultate zu verbuchen.

Eine Sammelklage kann nur Wirkung zeigen, wenn auch die echten Adressdaten des Brokers bekannt ist. Zwar werden teilweise Adressen im Ausland auf den Internetpräsenzen dargestellt. Anzutreffen sind da die Kriminellen aber nicht. Bei unserer anwaltlichen Vorgehensweise führen wir aber alle uns zugänglichen Informationen zu den jeweiligen Betrügern zusammen und verwenden diese Erkenntnisse für alle anderen Fallbearbeitungen.

Oft eingesetzte “financial products” auf Betrüger-Plattformen

Viele Scammer und Betrüger missbrauchen den Hype um BTC und andere Kryptos, um neue Kunden anzusprechen. Viele neugierige Neuanleger lesen die Nachrichten über die drastischen Steigerungen und Finanzmöglichkeiten bei Bitcoin und anderen bekannten Kryptos und wollen auch dort anlegen.

Auf den Webpräsenzen wird auf erfolgreiche Handelsmöglichkeiten mit Hebelprodukten und Rohstoffwetten abgestellt. Sie dürfen misstrauisch sein, wenn in kurzer Zeit viel Geld verdient wird.

Anwalt gegen Phemex holt Ihr Geld zurück

gehen Sie mit uns gegen Betrüger vor und setzen Sie Ihre Ansprüche gegen Phemex durch. Wir agieren über die Landesgrenzen hinweg und sind es gewohnt, mehrsprachig zu kommunizieren. So können wir auch die verschiedenen europäischen Aufsichtsbehörden kontaktieren. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail unter kanzlei@recht-freundlich.de ist jederzeit möglich. Auch könen Sie uns telefonisch kontaktieren: 0511/4739060.

Wir lassen Ihnen kurzfristig eine kostenlose Ersteinschätzung mit möglichen Maßnahmevorschlägen zukommen. Sie entscheiden dann, wie es weitergeht. Holen Sie Ihre Geld von Phemex zurück!

Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung. Dann können Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Geltendmachung Ihrer Forderungen beauftragen wollen.


Wir sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig
2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Consent Management Platform von Real Cookie Banner