IG oder IG Markets-Erfahrungen? Geld zurück?

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Der Onlinebroker IG Markets, der auf der Internetdomain ig.com/de als Broker auftritt, wirbt mit einer Position als Weltmarktführer. In einer Fußnote wird darauf verwiesen, dass IG größter Anbieter nach Umsatz auf Basis eines im Juni 2020 veröffentlichten Geschäftsberichts sei.

Betreiber IG Europe GmbH seriös?

Im Impressum wird als Betreiber der Internetseite ig.com die IG Europe GmbH aus Frankfurt angegeben, die auch bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht mit der Registernummer 148759 registriert sein soll. Auf der Startseite wird darauf verwiesen, dass es auf der Internetpräsentation nach Kontext auch eine Referenz auf IG Markets Ltd. gibt, ein Unternehmen mit Sitz in England und Wales. Auch hier wird darauf verwiesen, dass eine Registernummer 195355 der britischen Finanzaufsicht vorliegt.

Auf den weiteren Internetseiten wird davon gesprochen, dass das Unternehmen die Nummer eins in der CFD-Branche sei und 1974 gegründet wurde. Es werden Kunden weltweit in 17 Niederlassungen auf fünf Kontinenten bedient. Das Unternehmen spricht von sich selber als „globalen Marktführer“.

Diese auf den ersten Blick sehr positiven Beschreibungen zeigen allerdings bei weiteren Recherchen einige Schattenseiten.

Gerichtsurteil gegen IG Markets

Im Internet wird beispielsweise von einer Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf vom 17.03.2017 (Az. 8 O 58/16) berichtet. Danach musste das Unternehmen IG Markets Ltd. einem Anleger einen Schadensersatz leisten. Zwar war zunächst von dem Unternehmen beim OLG Düsseldorf (Az. I-9 U 77/17) eine Berufung gegen die erstinstanzliche Entscheidung eingelegt worden, die Berufung wurde dann aber zurückgewiesen.

Nach der Sachverhaltsschilderung wurde der Anleger Opfer eines sittenwidrigen Geschäftsmodells, das nicht von IG Markets Ltd. direkt initiiert wurde, aber über lange Sicht geduldet wurde. Der Vorwurf des Landgerichts Düsseldorf lautete, dass IG Markets ein sittenwidriges Geschäftsmodell gefördert habe und keine ausreichenden Schutzmaßnahmen des Brokers ergriffen worden sind.

Zwar werden immer wieder Kapitalanleger Opfer von Falschberatungen oder fehlerhaften Beratungen und können dann Schadensersatzansprüche geltend machen, dennoch sollte ein solcher Hinweis Anleger misstrauisch machen.

Negative Berichte im Internet über IG

Auch weitere Informationen, die im Internet veröffentlicht werden, lassen ein Misstrauen zu. Es wird davon berichtet, dass möglicherweise Manipulationen auf einem Kundenkonto erfolgen und Kunden unzufrieden sind, weil es keine Auszahlung von Geld oder Gewinnen gibt. Guthaben werden, so berichten Betroffene, gesperrt und Verkäufe blockiert, wenn Kunden Gewinne abziehen möchten.

Dies bestätigt auch unsere aktuelle Erfahrung eines Mandanten. Dessen Handelskonto wurde ohne Angabe von Gründen gesperrt.

Ein solches Verhalten ist rechtlich nicht zu akzeptieren und kann ebenfalls Schadensersatzforderungen nach sich ziehen.

Wenn andere Betroffene ebenfalls negative Erfahrungen mit IG Markets oder IG gemacht haben, können sie gern in den Kommentaren unten ihre Erfahrungen schildern, auch um andere Betroffene zu warnen oder auch andere Geldanleger vorab vor einer Investition zu informieren. Kunden berichten auch davon, dass Transaktionen nicht akzeptiert werden und Auszahlungen mit verschiedenen Begründungen abgelehnt oder verzögert werden.

All dies zeigt, dass zumindest Vorsicht bei Investitionen bei IG Markets geboten ist.

Warnungen von Finanzaufsichtsbehörden zu IG Markets

Aktuell sind uns keine Warnmeldungen von europäischen Finanzaufsichtsbehörden bekannt, die IG Markets oder IG Europe betreffen. Weder die Bafin, noch andere Aufsichtsbehörden, wie beispielsweise die britische FCA, warnen in irgendeiner Form vor dem Broker. Dies bedeutet aber nicht automatisch, dass dann die IG Europe GmbH als vollständig seriös zu betrachten ist.

In anderen Fällen erleben wir unter anderem, dass es mehrere Monate dauert, bis die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) Warnmeldungen nach Vorfällen und nach einem Betrug veröffentlicht. Hier vergeht häufig eine lange Zeit, bevor Aufsichtsbehörden reagieren.

Fazit

Aktuell können wir nicht abschließend beurteilen, ob jede Geldanlage bei IG Markets oder IG Europe GmbH kritisch zu sehen ist und ob vollständig von Investitionen abzuraten ist. Allerdings sollten Sie genau prüfen, ob Sie bei diesem Broker ihr Geld anlegen.

Die starken Werbeaussagen und der Verweis auf „Weltmarktführer“ ist nicht automatisch ein Garant für optimale Geldanlage. Auch Registrierungen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist zwar ein Indiz für Seriosität, dennoch sind nachteilige Geldanlagen oder Falschberatungen möglich.

Sollten Sie schlechte Erfahrungen mit IG Markets oder IG Europe gemacht haben oder sollte IG Ihre investierten Gelder nicht auszahlen, können Sie sich gern an uns wenden. Wir unterstützen betroffene Anleger bei der Durchsetzung ihrer Rechte und Ansprüche gegen IG bundesweit. Sie können mit uns über kanzlei@recht-freundlich.de oder telefonisch unter 0511/473906-0 Kontakt aufnehmen.


2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen