Geld zurückholen von Cryptopoint? Scam?

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Wir stellen fest, dass Kapitalanlagebetrug und die Abzocke mit Trading-Plattformen weit verbreitet sind. Mithilfe von Werbeanzeigen wird bei potenziellen Opfern der Eindruck erweckt, dass der Anbieter seriös ist.

Attraktive Gewinnversprechen und eine angeblich erfolgreiche Tätigkeit für andere Anleger führen wiederholt zu einer Kontakaufnahme.

Zwei wichtige Hinweise:

  1. Kein vertrauenswürdiger Anbieter wird Ihnen hohen Renditen anbieten, die über den am Markt üblichen Renditen liegen. Hohe Renditen bedeuten zumeist für Ihre Geldanlage ein hohes Risiko.
  2. Ein gesetzestreu handelnder Dienstleisterwird Sie nicht drängen, Gelder einzuzahlen.

Welcher Rechtsanwalt ist der richtige, um gegen Cryptopoint vorzugehen?

Nicht jeder Anwalt kann alle Rechtsgebiete in gleicher Qualität bearbeiten. Spezialisierungen sind auch bei Rechtsanwälten wichtig.

Sie sollten auf jeden Fall einen Rechtsanwalt kontaktieren, der vielfältige Erfahrungen mit Betrugsfällen hat. Veröffentlichungen auf Internetseite können aufzeige, wie viel Erfahrung ein Anwalt hat. Möglicherweise ist dem Anwalt Ihr Broker Cryptopoint schon bekannt.

Wir betreuen bereits seit Jahren Betroffene, die von einem Online-Broker betrogen worden sind. Dabei kommen unsere Mandanten aus Deutschland, Österreich und Schweiz.

Immer wiederkehrende Angebote der Täter

Viele Scammer und Betrüger verwenden den Hype um die Kryptowährungen, um noch neue Geldanleger anzuwerben. Viele wissbegierige Geldanleger analysieren die Nachrichten über die extremen Steigerungen und Gewinnmöglichkeiten bei Kryptowährungen und wollen auch mitmachen.

Auf den Internetseiten wird auf kursstarke Handelsmöglichkeiten mit Anleihen, Gold und Bitcoins aufmerksam gemacht. Schnelles Geld ist zwar der Idealzustand in Finanzsachen, entspricht aber nach unserer Erfahrung nicht der Wahrheit. Seien Sie bei überschwänglichen Zusagen im Kapitalanlagebereich kritisch.

Anlagebetrug und das deutsche StGB (Strafgesetzbuch)

In § 264a Strafgesetzbuch (StGB) wird der Betrug mit Kapitalanlagen unter Strafe gestellt.. Unser nationaler Gesetzgeber wollte in fokussierter Weise die höchst heterogenen Betrugsformen im Zusammenhang mit Investorengeldern bestrafen.

Bestraft wird besonders das Verschweigen risikoerzeugender Informationen oder das Aufstellen nicht zutreffender wünschenswerter Angaben. Solche untersagte Vorgehensweisen müssen gegenüber einer größeren Anzahl von Personen wirken und die Entscheidung der Opfer des Betrugs über den Zu- oder Verkauf von Finanzprodukten manipulieren.

Warnungen vor Betrüger im Internet

Auf den Internetseiten der Finanzaufsichtsbehörden sind Warnmeldungen über unseriöse Anbieter und Betrugsgefahren veröffentlicht. Nach unseren Beobachtungen erfolgen die Veröffentlichungen aber nicht schnell genug.

Sie sollten sich auf den verschiedenen Internetseiten informieren, unter anderen bei der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Die Internetpräsenzen haben brauchbare Suchfunktionen, um nach wichtigen Meldungen zu suchen. Wenn der Brokername dort zu finden ist, sollten Sie sehr vorsichtig sein und Sie sollten keine Zahlungen mehr vornehmen, unabhängig davon was Ihnen vom Broker erzählt wird.

Welche Beweiskraft haben Videos und Messenger-Verläufe?

Während unserer Beauftragung untersuchen wir auch die umfangreiche Kommunikation zwischen Geschädigten und Kriminellen. Einige Opfer von scamhaften Finanz-Angeboten erstellen auch Videos und umfangreiche WhatsApp-Verläufe.

Daher ist wichtig zu erfahren, welchen Beweiswert solche Videos und WhatsApp-Verläufe bedeuten. Im Rahmen der strafrechtlichen Ermittlung prüft die Polizeibehörde, ob sich aus solchen Datensätzen Hinweise auf die Täterinnen und Täter ergeben. Ob letztendlich Videos und WhatsApp-Verläufe im Rahmen von Ermittlungsverfahren zu Verurteilungen führen können, kann nicht erahnt werden.

Aus unserer Sicht ist es aber essenziell, möglichst alle Tathinweise über den Online-Betrug und die unseriösen Brokerfirmen zusammenzutragen, um im Rahmen der zivilrechtlichen Maßnahmen und der strafrechtlichen Ermittlungen für die Mandantschaft Erfolge bringen zu können.

Haben Sie ein Impressum ermitteln können?

Der deutsche und auch der europäische Gesetzgeber hat entschieden, dass ein gewerblicher Webauftritt ein Impressum veröffentlichen muss. Auch die Internetveröffentlichung von Cryptopoint muss ein Impressum zeigen. Webseiten ohne Impressum sind vielfach ein Indiz für betrügerische Pläne. Das muss nicht immer letztendlich so sein, ist aber doch wiederholt zu beobachten.

Zu einem gesetzeskonformen Impressum gehört die Veröffentlichung einer Geschäftsadresse. Die Angabe eines Postfaches entspricht nicht dem Gesetz. Damit will der Gesetzgeber erreichen, dass behördliche Maßnahmen und gerichliche Einreichungen überhaupt durchführbar sind. Auch ist im Impressum anzugeben, wer die Geschäftsführung innehat. Dann sind handelnden Personen des Unternehmens bekannt.

Anwalt gegen Cryptopoint holt Ihr Geld zurück

Mit uns können Sie gegen den Finanzdienstleister Cryptopoint vorgehen.

Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung. Dann können Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Geltendmachung Ihrer Forderungen beauftragen wollen.


Wir sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig
2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen