Erfahrungen mit WorldStocks, Geld zurück

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Aktuell rufen uns besorgte Geldanleger an, die bei WorldStocks investiert haben.

Anleger berichten uns, dass es Schwierigkeiten bei der Auszahlung von Gewinnen und investierten Geldern gibt. Cybertrading ist eine moderne Betrugsform im Internet.

Spätere Geschädigte werden mittels Werbung im Internet, über social media oder sonstige Portale gezielt angesprochen, um eine Summe für eine vermeintlich vertrauenswürdige Anlageform anzulegen.

Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether oder unbekanntere Coins, sowie Rohstoffe wie beispielsweise Gold oder Uran werden dargestellt. Kunden werden hohe Gewinne versprochen.

Dafür setzen die Betrüger eigens erstellte „Trading“-Software-Produkte und Trading-Webseiten ein. Diese Software und die Webseiten sollen einen seriösen Geschäftsbetrieb suggerieren. Stichworte sind „Investment“ und „Geldanlage“.

Wenn dann Betroffene noch überschaubare Eurobeträge im ersten Schritt “anlegen”, werden häufig innerhalb kürzester Zeit überzeugende Gewinne in der Software oder auf der Internetseite in den einzelnen Konten für den Geschädigten angezeigt.

Was wissen wir über WorldStocks

Der Geschäftssitz des betrügerischen Brokers ist im Ausland? Dies muss nicht zum Problem werden. Zivil- und strafrechtlich kann international gegen Täterinnen und Täter vorgegangen werden.

Nach unseren Untersuchungen ist der Geschäftssitz SuiteC, 2nd Floor, Orion Mall, Palm Street, Victoria Mahe, Seychelles.

Ist der Geschäftssitz nicht in Europa, wird es häufig mühsam, den Broker rechtlich unmittelbar anzugehen. Dann sind andere Maßnahmen zu ergreifen, um rechtlich erfolgreich zu handeln. Auf der Website waren die gesetzlich geforderten Angaben in einem Impressum nicht veröffentlicht. Dies ist nach unserer Erfahrung ein Grund, misstrauisch zu werden. Der Broker hält sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben.

Neben Geschäftssitz, Impressum und Kontakten ist wichtig, ob auf der Website die Einzelheiten zu den Mitgliedern der Geschäftsführung veröffentlicht sind. Gesetzlich wird die Angabe von Vorname und Nachname der Mitgleider der Geschäftsleitung erwartet, damit bei rechtlichen Auseinandersetzungen auch der Verantwortliche in Anspruch genommen werden kann.

Auf der Internetpräsenz von WorldStocks sind keine Namen von Geschäftsführern angegeben. Damit vermeiden die handelnden Personen eine rechtliche Inanspruchnahme und nutzen für sich die Anonymität für Ihr möglicherweise gesetzwidriges Tun.

Warnen Behörden vor WorldStocks?

Für die Finanz-Plattform WorldStocks liegen keine Warnmeldungen von Aufsichtsbehörden vor.

Mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Abkürzung BAFin) möchte der Gesetzgeber sicherstellen, dass das Finanzsystem funktioniert, stabil und integer ist. Bankkunden und Investoren sollen dem Finanzsystem Vertrauen schenken können.

Die BaFin gehört mit über 2.000 Beschäftigten an den Standorten Bonn und Frankfurt am Main zu den großen Behörden. Nicht immer war die BaFin in der letzten Zeit erfolgreich tätig. Insbesondere die Ereignisse rund um Wirecard haben die BaFin in ein nicht so gutes Licht gerückt.

Die BaFin beaufsichtigt über 1.500 Banken, über 1.100 Finanzinstitute, Zahlungsinstitute und auch Zweigniederlassungen ausländischer Kreditinstitute. Des Weiteren werden Versicherer, Pensionsfonds, Kapitalverwaltungsgesellschaften und inländische Fonds von der BaFin beaufsichtigt.

Weiterhin hat die BaFin die Marktaufsicht und soll so gewährleisten, dass die Verhältnisse in den Märkten fair und transparent sind und die Verbraucher geschützt werden.

Bewertungen über WorldStocks

Im Internet konnten keine Bewertungen über WorldStocks gefunden werden. Soweit wir wissen kann aus dieser Erkenntnis zunächst wenig entnommen werden. Auf jeden Fall kann daraus nicht geschlussfolgert werden, dass der Broker vertrauenswürdig ist.

Schlechte Postings haben wir bei unseren Recherchen nicht gefunden. Das bedeutet nicht automatisch, dass der Broker seriös ist.

Wie ist WorldStocks also zu bewerten?

Aufgrund der aufgezeigten Betrachtungen können wir aktuell nicht anraten, bei dem Broker WorldStocks Geld einzuzahlen. Es gibt verschiedene Gründe, die Anlass für Vorsicht geben. Bei den vielenAngebote auf dem Markt raten wir Ihnen, sich an einen anderen Anbieter zu wenden.

Wenn Sie bereits Geld bei WorldStocks investiert haben und Ihre Einzahlungen und Gewinne nicht übermittelt werden, geben wir Ihnen nachfolgend Informationen, wie Sie wieder an Ihr Geld kommen.

WorldStocks zahlt mein Geld nicht aus

Wenn Sie Auszahlungsanforderungen bei dem Broker gestellt haben und diese verweigert werden, sollten Sie sich anwaltliche Unterstützung holen.

Wichtige Informationen bei Betrug durch Online-Broker

Mitunter müssen wir feststellen, dass Betroffene von Anlagebetrug sich für die Vorkommnisse schämen und sich daher keiner Person anvertrauen. Das ist verständlich, aber zu kurz gedacht.

Die betrügerischen Banden gehen so vor, dass tatsächlich jede/r darauf hereinfallen kann. Grund zur Scham besteht daher nicht. Es ist sogar wichtig, dass Sie sich Familienangehörigen und Freundinnen/Freunden anvertrauen. Sonst sind Sie völlig isoliert und werden de facto handlungsunfähig.

Davon würden nur die Betrüger einen Vorteil erlangen. Sprechen Sie daher über das, was ist mit jemandem.

Anwalt prüft Ihren WorldStocks-Fall

Wir helfen betroffenen Anlegern im gesamten Bundesgebiet, Österreich und der Schweiz, um Forderungen gegen WorldStocks durchzusetzen.

Eine Kontaktaufnahme ist per Mail unter kanzlei@recht-freundlich.de Tag und Nacht möglich. Wichtig ist bei einer Kontaktaufnahme die Information, um welchen Anbieter es sich handelt und welche Eurobeträge Sie dort eingezahlt haben. Gern können Sie uns auch telefonisch unter +49 511 4739060 anrufen.

Ein Hinweis zur Kostenübernahme durch Rechtsschutzversicherungen: In den Vertragsbedingungen der Rechtsschutzversicherungen sind Rechtsberatungen für Kapitalanlagen ausgeschlossen, sodass für rechtliche Konflikte mit Online-Brokern kein Versicherungsschutz besteht.

Gern gehen wir mit Ihnen gemeinsam aktiv gegen betrügerische Broker vor. Setzen Sie auf unsere langjährige Erfahrung.


2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

4 Kommentare zu “Erfahrungen mit WorldStocks, Geld zurück
  • 5. August 2021 um 15:32 Uhr
    R. P. says:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Mit der Trading Option 888 habe ich 2017 15,000 Euro investiert (zuerst waren es nur kleinere Einzahlungen) mit meinem persönlicher Berater zusammen wurde ein Vermögen von ca. 7,000 Euro erzielt. Ich sagte meinem Berater, dass ich mein investiertes Geld von 15,000 Euro gerne ausbezahlt hätte und wir dann weiter mit Trading arbeiten werden. Ab sofort ging die Gewinnentwicklung in eine andere Richtung. Mein Berater kaufte Gold für die 76,000 Euro und versprach dass mein Vermögen wesentlich vermehrt werde, ja der Goldkurs war in diesen tagen auf ihrer Trading-Betrug Plattform ständig am steigen. Nach einigen Tagen war mein Vermögen in Luft ausgelöst, die Trading-Betrug Plattform wurde mit falschen Daten übermittelt, nun wurde meine Ahnung bestätigt, es ist Trading Betrug, mein Berater ist infolge wegen Falsch-Investitionen entlassen worden.

    Seit 2 Monaten erhalte ich von verschiedenen Plattformen anrufe, dass sie Option 888 nach einem Konkurs übernommen wurde und ich noch ein Guthaben bei ihnen habe von 3.2 Bitcoins also über 100,000 Euro. Ich müsste zuerst für die Auszahlung zwischen 8-10% Gebühren übernehmen, denn diese 3.2. Bitcoin seien eingefroren. Durch die Einzahlung, Bestätigung mit Pass und mit dem Datum einer neueren Rechnung, und meine Bankverbindung kann mein Guthaben ausbezahlt werden.

    Jeder Berater sagt, dass sie ein ehrlicher und vertrauenswürdigen Anbieter seien und kein Trading-Betrug.

    Die Namen der verschiedenen Plattformen (immer aus Deutschland): Trading 212, Trading Centrale, Binance, Coinbase, Nastag

    Besteht eine Hoffnung, dass ich dieses Geld zurück bekomme?

    Danke für Ihre Einschätzung oder Bearbeitung
    Freundliche Grüsse
    R. P.

    • 5. August 2021 um 15:38 Uhr

      Guten Tag Herr R.,

      das könnte in der Tat ein Trading-Betrug sein. Ich schicke Ihnen eine Mail.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

  • 4. August 2021 um 15:25 Uhr
    Norbert F. says:

    Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Feil,
    ich habe bei World Stocks 10.000€ investiert. Bei einem Telefontat mit einem Mitarbeiter von World Stocks wurde mir versprochen, wenn ich 10.000€ in ein Projekt investiere (Siemens Health Care) bekomme ich bis zu 600% wieder zurück. Das Geld habe ich am 15.03.2021 eingezahlt. Der Gewinn sollte dann am 15.06.2021 auf mein Konto überwiesen werden. Dies ist nicht geschehen.
    Wie stehen hier die Chancen, das Geld zurück zu holen?
    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
    Norbert F.

    • 4. August 2021 um 15:38 Uhr

      Guten Tag Herr F.,

      World Stocks ist in der Tat verdächtig und ich muss davon ausgehen, dass es sich hier um einen Trading-Betrug handelt.

      Sie erhalten eine Mail von mir.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen