Anwendungsbereich EVB-IT Systemvertrag

Vor der Veröffentlichung des EVB-IT Systemvertrages war es im Rahmen der IT-Beschaffung nicht möglich, auf einen BVB-Vertrag oder EVB-IT-Vertrag für die Beschaffung von komplexen IT-Leistungen zurückzugreifen. Diese Lücke wurde durch die Veröffentlichung des EVB-IT Systemvertrages geschlossen.

Dem EVB-IT Systemvertrag liegt der Gedanke zugrunde, dass ein Generalunternehmer ein komplexes IT-System bestellt und allein für die Leistungserbringung verantwortlich sein soll. Der Auftragnehmer leitet das Projekt und trägt die Erfolgsverantwortung. Diese Grundgedanken prägen die gesamte Gestaltung des EVB-IT Systemvertrages.

Der ist anzuwenden, wenn der Schwerpunkt der vertraglichen Leistungen auf der Erstellung eines IT-Systems liegt. Dabei können die Integration und Zusammenfügung von Einzelleistungen, die Einbindung in die Systemumgebung des Auftraggebers und die Herbeiführung der Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems vertraglich mit abgebildet werden.

Ein weiteres Kriterium für die Anwendung des EVB-IT Systemvertrages ergibt sich aus dem Wert der Anpassungsleistungen. Anpassungsleistungen können sich mit Blick auf Individualsoftware oder die Migration von Altdaten ergeben. In den Nutzerhinweisen ist ausgeführt, dass bei einem Wert von mehr als 16 % des Erstellungspreises, der auf Anpassungsleistungen entfällt, der EVB-IT Systemvertrag anzuwenden ist. Dabei ist die Prozentzahl von 16 % sicherlich nicht sklavisch einzuhalten und zu berechnen. Es soll mit dieser Angabe nur deutlich gemacht werden, dass die Anpassungsleistungen einen nicht unerheblichen Anteil an dem IT-Projekt haben.

Wenn dagegen nur ein geringerer Anteil von Anpassungsleistungen Bestandteil des Gesamtprojektes ist, findet nicht der EVB-IT Systemvertrag, sondern die EVB-IT Systemlieferung Anwendung.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*