IT-Direktor des Bundesinnenministeriums Martin Schallbruch kritisiert Outsourcing

Starke Worte des IT-Direktors des Bundesinnenministeriums. Nach seiner Einschätzung seien mehr öffentliche Dienstleister notwendig, um die IT auf höchstem Niveau betreiben zu können. Viele Behörden steuern ihre IT nicht mehr selbst, sondern geben alles an externe Firmen raus. Diese Entwicklung sieht der IT-Direktor Martin Schallbruch sehr kritisch. Auch die Nutzung von Cloud-Diensten sei für staatliche Aufgaben nicht geeignet, da es bislang keine umfassende Kontrolle über die eingegebenen Daten gibt.

Weitere Informationen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/IT-Direktor-im-Innenministerium

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen