Debcon macht Vergleichsangebot?

VergleichsangebotHat Ihnen die Debcon GmbH ein Vergleichsangebot unterbreitet? Sie wissen nicht, ob Sie dem Vergleich zustimmen sollen oder lieber nicht? Dann können Sie sich an uns wenden. Schicken Sie uns das Schreiben von Debcon einfach digital zu und rufen Sie uns an. Wir schauen gemeinsam mit Ihnen, weshalb die Debcon GmbH Ihnen überhaupt ein Vergleichsangebot macht, und ob es sinnvoll ist, dieses anzunehmen. Unsere Kanzlei hilft seit Jahren Mandanten dabei, sich gegen Debcon zur Wehr zu setzen – gern helfen wir auch Ihnen.

Was will die Debcon GmbH von mir?

Ein Schreiben von der Debcon GmbH ist nicht selten mit negativen Gefühlen verbunden – es wird womöglich Geld von Ihnen gefordert, und dies für Angelegenheiten, die Jahre zurückliegen. In der Vergangenheit war Debcon GmbH mit einer Forderung wegen Filesharing “unterwegs”, in der letzten Zeit erreichen uns aber auch andere Schreiben. Viele rufen uns panisch an und berichten, sie hätten eine Abmahnung, Mahnung oder eine Klage von Debcon GmbH erhalten. Meist lassen wir uns das Schreiben dann digital zuschicken und können die Betroffenen zunächst beruhigen: Es handelt sich meistens nicht um eine Klage oder einen Mahnbescheid, sondern um eine Forderung zur Zahlung. Oft steht im Debcon Schreiben, dass eine Forderung aufgekauft wurde oder ähnliches. Wir versuchen dann gemeinsam mit dem Mandanten nachzuvollziehen, was Debcon eigentlich will, und wie insbesondere das Vergleichsangebot insgesamt einzuschätzen ist. Wenn Sie “keinen Schimmer” haben, warum Ihnen die Debcon schreibt, sollten Sie auch nichts unterschreiben!

Was ist ein Vergleichsangebot?

Ein Vergleichsangebot ist nicht per se etwas schlechtes, sondern eine Möglichkeit, einen Rechtsstreit ohne Gericht beizulegen. Oft einigt man sich auf eine gewisse Geldsumme, die beide Seiten zufrieden stellt und lässt die Sache danach auf sich beruhen. Ein Vergleichsangebot macht aber nur Sinn, wenn der Anbietende im Zweifel auch tatsächlich eine Klage mit Erfolgsaussicht erheben könnte. Andernfalls gibt es ja keinen Grund, das Vergleichsangebot anzunehmen. Kurz gesagt: Wenn die Debcon gar keinen Anspruch gegen Sie hat, dann macht auch ein Vergleichsangebot keinen Sinn. Wenn die Debcon jedoch eine wirksame Forderung gegen Sie aufgekauft hat, könnte es kaufmännisch vielleicht sinnvoll sein, sich kostengünstig mit Debcon zu einigen. Es kommt sehr auf den Einzelfall an.

Vergleich von Debcon annehmen oder nicht?

Ob Sie das Vergleichsangebot annehmen sollen oder nicht, können wir pauschal nicht beantworten. Dafür müssten wir wissen, was die Debcon in der Forderung geltend macht, was tatsächlich passiert ist und wie Ihre Gesamtsituation ist. Ein gutes Vergleichsangebot ist für beide Seiten kostengünstig und der größte Vorteil besteht darin, in Zukunft einfach Ruhe zu haben. Wer sich aber nichts zu Schulden hat kommen lassen, muss auch keinen Vergleich abschließen. Dann gilt es viel mehr, das Vergleichsangebot abzulehnen und die weiteren Schreiben von Debcon abzuwehren. Gern helfen wir Ihnen in jedem Fall, sich rechtlich sicher und kaufmännisch sinnvoll in der Auseinandersetzung mit Debcon zu verhalten.

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 6 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*