Was sind personenbezogene Daten? Name?

Der Gesetzgeber hat im Bundesdatenschutzgesetz definiert, was sind. Wörtlich heißt es in § 3 Abs. 1 BDSG:

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person (Betroffener).

Zu den personenbezogenen Daten gehören beispielsweise der Name, der Vorname, das oder der sowie die Anschrift. Wer also an seinem Arbeitsplatz in Outlook oder einem anderen Mailprogramm Name und Anschrift von Kontakten speichert, nutzt bereits personenbezogene Daten. Daneben gibt es auch so genannte personenbeziehbare Daten. Bei diesen Daten lässt sich nicht direkt der herstellen. Mithilfe weiterer Informationen oder durch einen zusätzlichen Aufwand kann das Datum aber einer Person zugeordnet werden. Beispielsweise ist ein Autokennzeichen zunächst kein personenbezogenes Datum. Wenn allerdings die Polizei eine Abfrage in der betreffenden Datenbank startet, kann der zum Fahrzeughalter hergestellt werden.

Überall wo personenbezogene Daten verarbeitet werden, sei es in Apotheken oder Arztpraxen, sind die Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes zu beachten.

Wir unterstützen Sie gern mit unseren Kompetenzen im Datenschutz in Sachsen-Anhalt und Magdeburg.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*