Digitale Archivierung: Datenschutz beachten

Im ist die digitale Archivierung ein wichtiges Thema. Verschiedene gesetzliche Vorgaben und auch die von Schadensersatzansprüchen fordern eine lange Archivierung dauert. Teilweise wurden Gesundheitseinrichtungen von der Datenschutzaufsicht aufgefordert, ausdrücklich zu begründen, wenn Akten über die gesetzliche von zehn Jahren archiviert werden sollen.

Eine wichtige Rolle bei der Digitalisierung von Patientenakten spielen die jeweiligen gesetzlichen Vorgaben aus den Landeskrankenhausgesetzen. Teilweise wird verlangt, dass Akten nur auf dem eigenen Gelände der Klinik oder dem einer anderen Klinik gelagert werden dürfen. Hier ist zu prüfen, welche rechtlichen Regelungen bei der Digitalisierung gelten.

Weiterhin ist zu bedenken, dass digitale Akten zukünftig gerichtsverwertbar sein müssen. Andernfalls können beispielsweise in Schadensersatzprozessen wichtige Nachweise und Beweise nicht erbracht werden.

Bei der digitalen Verarbeitung der Patientenakte muss des Weiteren der einwilligen, insbesondere wenn ein externes Unternehmen mit der Digitalisierung beauftragt wird. Die Einwilligung sollte ebenfalls mit in die Akte aufgenommen werden und digitalisiert werden.

Unser Büro in Magdeburg steht Ihnen für rechtliche Beratungen zum Datenschutz und zur digitalen Archivierung gern zur Verfügung.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*