Insolvenzverwalter von Lichtblick Films GmbH: Kein Klageauftrag an die Kanzlei BaumgartenBrandt

Vor einigen Monaten kam der Verdacht auf, dass die Kanzlei BaumgartenBrandt vollmachtlos bis zu 500 Klageverfahren bundesweit wegen behaupteter Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsen (sog. Filesharing) betrieb. Hintergrund der fraglich gewordenen Bevollmächtigung war, dass über das Vermögen der vermeintlichen Rechteinhaberin, der Lichtblick Films GmbH, mit Beschluss vom 1. August 2014 des Amtsgerichts Stuttgart, als Insolvenzgericht, das Insolvenzverfahren eröffnet wurde. Ab diesem Zeitpunkt war die weitere Bevollmächtigung der Kanzlei BaumgartenBrandt unklar, welche ihre Vorgehensweise in einer Presseerklärung verteidigte. Nun schrieb uns der Insolvenzverwalter der Lichtblickfilms an und erbat Auskünfte über etwaige Vergleichszahlungen unseres Mandanten im Rahmen eines solchen Klageverfahrens. Das Vorliegen einer …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Mahnbescheid oder Klage von Rechtsanwälte Baumgarten Brandt?

Auf einen Mahnbescheid oder die Zustellung einer Klageschrift muss in jedem Falle rechtlich reagiert werden – so auch, wenn diese Schreiben wegen einer urheberrechtlichen Streitigkeit verschickt werden. Derzeit häufen sich die Meldungen über Mahnbescheide und Klagen von den Rechtsanwälten Baumgarten Brandt wegen Filesharings. Die betroffenen Fälle sind solche aus den Jahren 2009 und 2010 – zu diesem Zeitpunkt sollen wegen Filesharing (Tauschbörsen-Nutzung) Urheberrechtsverletzungen begangen worden sein. Meist wird dieses Verhalten auch durch die Rechteinhaber oder ihre beauftragten Kanzleien abgemahnt. Kurz vor dem Ablauf der Verjährungsfrist werden dann Mahnbescheide verschickt und Klagen erhoben. Ein Schreiben von oder wegen Rechtsanwälte Baumgarten …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 6 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

BaumgartenBrandt vor dem Amtsgericht Hamburg – Es wird nicht einfacher

Die Kanzlei BaumgartenBrandt vertritt die Condor Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH in einem Filesharing-Gerichtsverfahren vor dem Amtsgericht Hamburg. Nunmehr weist das Gericht daraufhin, dass zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen eine konkrete Schadensberechnung erforderlich ist. Auf abstrakte Berechnungsmethoden des § 97 Abs. 2 Satz 2 und 3 Urheberrechtsgesetz kann sich die Condor Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH nicht stützen. Weiterhin weist das Gericht daraufhin, dass der Schadensersatz der Höhe nach auf den Schaden begrenzt ist, der gerade der Klägerin selbst durch die öffentliche Zugänglichmachung entstanden ist. Hinsichtlich des Aufwendungsersatzanspruches verweist das Gericht darauf, dass Verjährung eingetreten ist, weil die Zustellung des Mahnbescheides wegen …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Schreiben der Kanzlei BaumgartenBrandt für Foresight Unlimited LLC.

Die Kanzlei BaumgartenBrandt versucht im Moment mit einer Vielzahl von Schreiben, ihre Forderungen außergerichtlich durchzusetzen. In einigen Fällen hat beispielsweise der Rechteinhaber Foresight Unlimited LLC. Mahnbescheide beantragt. Wenn gegen solche Mahnbescheide Widerspruch eingelegt wurde, erhalten Betroffene häufig unter Umgehung der eingeschalteten Anwälte Schreiben der Kanzlei. Dabei wird ein Fragebogen überreicht, der auf keinen Fall ausgefüllt werden sollte. Es sind eine Vielzahl von Punkten, die angekreuzt werden können. Der Fragebogen hat das Ziel, möglichst viele Informationen über die jeweiligen Anschlussinhaber und Adressaten der ursprünglichen Abmahnung zu erhalten. Offensichtlich möchte der Rechteinhaber und auch die Kanzlei BaumgartenBrandt für die weitere gerichtliche …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Unerlaubte Tauschbörsennutzung? Abmahnung der Kanzlei Baumgarten Brandt für die MFA + Filmdistribution e.K. – “Mary and Max”

Die Kanzlei BaumgartenBrandt aus Berlin mahnt für die MFA + Filmdistribution e.K. angebliche Urheberrechtsverletzungen ab.  Betroffenen Anschlussinhaber wird vorgeworfen, sie hätten den Anmiationsfilm “Mary and Max” auf einem Filesharing-Netzwerk anderen Nutzern zum Download angeboten und somit öffentlich zugänglich gemacht. Ein solches öffentliches Zugänglichmachen erfolge ohne Erlaubnis und Einwilligung der MFA + Filmdistribution e.K. und sei damit illegal. Für viele Betroffene ist es überraschend, dass es sich nicht um eine Urheberrechtsverletzung aus der letzten Zeit handeln soll, sondern diese angeblich in 2010 begangen sein soll. Forderungen der Kanzlei BaumgartenBrandt Die Kanzlei BaumgartenBrandt fordert von Abgemahnten die Zahlung eines pauschalen Abgeltungsbetrags in Höhe …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Abmahnung Kanzlei BaumgartenBrandt aus Berlin für MFA + Filmdistribution: „Mary and Max“

Die Kanzlei BaumgartenBrandt aus Berlin vertritt nach eigenen Angaben die Filmvertriebsgesellschaft MFA + Filmdistribution e.K., vertreten durch Herrn Christian Meinke aus Regensburg. Gegenstand aktueller Abmahnung ist unter anderem der Film „Mary and Max“. Das Schreiben stammte zwar aus November 2013, die angebliche Urheberrechtsverletzung soll aber im September 2010 erfolgt sein. Der Rechteinhaber behauptet, dass ihm die ausschließlichen Nutzungsrechte an dem Film zur Verfügung stehen. Angeblich soll der Film weltweit allen Nutzern einer Tauschbörse zur Verfügung gestellt worden sein. In der Abmahnung wird versehentlich von einer „Tauchbörse“, statt von einer „Tauschbörse“ gesprochen. Wer genau die Ermittlungen vorgenommen hat, schildert die …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Abmahnung Kanzlei Baumgarten Brandt für KSM GmbH – Gangsterland

Die Kanzlei Baumgarten Brandt mahnt aktuell für die KSM GmbH den Film “Gangsterland” ab. In den Abmahnungsschreiben wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert. Weiterhin soll ein Betrag in Höhe von 850,00 Euro gezahlt werden.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Rechtsanwälte Baumgarten Brandt – Europool Europäische Medienbeteiligungs GmbH – Niko-Ein Rentier hebt ab

Die Europool Europäische Medienbeteiligungs GmbH mahnt durch die Kanzlei Baumgarten Brandt den Film “Niko-Ein Rentier hebt ab” ab. In den Abmahnungsschreiben wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und ein pauschaler Abgeltungsbetrag in Höhe von 850,00 Euro gefordert. Kostenlose Abmahnungs-Hotline unter 0800/1004104 – 24 Stunden an 7 Tagen!

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Abmahnung Baumgarten Brandt – KSM GmbH – Thor Tales Of Asgard

Die KSM GmbH mahnt den Film „Thor Tales Of Asgard“ ab, der aktuell noch nicht auf DVD erhältlich ist. Die Abmahnung verschickt die Kanzlei Baumgarten Brandt. Mit der Abmahnung wird eine vorgefertigte Unterlassungserklärung übersandt, die nach unserer Auffassung nicht ohne vorherige anwaltliche Beratung zurückgeschickt werden sollte. Des Weiteren wird ein Betrag in Höhe € 850,00 gefordert. In der Abmahnung wird auf die IP-Adresse verwiesen. Diese Adresse dient zur Adressierung von Rechnern in Netzwerken und im Internet. Eine IP-Adresse ist ähnlich wie eine Telefonnummer im Telefonnetz zu behandeln. Sie besagt nichts darüber, wer letztendlich den Film heruntergeladen und wieder im Rahmen …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar