Apps rechtlich schützen lassen

Viele App-Entwickler stellen uns die Frage, inwieweit sie ihre neu programmierten Apps rechtlich schützen lassen können. Denn ein echtes Horrorszenario ist die Vorstellung für viele Softwareschmieden, dass die erstellte App nur kurz auf dem Markt ist, und dann von einer größeren, vielleicht professionelleren Firma nachgeahmt und besser vertrieben werden könnte. Dann sind Mühen und Kosten nahezu umsonst gewesen. Die Beurteilung dieser Frage aus einer juristischen Perspektive ist Ziel dieses Blogbeitrags. Wir laden Sie herzlich dazu ein, uns jederzeit kostenlos Fragen zu stellen, falls dieser Beitrag Ihnen nicht genügend Informationen mitteilt. Sprechen Sie uns einfach an! Software und Apps sind …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 32 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Zeige alle 10 Kommentare

Impressum bei Apps

Ihr AnsprechpartnerRechtsanwalt Thomas Feil Dass Websites und sogar Facebook-Accounts, soweit sie gewerblich genutzt werden, der sogenannten Impressumspflicht unterliegen ist mittlerweile weithin bekannt. Darunter versteht man die Pflicht, sich mittels eines Impressums, also der Zusammenstellung der Kontakt- und Adressdaten auch im Onlineangebot kenntlich zu machen. Die meisten Websites benutzen dafür, so wie vom Gesetzgeber vorgesehen und von Gerichten gefordert, einen eigenen Button, der meistens “Impressum” als Schriftzug enthält und direkt zu den Daten wie Name, Firma, Straße und Telefonnummer sowie Emailadresse führt. Wer dieser Pflicht zur Angabe der eigenen Daten nicht nachkommt, dem drohen wettbewerbsrechtliche Abmahnungen, die unnötig Kosten erzeugen. …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 20 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Zeige alle 2 Kommentare

App und Recht – ein Überblick

App Entwickler und auch die User sind Protagonisten eines sich neu formenden Marktes, der in Zukunft wohl noch an Bedeutung zugewinnen wird. Schon jetzt gibt es nichts, wofür es nicht schon eine oder mehrere Apps gibt. Besonders in rechtlicher Hinsicht stellen sich dann viele Fragen, denn diese Materie ist so neu, dass der Gesetzgeber kaum hinterher kommt. Im Folgenden wollen wir kurz anreißen, welche rechtlichen Überlegungen es zum Thema gibt, was beachtet werden muss und wo Unklarheiten herrschen. Wir verweisen im Übrigen auf unsere Blogbeiträge zum Thema App und Recht. Sollte hierbei eine Ihrer Fragen nicht ausreichend geklärt werden, …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 14 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Apps und Jugendschutz – was gilt es zu beachten?

App-Entwickler sind sich häufig nicht darüber bewusst, dass ihre Zielgruppe einerseits sehr jung, andererseits gerade dadurch rechtlich stärker geschützt ist als die Erwachsenen. Diesem Umstand sollte Rechnung getragen werden, um keine Komplikationen entstehen zu lassen. Es geht hierbei um unsittliche und verrohend wirkende Angebote. Weiter muss beachtet werden, dass Kommunikations-Apps von Jugendlichen besondere Gefahren des Mobbings oder der sexuellen Belästigung darstellen können. Hier spielt auch das Datenschutzrecht bei der App-Entwicklung eine große Rolle. Die meisten Apps bei Jugendlichen sind solche der Kommunikationsbranche wie Facebook oder Twitter, danach erst kommen Instant-Messengers und Spiele-Apps. Auch Apps, die eine Ortung der GPS-Position …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 16 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Apps und urheberrechtliche Fragestellungen

Wer Apps entwickelt, sollte sich ein wenig mit dem Urheberrecht auskennen – denn eine Vielzahl von Vorschriften gilt es zu beachten, und im Folgenden weisen wir auf die wichtigsten Punkte hin, sodass Ihre App-Entwicklung nicht an rechtlichen Hürden scheitern braucht. Hier hatten wir bereits über generelle Haftungsfragen für App-Entwickler berichtet. Sollte sich im Laufe des Blogbeitrages eine weitere Frage ergeben, die wir nicht beantwortet haben, können Sie uns kostenlos anrufen und nachfragen! Urheberrecht und Apps Grundsätzlich spielt das Urheberrecht eine große Rolle an verschiedenen Punkten der App-Programmierung. Einerseits ist schon die Software selbst möglicherweise urheberrechtlich geschützt oder erlangt durch …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 20 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,90 von 5
Loading...
Zeige alle 2 Kommentare

Kostenlose und kostenpflichtige Apps aus rechtlicher Sicht

Bei dem Verkauf und Vertrieb von Apps über einen Appstore ist rechtlich nicht immer eindeutig, um welche Vertragsformen es sich dabei handelt, welche Pflichten sich ergeben und wie die rechtlichen Folgen aussehen, wenn etwas in der Entwicklung oder dem Download schiefgeht. Besonders interessant wird die Frage um die Vertragsformen bei der Unterscheidung von kostenlosen zu kostenpflichtigen Apps. Denn viele dieser Programme für mobile Endgeräte werden kostenlos angeboten, um sich über Werbung zu finanzieren. Kostenpflichtige Apps und die rechtliche Würdigung Beim Kauf einer App zahlt der Nutzer meist wenige Euros und kann dafür die Software auf seinem Handy oder Tablet …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 16 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Zeige alle 4 Kommentare

Apps und Entwicklungsverträge

Je mehr Smartphones unter die Leute gehen, desto mehr Nachfrage nach bestimmten Apps besteht. Viele Apps gibt es schon, noch Unmengen müssen erst entwickelt werden. Viele Unternehmen wittern hier zurecht eine große Chance, einen neuen “Draht zum User” zu knüpfen und geben die Entwicklung solcher Apps in Auftrag. Bei der Vertragsgestaltung sind einige Besonderheiten zu beachten, über die wir im Folgenden aufklären möchten. Sollte dabei eine Frage unbeantwortet geblieben sein, können Sie uns gerne kostenlos anrufen und sich informieren lassen. App als Sache in den Entwicklerverträgen Grundsätzlich handelt es sich bei der Appanwendung um Software, und damit um eine …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 16 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Apps verkaufen

Wie derzeit die meisten Apps an den Mann oder die Frau geraten, ist schnell geklärt: die Stores von Google oder Apple bilden die größten Marktplätze für diesen Bereich. Bei Apple heißt es “Apple AppStore” und bei Google dafür “Google Play”. Beide Platfformen sind als zentraler Marktplatz für die eigens vertriebenen Apps zu betrachten. Die downloadbaren Programme sind dort nach Themen und Funktionen sortiert, und jedes Produkt hat eine eigene Seite mit weiterführenden Informationen für den potenziellen Verbraucher. Meistens werden auf diesen Unterseiten die features und die Zugriffsrechte benannt, die für die Appnutzung notwendig sind. Apps kaufen und verkaufen Per …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 19 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,79 von 5
Loading...
Ein Kommentar vorhanden

Haftung des App-Entwicklers

Die Welt der Apps besteht aus vielen Beteiligten – entwickelt werden die Programme von den App-Entwicklern, vertrieben von den App-Anbietern über gewisse App-Stores und genutzt von den Endnutzern dieser Software. Sollte alles reibungslos verlaufen, hat der App-Entwickler für seinen App-Anbieter ein solches Programm entwickelt, und es wird erfolgreich über den jeweiligen Store vertrieben und findet zufriedene User. Allerdings geht dieses Ideal auch öfter nicht ganz auf, wenn beispielsweise die Software mangelhaft ist, Schäden am Endgerät des Nutzers hinterlässt oder beispielsweise gegen Datenschutzvorschriften verstößt oder Impressumspflichten verletzt. Es stellt sich dann die Frage nach der Haftung – und in diesem …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 10 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Zeige alle 2 Kommentare

Datenschutzrecht bei der App-Entwicklung

Der App-Markt boomt mittlerweile und hat sich zu einem eigenen Phänomen entwickelt – jeder Nutzer eines mobilen Endgerätes lädt sich verschiedene Anwendungen herunter, um seinen Alltag einfacher zu gestalten. Beispielsweise sind Wetter-Apps und Navigations- und Fotoapps sehr beliebt. Findige Entwickler sehen Chancen auf dem App-Markt, sollten dabei allerdings auch datenschutzrechtliche Bestimmungen beachten. Die Thematik ist äußerst komplex und bietet eine Unzahl an juristischen Fallstricken, , denn auch das Urheberrecht und das Jugendschutzrecht sollte Beachtung finden, sodass dieser Blogbeitrag nur die datenschutzrechtliche Seite beleuchtet und der ersten Sensibilierung für das Thema dient – bei konkreteren Fragen können Sie uns gerne …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 10 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Zeige alle 2 Kommentare