Nach Bußgeldbescheid ins Forum?

Es gibt viele Gründe, weshalb ein Bußgeldbescheid zugestellt werden kann. Allen Bußgeldsituationen gemein ist jedoch die Reaktion der Betroffenen, denn jeder würde gern wissen, ob der Bußgeldbescheid rechtens ist. Viele machen sich daher auf die Suche nach einem passenden Forum, um dort Informationen einzuholen. Warum das teilweise, aber nicht immer eine gute Idee ist, möchten wir im Folgenden darstellen. Falls Sie einen Bußgeldbescheid erhalten und dazu Fragen haben, können Sie anstatt in ein Forum zu gehen auch uns unverbindlich kontaktieren.

Forum als erste Anlaufstelle

Viele Betroffene, die einen Bußgeldbescheid erhalten haben, suchen zunächst in einem Forum nach Informationen über Bußgelder, Bußgeldbescheide, Einspruchsfristen und Verjährungen, Rechtsprechung, sowie anderer Details der eigenen Situation. Dies ist nachvollziehbar und grundsätzlich auch nicht falsch, allerdings ist zunächst festzuhalten, dass durch das Stöbern in einem Forum wertvolle Zeit verstreichen kann. Beispielsweise ist ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid regelmäßig nur innerhalb von zwei Wochen möglich, sodass nicht erst Tage mit dem Ignorieren des Bußgeldbescheids, sowie weitere Tage mit dem Durchstöbern eines Forums verschwendet werden sollten. Wer sich grundsätzlich durch einen Bußgeldbescheid ungerecht behandelt fühlt, sollte umgehend einen spezialisierten Rechtsanwalt aufsuchen, um diesen Bescheid überprüfen zu lassen und gegebenenfalls die notwendigen Schritte einzuleiten.

Ein Forum als erste Anlaufstelle ist jedoch keineswegs verkehrt. Diverse Internetforen und Onlineratgeber bieten jede Menge Informationen zum Thema Bußgeldbescheid und den Reaktionsmöglichkeiten. Ein Forum hat den Vorteil, dass dort Betroffene ihre eigenen Erfahrungen teilen können und ansprechbar sind. Wir möchten an dieser Stelle jedoch auch aus unserer Erfahrung berichten, nämlich dahingehend, dass viele Betroffene von rechtlichen Problemen sich im Internet „schlau lesen“ und meinen, die Fallkonstellationen und Fallausgänge anderer Menschen seien stets 1 zu 1 übertragbar auf die eigene Situation. Dem ist oft nicht so. Außerdem finden sich in einem Forum oder einem Onlineratgeber oft veraltete Fallkonstellationen, die gar nicht mehr der aktuellen Gesetzeslage entsprechen. Bei konkreten Fragestellungen zum eigenen Bußgeldbescheid sollten daher nicht die Nutzer eines Forums, sondern ein spezialisierter Rechtsanwalt kontaktiert werden. Heutzutage ist es nicht unüblich, dass ein Rechtsanwalt Ihnen in einem unverbindlichen Erstgespräch eine erste Einschätzung Ihres Falls mitteilt und Möglichkeiten aufzeigt, wie reagiert werden kann. Unsere Kanzlei bietet Betroffenen bundesweit an, uns den ihnen vorliegenden Bußgeldbescheid unverbindlich digital zuzuschicken und uns ihren Fall zu schildern.

Welches Forum ist überhaupt empfehlenswert?

Ein Forum betreffend Erfahrungen und Umgang mit Bußgeldbescheiden möchten wir an dieser Stelle nicht direkt empfehlen. Es gibt dafür einerseits zu viele, andererseits ähneln sich die Foren im Grunde auch dergestalt, dass sich unserer Ansicht nach keine konkreten Empfehlungen für ein spezielles Forum geben lassen. Meist sind es Foren, die sich um Verkehrsangelegenheiten allgemein drehen, allerdings gibt es auch spezielle Bußgeldforen. Wenn schon ein Forum konsultiert wird, um eine spezielle Einzelfrage zur eigenen Bußgeldsituation zu klären, lohnt sich mitunter der Blick in ein juristisches/rechtliches/anwaltliches Forum, wo eventuell „Ihr Fall“ bereits von „Profis“ diskutiert oder dargestellt wurde. Allerdings möchten wir hier erneut davor warnen, einen fremden Fall und insbesondere den Ausgang des fremden Falls auf den eigenen Bußgeldbescheid unkritisch zu übertragen.

Bevor Sie „Ihren Fall“ in einem Forum posten und andere Menschen dort um Rat bitten, möchten wir erneut darauf hinweisen, dass Sie hierdurch mitunter wichtige Zeit verstreichen lassen, die im schlimmsten Fall dann fehlt, wenn fristgerecht ein Einspruch erhoben werden soll.

Unsere Hilfestellung, falls Sie einen Bußgeldbescheid erhalten haben

Anstatt in ein Forum zu schauen, können Sie auch direkt uns kontaktieren. Wir bieten Betroffenen eines Bußgeldbescheids bundesweit an, unserer Kanzlei den Bußgeldbescheid unverbindlich digital zuzuschicken und uns den Fall beispielsweise per E-Mail oder am Telefon zu schildern. Gern hören wir uns Ihre Situation an und teilen Ihnen mit, was wir dazu denken und wie verfahren werden kann. Auf Wunsch werden wir für Sie in Ihrer Bußgeldangelegenheit juristisch tätig und helfen Ihnen dabei, bestmöglich zu reagieren.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 11 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,91 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

2 Kommentare zu “Nach Bußgeldbescheid ins Forum?
  • 7. März 2017 um 15:39 Uhr
    anonym says:

    Ich war in einem Forum für Verkehrsrecht unterwegs, wo der Tipp umher geisterte, dass man einen Bußgeldbescheid einfach ignorieren soll. Toller Tipp, danke an das supi Forum! Manche Deppen hören auf sowas und zahlen dann extra drauf (Mahnung und so weiter).

    • 10. März 2017 um 14:07 Uhr

      Guten Tag,

      vielen Dank für Ihre Anmerkung zu “Nach Bußgeldbescheid ins Forum”. Einen Bußgeldbescheid zu ignorieren, halten wir für eine extrem schlechte Idee. In einem Forum mag dies zwar als “Tipp” gelten, ist aber tatsächlich sehr gefährlich.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen