Ist Aktienpros.com ein seriöser Anbieter? Wie sind die Erfahrungen?

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Wir erhalten aus verschiedenen Quellen Hinweise und Informationen zu dem Trading-Dienstleister Aktienpros.com. Es gibt Hürden bei der Auszahlung von investierten Geldern und Gewinnen. Die Auszahlung erfolgt trotz wiederholter Aufforderung nicht..

Wenn Sie Ihr Geld bei Aktienpros.com angelegt haben, empfehlen wir schnelles Handeln.

Wichtig ist, dass Sie keine Einzahlungen mehr vornehmen.. Vertrauen Sie ab jetzt Aktienpros.com nicht mehr, egal welche Versprechungen und Angebote gemacht werden.

Kann ich vom Broker eine Strafanzeige bekommen?

Betroffene erzählen uns, dass nach der Rückforderung von Geldern Ihnen von den Betrügern eine Strafanzeige angekündigt wird. Inbesondere wenn plötzlich auf dem Handelskonto keine angeblichen Gewine, sondern Verluste zu sehen sind, werden solche Drohungen ausgesprochen.

Lassen Sie sich von solchen Drohungen nicht einschüchtern. Wir kennen keine Strafanzeigen von Anlagebetrügern gegen ihre Kunden. Für eine Strafanzeigen müsste die Täter ihre Anonymität aufgeben. Das werden sie nicht tun.

Auch eine zivilrechtliche Klage gegen Kunden wird es nie kommen, da die Broker dann ebenfalls die Anonymität verlassen müssten. Dies sind alles leere Drohungen, um Sie weiter zu Zahlungen zu veranlassen.

Welche Behörde ist für Broker wie Aktienpros.com im Internet zuständig?

Mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Abkürzung BAFin) will der Gesetzgeber sicherstellen, dass das Finanzsystem funktioniert, stabil und integer ist. Geldanleger und Bankkunden sollen dem Finanzsystem vertrauen.

Mit über 2.000 Beschäftigten ist die BaFin eine der großen Behörden in Deutschland. Die Behörde hat ihren Sitz in Frankfurt und Bonn.

Die BaFin beaufsichtigt über 1.500 Banken, über 1.100 Finanzinstitute, Zahlungsinstitute und auch Zweigniederlassungen ausländischer Kreditinstitute. Des Weiteren werden Versicherer, Pensionsfonds, Kapitalverwaltungsgesellschaften und inländische Fonds von der BaFin beaufsichtigt.

Weiterhin hat die BaFin die Marktaufsicht und soll so gewährleisten, dass die Verhältnisse in den Märkten fair und transparent sind und die Verbraucher geschützt werden.

Hat Aktienpros.com negative Bewertungen?

Suchen Sie im Internet nach Bewertungen über Aktienpros.com. Spannend sind dabei negative Erfahrungsberichte.Ob Sie ein neues Sofa oder eine neues Bett kaufen wollen, wahrscheinlich sind für Sie unerfreuliche Berichte von Belang.

Positive Berichte und Bewertungen wurden vermutlich von den unseriösen Finanzdienstleistern verfasst oder in ihrem Auftrag veröffentlicht..

Die Täter werden selbst keine negativen Bewertungen verfassen, so dass diese Aussagen echt sind.. Bewertungen, die auf nicht erfolgte Auszahlungen verweisen, sollten Sie von weiteren Einzahlungen abhalten.

Werbung mit Behörden-Registrierungen

Qualifizierte und vertrauenswürdige Finanzdienstleister und Broker sind bei der Finanzaufsichtsbehörde registriert. In Deutschland ist die zuständige Behörde die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Aber Vorsicht, auch Kapitalanlagebetrüger verweisen wiederholt auf angebliche Genehmigungen von Finanzaufsichtsbehörden. Schauen Sie sich die behördlichen Erlaubnisse genau an.

Ohne Registrierung bei einer europäsichen Behörde wird es schwierig, mit Verwaltungsmaßnahmen Betrügern habhaft zu werden. Allerdings helfen nach unserer Erfahrungen Genehmigungen der Seychellen oder aus Übersee in der Praxis ebenfalls wenig. Bei europäischen Registrierungen sollten Sie prüfen, ob die Angaben “echt” sind. immer wieder gibt es Verweise auf Genehmigungen europäischer Finanzaufsichtsbehörden, die aber nicht den Tatsachen entsprechen.

Kann ich den Zahlen auf meinem Aktienpros.com-Konto trauen?

In einem Betrugsfall sind nach unserer Erfahrung alle Beträge auf dem Konto bei Aktienpros.com falsche Angaben. Betrüger legen Ihr Geld nicht wirklich an.

Betroffene können oft nicht glauben, dass sie so getäuscht worden sind. Auf dem Handelskonto sind doch Gewinne und die Geldanlagen zu sehen. Nachvollziehbar ist, dass Betroffene einen solchen Missbrauch ihres Vertrauens kaum zugeben wollen.

Wir vermeiden aber vorschnelle Beurteilungen, sondern prüfen im Einzelfall, ob tatsächlich Geldanlagen durch den Broker Aktienpros.com getätigt wurden.

In den typischen Betrugsfällen ist dies nicht der Fall. Die Täter versuchen schnell, die eingenommenen Gelder zu sichern und auf nicht verfolgbare Konten zu transferieren. Hierfür eignen sich wegen der Anonymität insbesondere Zahlungen in Kryptowährungen.

Broker hilft mir über AnyDesk

Viele Kunden sind mit den technischen Abläufen der Geldanlage überfordert und lassen den Broker über AnyDesk oder Teamviewer auf den eigenen PC zugreifen. Der Broker nimmt dann über diesen Fernzugriff Transaktionen und Handelsgeschäfte vor.

Rechtlich ist eine solche Situation nachteilig. Von außen betrachtet handelt der Kunde und der anschließende Nachweis, dass die Handelsgeschäfte nicht vom Kunden sondern vom Broker über einen Fernzugriff erfolgten, ist schwierig.

Wenn eine Software für den Fernzugriff wie Teamviewer oder AnyDesk genutzt wurde, sollte diese Software auf jeden Fall gelöscht werden. So wird verhindert, dass es weitere unberechtigte Zugriffe auf dem PC der Opfer gibt. Wichtig ist dies vor allem dann, wenn über den PC auch das Online-Banking ausgeführt wird.

Wer sicher gehen will, kann ein IT-Unternehmen mit der Prüfung der EDV beauftragen. So wird vollständig ausgeschlossen, dass es im Nachgang unberechtigte Zugriffe auf die Rechner und PCs der Opfer gibt.

Wie kann ich nun mein Geld zurückholen?

Mit uns können Sie gegen den Finanzdienstleister Aktienpros.com vorgehen.

Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung. Dann können Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Geltendmachung Ihrer Forderungen beauftragen wollen.


Wir sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig
2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen