Auszahlung von Nirotrade wird verweigert? Sofort reagieren!

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Betroffene berichten uns von Auseinandersetzungen mit dem Broker Nirotrade. Betroffene Investoren schildern, dass Auszahlungen trotz mehrfacher Aufforderungen nicht funktionieren.

Wenn Sie Ihr Geld bei Nirotrade angelegt haben, sollten Sie wachsam sein.

Es sollte keine neue Zahlung geleistet werden. Nur wenn Sie sich sicher sind, dass Nirotrade seriös ist, sollte über weitere Zahlungen nachgedacht werden.

Betrüger kommen über Social Media

Betrügerische Online-Broker nutzen alle Werbemöglichkeiten, um mit Kunden in Kontakt zu treten. Beliebt sind insbesondere alle Social Media-Kanäle. Über verschiedene Kanäle wie Facebook oder Instagram werden Kunden ausfindig gemacht. Es finden sich aber auch Werbeanzeigen auf stark frequentierten Webseiten wie bild.de.

Wenn Sie auf die Werbung klicken und sich die Internetseite des Brokers anschauen, sehen Sie professionell gemachte Webpräsentationen. Auch Nirotrade arbeitet mit gut gemachten Webeseiten, um Kunden anzulocken. Schnell soll dann aus Sicht des Brokers der persönliche Kontakt hergestellt werden. Im persönlichen Gespräch sollen die Kunden überzeugt werden.

In dem ersten telefonischen Kontakt lotet die Kontaktperson des Brokers geschickt aus, wie er eine erste Zahlung von Ihnen bekommen kann. Der Ansprechpartner oder die Ansprechpartnerin von Nirotrade hat nur das eine Ziel, eine erste Geldsumme als Anlage zu erhalten.

Welche Maßnahmen können erfolgreich sein?

Verbessern Sie die aktuelle Informationslage, beispielsweise mit Hilfe unserer Veröffentlichungen Gibt es gute Anhaltspunkte, Nirotrade das Vertrauen zu entziehen, sollten Sie einen spezialisierten Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Anlagebetrug kontaktieren.

Sie können gern mit uns Kontakt aufnehmen. Sie erreichen uns per Telefon unter 0511/4739060 oder per E-Mail an kanzlei@echt-freundlich.de. Anrufer aus Österreich oder der Schweiz wählen bitte die 00495114739060. Wir helfen Geschädigten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Welche Tricks haben Betrüger auf Lager?

Professionelle Betrügerbanden haben viel Erfahrung, wie Interessenten zu einer Investition überredet werden können. Der Geschäftskontakt beginnt zumeist telefonisch. Zuerst soll nur eine kleine Summe investiert werden. Es wird dann ein Handelskonto bei dem Broker eingerichtet und es erfolgt eine Zahlung von 250 EUR.

Die Investition entwickelt sich dann immer sehr erfreulich. Schnell sind gute Gewinne auf dem Handelskonto zu sehen. Diese gewinne motivieren viele Anleger, weitere Zahlungen vorzunehmen.

Auch die nächsten Zahlungen sind noch nicht hoch. Aber einem bestimmten Zeitpunkt fordert der Broker höherer Investitionen. Sie können noch erfolgreicher Ihr Geld vermehren und reich werden. Bei kritischen Nachfragen wird von Ihrem Ansprechpartner bei Nirotrade auf die langjährige Erfahrung verwiesen. Solange eingezahlt wird, geht alles gut und die Stimmung ist bestens.

Die Situation ändert sich, wenn Sie als Kunde das erste Mal eine Auszahlung eines Betrages wünschen. Die Stimmung kippt dann häufig. Wenn Sie an diesem Punkt als Betroffener angekommen sind, ist große Vorsicht geboten. Solche Abläufe deuten auf einen Betrug hin.

Was muss ein spezialisierter Anwalt gegen Nirotrade können?

Nicht jeder Anwalt kann alle Rechtsgebiete in gleicher Qualität bearbeiten. Spezialisierungen sind auch bei Rechtsanwälten wichtig.

Sie sollten auf jeden Fall einen Rechtsanwalt kontaktieren, der vielfältige Erfahrungen mit Betrugsfällen hat.

Seit Jahren betreuen wir Opfer von betrügerischen Brokern in Deutschland, Schweiz und Österreich.

Kundenfang mit Promis

Mit Hilfe von gefälschten Berichten werden arglose Internetnutzer in die Falle gelockt. “Investieren wie Dieter Bohlen oder Thomas Gottschalk” ist der Slogan, mit dem Betrüger werben.

Die Schlagzeilen finden sich als bezahlte Werbung auf vielen bekannten Webseiten. Klickt dann der Nutzer auf die Anzeige, gelangt man auf eine Webseite mit gut gemachten Berichten , wie Promis ganz schnell ganz viel Geld verdient haben.

Oft wird mit Kryptowährungen geworben. In vielen Veröffentlichungen wird über die schelle Wertsteigerung der letzten Jahre berichtet. Untermalt mit vielen Fotos werden Nutzer neugierig gemacht.

Auch Webseiten bekannter Medien, wie Spiegel, ZEIT oder Tagesschau werden nachgemacht. Auffällig ist nur die andere URL.

Die Interessenten werden zu schnellem Handeln aufgefordert, da die Anmeldung zu der jeweiligen Handelsplattform nur kurze Zeit möglich ist. Die Anmeldung ist dann häufig der Beginn des Unglücks. Welches Honorar verlangt ein Anwalt? Kostentransparenz ist uns wichtig. Daher klären wir am Anfang eines jeden Mandats die Honorarfrage. Für den ersten Kontakt bieten wir Geschädigten eine kostenlose Ersteinschätzung über E-Mail an. So können Sie erst einmal unverbindlich auf uns zukommen.

Im Rahmen der kostenlosen Ersteinschätzung zeigen wir Ihnen Wege im Überblick auf, wie Ansprüche gegen Nirotrade durchgesetzt werden können.

Bei der rechtlichen Beratung und Begleitung von Betrugsfällen durch Nirotrade kann mit Ihnen ein Pauschalhonorar vereinbart werden. Das Pauschalhonorar berücksichtigt den Umfang der Tätigkeiten und auch beispielsweise die Aufwände für Übersetzungen, um mit ausländischen Zahlungsdienstleistern oder Kryptobörsen verhandeln zu können.

Mit anderen Worten: Sie haben von Anfang an Kostenklarheit und wissen, welches Honorar wir für unsere Leistungen verlangen. Weitere Gebühren oder versteckte Kosten gibt es bei uns nicht.

Anwalt hilft Ihnen gegen Nirotrade

Sie müssen sich entscheiden, ob Sie dem Broker Nirotrade weiter vertrauen wollen oder professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Nach unserer Erfahrungen ist es neben allen Emotionen und Enttäuschungen über Nirotrade sachgerecht und zielgerecht zu reagieren.

Gern helfen wir Ihnen mit unseren Erfahrungen, um gegen Nirotrade vorzugehen.

Nehmen Sie mit uns unter kanzlei@recht-freundlich.de Kontakt auf und schildern Sie kurz Ihren Fall. Eine Schilderung in Stichworten ist ausreichend.


2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen