Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht in Hannover?

In Deutschland sind von den rund 40 Millionen Erwerbstätigen etwa 35 Millionen als Arbeitnehmer tätig. Es werden dabei ständig Arbeitsverhältnisse beendet, aber auch wieder neue Arbeitsverträge geschlossen. Es besteht sogar eine eigene Gerichtsbarkeit für die Beilegung arbeitsrechtlicher Streitigkeiten, welche neben der Vielzahl an Erwerbstätigen die Bedeutung des Arbeitsrechts verdeutlicht. Dies führt dazu, dass es sich bei dem Arbeitsrecht auch um eines der beliebtesten Rechtsgebiete unter Juristen handelt. Es gibt derzeit um die 1300 Arbeitsrichter und ca. 6500 Fachanwälte für das Arbeitsrecht. Durch die Spezialisierung auf das Arbeitsrecht und einen Fachanwaltslehrgang bieten sich eine Reihe von verschiedenen Berufsmöglichkeiten, sei es in einem Unternehmen, in einer Verwaltung, in Verbänden und natürlich auch in Anwaltskanzleien. Fachanwaltslehrgänge erfreuen sich einer großen Beliebtheit und die Kurse sind regelmäßig ausgebucht. Wir haben uns daher gefragt, wie die Möglichkeit eines Fachanwaltslehrgangs für das Arbeitsrecht in Hannover aussieht und wie die Chancen stehen einen solchen besuchen zu können. Auch möchten wir Ihnen in diesem Zusammenhang aufzeigen, was genau unter dem Arbeitsrecht verstanden wird und wie dieses aufgebaut ist.

Wie ist das Arbeitsrecht aufgebaut und was sind die wichtigsten Regelungen?

Grundsätzlich befasst sich das Arbeitsrecht mit der Erbringung von Arbeitsleistungen, im Mittelpunkt stehen dabei die Beziehungen zwischen dem Arbeitgeber und den Arbeitnehmern. Es werden durch das Arbeitsrecht also alle Gesetze, Verordnungen und sonstige verbindliche Bestimmungen zur unselbstständigen, abhängigen Erwerbstätigkeit erfasst. Unterschieden wird dabei zwischen dem Individualarbeitsrecht und dem kollektivem Arbeitsrecht. Das Individualarbeitsrecht beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Im Mittelpunkt des kollektiven Arbeitsrechts stehen die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitgebern und den Vertretern der Arbeitnehmer. Diese beiden Gebiete stellen damit die wesentliche Unterteilung des Arbeitsrechts dar. Zum Arbeitsrecht gehört jedoch eine Vielzahl an verschiedenen Rechtsverordnungen und Gesetzen. Wir möchten die bedeutendsten Bereiche des Arbeitsrechts näher erläutern.

Grundlage des Arbeitsrechts ist der Arbeitsvertrag, durch den ein Arbeitsverhältnis erst zu Stande kommen kann. Dieser bestimmt die rechtliche Grundlage der Tätigkeit und beinhaltet die Arbeitsvertragsbedingungen der jeweiligen Tätigkeit. Grundsätzlich kann ein Arbeitsvertrag sowohl mündlich als auch schriftlich geschlossen werden, gem. § 14 Abs. 4 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) muss jedoch bei einem befristeten Arbeitsverhältnis der Vertrag schriftlich vorliegen.

Neben dem Arbeitsvertrag, der die einzelnen Arbeitsbedingungen beinhaltet, werden weitere Vorschriften vom Gesetz vorgegeben. So regelt beispielsweise das Bundesurlaubsgesetz die Befreiung der Arbeitspflichten zum Zweck der Erholung, wobei das Gehalt weiterhin gezahlt wird. Auch hinsichtlich der Arbeitszeit, die pro Tag ausgeübt werden darf, wird durch Gesetzt geregelt. Zudem wird auch vorgegeben, wann ein Arbeitnehmer mit seiner Arbeit beginnen und wann er aufhören muss.

Nicht nur hinsichtlich der Entstehung eines Arbeitsverhältnisses bestehen eine Vielzahl von Regelungen, auch bei der Kündigung eines Arbeitsverhältnisses bestehen einige Vorgaben die es zu beachten gilt. So können Arbeitgeber nicht fristlos und ohne Grund eine Kündigung aussprechen, sondern müssen einen zulässigen Kündigungsgrund darlegen.

Fachanwaltstitel im Arbeitsrecht

Bedingt durch die Menge an arbeitsrechtlichen Streitigkeiten ist das Arbeitsrecht ein gefragtes Rechtsgebiet unter Juristen. So besteht auch ein großes Interesse an Fachanwaltslehrgängen für dieses Rechtsgebiet. Der Titel als Fachanwalt soll dem jeweiligen Rechtsanwalt eine besondere Kenntnis und Erfahrung in einem bestimmten Rechtsgebiet nachweisen. Für die Erlangung eines solchen Fachanwaltstitels müssen die Teilnehmer an einem Kurs teilnehmen und abschließend einen Leistungsnachweis erbringen. Auch wird von den Teilnehmern gefordert eine gewisse Anzahl an Fällen aus dem jeweiligen Fachgebiet bearbeitet zu haben, was als Nachweis der praktischen Erfahrung dient.

Ein Fachanwaltslehrgang besteht aus mehreren Bausteinen, die den Teilnehmern neben den Grundlagen auch sämtliche Einzelheiten nahebringen sollen. Zu den häufigsten Ursachen für arbeitsrechtliche Streitigkeiten zählen Kündigungen, Abfindungen, Abmahnungen und auch Arbeitsverträge. Diese Punkte sind in der Praxis von hoher Bedeutung und werden auch in einem Fachanwaltslehrgang ausführlich behandelt. Ein Fachanwaltslehrgang für das Arbeitsrecht könnte wie folgt aufgebaut sein:

  1. Gebiet: Grundlagen des Arbeitsrechts / Abschluss und Inhalt des Arbeitsverhältnisses / Gestaltung von Arbeitsverträgen/ Grundlagen des allgemeinen Kündigungsschutzes/ Verhaltensbedingte, ordentliche und außerordentliche Kündigung
  2. Gebiet: Betriebs- und personenbedingte Kündigung / Änderungskündigung/ Aufhebungs- und Abwicklungsvertrag
  3. Gebiet: Betriebsverfassungs-, Mitbestimmungs- und Personalvertretungsrecht
  4. Gebiet: Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung/ Grundzüge des Arbeitsförderungs- und des Sozialversicherungsrechts
  5. Gebiet: Arbeitsgerichtsverfahren/ Arbeitsrechtliche Nebengesetze / Berufsausbildungsverhältnis
  6. Gebiet: Tarifvertragsrecht; Arbeitskampfrecht/ Umwandlung, Umstrukturierung; Schutz besonderer Personengruppen

Die einzelnen Gebiete sind dabei auch in mehrere Tage unterteilt.

Gibt es einen solchen Lehrgang in Hannover?

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Anbietern für Fachanwaltslehrgänge zum Arbeitsrecht. Viele Anbieter solcher Lehrgänge bieten diese in verschiedenen Städten an, so zählt auch Hannover zu einem der Orte, an dem Fachanwaltslehrgänge zum Arbeitsrecht angeboten werden. In Hannover bietet beispielsweise die Deutsche Anwaltsakademie einen Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht an. Bei diesem Lehrgang müssen sich die Teilnehmer im Vorfeld entweder Online oder aber per Fax anmelden. Doch was bestehen für Teilnahmebedingungen für den Lehrgang in Hannover und welche Kosten kommen auf den Teilnehmer zu?

Teilnahmebedingungen und Gebühren

Wir möchten am Beispiel des Lehrgangs der Deutschen Anwalts Akademie aufzeigen, welche Kosten auf den Teilnehmer eines Fachanwaltslehrgangs in Hannover zukommen und unter welche Voraussetzungen an diesem teilgenommen werden kann. Teilnehmer müssen den Lehrgang 14 Tage vor dem Beginn bezahlen, sollte es zu einer kurzfristigen Anmeldung kommen, ist der Betrag spätestens beim Beginn des Lehrgangs zu bezahlen. Dabei sind die Fachanwaltslehrgänge, der Grundlagenkurs Notarpraxis und der Klausurenfernkurs gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG) von der Umsatzsteuer befreit. Eine Stornierung ist bis zu 3 Tage vor Beginn des Lehrgangs möglich. Die Teilnahme wird bescheinigt und nach erfolgreichem Anschluss des Lehrgangs wird dem Teilnehmer ein entsprechendes Zertifikat ausgestellt.

Der von der Deutschen Anwalts Akademie veranstaltete Fachanwaltslehrgang zum Arbeitsrecht in Hannover umfasst 120 Vortragsstunden, die alle in einem Hotel in Hannover stattfinden. Es ist dabei auch allgemein üblich, dass solche Lehrgänge in Hotels stattfinden, da so Teilnehmer, die aus anderen Städten kommen die Möglichkeit haben direkt am Ort der Veranstaltung zu übernachten. Die Kosten für den Lehrgang in Hannover unterscheiden sich bei der Deutschen Anwalts Akademie nach Mitgliedern und Nichtmitgliedern. So zahlen Mitglieder des Anwaltsvereins und Rechtsanwälte bis drei Jahre nach Zulassung sowie Assessoren bis drei Jahre nach dem 2. Examen 1.985 Euro für den Lehrgang. Nichtmitglieder hingegen zahlen für den Lehrgang 2.185 Euro. Für die Klausuren, die im Rahmen des Fachanwaltslehrgangs zum Arbeitsrecht als Leistungsnachweis geschrieben werden müssen, zahlen alle Teilnehmer des Lehrgangs 220 Euro.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen