Bester Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover?

Sie wohnen in Hannover und haben ein Problem mit dem Arbeitsrecht? Dann können Sie uns unverbindlich kontaktieren und mit Rechtsanwalt Thomas Feil, Fachanwalt für Arbeitsrecht, über Ihre Situation sprechen. Das erste Gespräch ist von unserer Seite aus kostenfrei und dient einer Erstberatung und Ersteinschätzung – wir werden erst auf ausdrücklichen Wunsch Ihrerseits juristisch für Sie tätig, und dies nur dann, wenn es für Sie tatsächlich sinnvoll und wirtschaftlich vertretbar ist. Unsere Kanzlei hat ihren Sitz in Hannover Kirchrode und bietet Ortstermine nur nach vorheriger Vereinbarung an – bitte nehmen Sie zunächst telefonisch oder per E-Mail mit Rechtsanwalt Thomas Feil Kontakt auf.

Was aber macht einen guten, oder gar den besten Anwalt für Arbeitsrecht – nicht nur in Hannover – überhaupt aus? Darüber haben wir uns Gedanken gemacht.

Einleitung

Den besten Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht zu finden hört sich auf den ersten Blick unmöglich an, ist aber bei verständiger Betrachtung anhand von einigen Kriterien möglich. Nicht verkannt werden darf dabei, dass es nicht darauf ankommt, dass dieser Anwalt für Arbeitsrecht objektiv am Besten ist – dies wäre freilich kaum zu beurteilen – sondern, dass Sie für sich einen guten Anwalt für Arbeitsrecht finden, der für Sie der Beste ist.

Daher stellen Sie sich nun die Frage, was einen guten Anwalt für Arbeitsrecht, z.B. in Hannover, ausmacht und was ihn zum besten Anwalt für Arbeitsrecht macht, also zu dem Anwalt oder Fachanwalt, der am besten zu Ihnen passt.

Die Kriterien sind daher zum einen objektiv, gut muss der Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht in Hannover sein und zum anderen subjektiv zu bestimmen. Denn es soll der beste Anwalt für Arbeitsrecht für Sie sein.

Dabei sollten Sie sich nicht von Scheinkriterien blenden lassen. Auch wenn der Anwalt ein tolles Auto fährt oder eine sehr schöne Kanzleieinrichtung verfügt, sagt dies weder etwas über dessen Kompetenz noch über die Qualität der Bearbeitung Ihres Mandates. Denn derartige Dinge können auch geleast oder finanziert werden, sodass der Spruch „Mehr Schein als Sein“ allzu oft zutreffend ist.

Dieser Artikel setzt sich mit den wirklich wichtigen Kriterien auseinander, die bestimmen, welcher Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover, aber auch generell, ein guter, hervorragender oder gar der beste Anwalt für Arbeitsrecht für Sie ist.

Fachliche Kompetenz des Anwalts für Arbeitsrechts

Bei den objektiven Kriterien, die einen guten Anwalt für Arbeitsrecht ausmachen, ist die fachliche Kompetenz ein wichtiges Kriterium. Diese wird zunächst durch eine geeignete Ausbildung in dem Bereich Arbeitsrecht sichergestellt.

Im Arbeitsrecht gibt es eine Reihe von Besonderheiten, die ein guter Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover beherrschen muss. Wussten Sie zum Beispiel, dass Sie bei einer Kündigung innerhalb von drei Wochen Kündigungsschutzklage erheben müssen, da andernfalls die Kündigung als rechtmäßig gilt? Oder das Sie auch im Falle des Obsiegens vor dem Arbeitsgericht die Kosten Ihres Anwaltes von der Gegenseite nicht erstattet bekommen? Oder dass, wenn gegen Sie ein Versäumnisurteil ergangen ist, dieses anders als in sonstigen Zivilprozessen innerhalb von einer Woche angegriffen werden muss? Oder gar, dass, wenn Sie in erster Instanz im Rahmen eines Kündigungsschutzprozesses obsiegen, sie einen Anspruch darauf haben, vorläufig vom Arbeitgeber beschäftigt zu werden?

Teilweise sind die Besonderheiten des Arbeitsrechts entgegen der sonstigen Systematik des allgemeinen Zivilprozessrechts. Ein guter Anwalt für Arbeitsrecht kennt diese Besonderheiten. Es liegt auf der Hand, dass dies nur Anwälte sein können, die mit der Materie des Arbeitsrechts vertraut sind. Ein Anwalt, der Alles macht, wird in der Regel mit den Feinheiten und Besonderheiten des Arbeitsrechts nicht vertraut sein.

Suchen Sie also den besten Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover, dann sollten Sie darauf achten, dass dieser auch fachliche Kompetenz aufweist.

Dabei betrifft die Kompetenz nicht nur das Arbeitsrecht alleine. Ein guter Anwalt für Arbeitsrecht braucht auch eine umfassende Kenntnis über andere Materien, die aber zur Bearbeitung des Mandats bedeutsam sind. Darunter fallen beispielsweise das Steuer- und Sozialrecht. Bei der Ausgestaltung von Rechtsbeziehungen muss ein guter Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover auch auf die Beziehungen zu diesen Rechtsgebieten achten und seine Beratung daran ausrichten.

So unter anderem für die Frage, ob bei einer Kündigung aus bestimmten Gründen eine Sperrzeit für das ALG II anfällt und wie diese am besten vermieden werden kann. Oder wie bspw. eine Abfindung zu versteuern ist.

Das gleiche geht für wirtschaftliche Fragestellungen. Auch hier muss ein guter Anwalt in Hannover zumindest Grundkenntnisse haben, um das Mandat adäquat bearbeiten zu können.

Wie Sie einen guten und kompetenten Anwalt für Arbeitsrecht erkennen

Doch wie erkennen Sie die fachliche Kompetenz des Arbeitsrechtsanwaltes? Hierfür gibt es mehrere Faktoren.

Zum einen ist Ihnen zu raten, einen Anwalt aufzusuchen, der sich auf den Bereich des Arbeitsrechts spezialisiert hat. Wie oben bereits beschrieben, besteht andernfalls die Gefahr, dass der allgemeine Anwalt die Besonderheiten des Arbeitsrechts nicht kennt, die aber ein guter und erst recht der beste Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover, kennt.

Ein Anwalt der auf Arbeitsrecht spezialisiert ist, wird in der Regel auch Fachanwalt für Arbeitsrecht sein. Die gesetzlichen Voraussetzungen um Fachanwalt für Arbeitsrecht zu werden, sind gesetzlich normiert. So muss ein Anwalt um Fachanwalt für Arbeitsrecht in Hannover werden zu können eine bestimmte Anzahl an Stunden in der Thematik Arbeitsrecht unterrichtet werden. Darüber hinaus hat der kommende Fachanwalt Klausuren zu bestehen und eine Vielzahl an praktischen Fällen vorzuweisen, die er eigenverantwortlich bearbeitet haben muss.

Daher können Sie sich sicher sein, dass der Fachanwalt für Arbeitsrecht vor Ihrem Fall eine Reihe anderer Fälle bearbeitet hat und daher auf einen gewissen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann.

Die zweite Komponente ist eben jene Erfahrung. Ein guter Fachanwalt für Arbeitsrecht in Hannover muss über Erfahrung sowohl in der Fallbearbeitung, als auch im Auftreten vor Gericht vorweisen. Bei jungen Anwälten sollte darauf geachtet werden, ob in der Kanzlei noch weitere, erfahrene Kollegen arbeiten, die den jungen Anwalt unterstützten. Denn so kann dieser auf die Erfahrung der älteren Kollegen zurückgreifen.

Des Weiteren ist bedeutsam, ob es Arbeitsproben des Anwalts gibt. Hat dieser beispielsweise einen Blog oder publiziert der Anwalt regelmäßig in Fachzeitschriften, hat dieser sich bereits mit vielen arbeitsrechtlichen Themen auseinandergesetzt und scheut darüber hinaus  den „geistigen“ Wettbewerb mit Kollegen nicht. Ein guter Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht zeichnet sich also auch durch die Betreibung eines Blogs oder der Veröffentlichung von Fachartikeln aus. Vielleicht hat dieser Anwalt auch zu Ihrem Thema bereits etwas veröffentlicht.

Persönliche Faktoren

Was einen guten Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover ausmacht wurde eben beleuchtet. Nun soll relevant sein, was den besten Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover ausmacht. Gegenstand der Betrachtung soll dabei der persönliche Mandant sein, also Sie! Mit allen individuellen Faktoren, die Sie ausmachen. Denn den Durchschnittsmandanten gibt es nicht.

Kurz gesagt ist der beste Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover der Anwalt, der für Sie am Besten ist. Dies mag profan klingen ist aber bedeutsam. Denn was bringt es Ihnen, wenn ein Anwalt objektiv gut ist, aber gerade Ihr Mandat nicht gut bearbeitet. Es lässt sich daher festhalten, dass objektive Faktoren wie Erfahrung, ein Fachanwaltstitel, Publikationen einen guten Anwalt ausmachen, aber persönliche individuelle Faktoren des besten Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover.

Bei diesen Faktoren ist Ihr Gefühl ganz entscheiden. Wirkt der Anwalt auf Sie kompetent und beantwortet Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit? Müssen Sie lange auf einen Termin warten oder wird sich schnell für Sie Zeit genommen? Nimmt sich der Anwalt für Sie ausreichend Zeit? Informiert der Fachanwalt für Arbeitsrecht über die relevanten Schritte bei der Bearbeitung Ihres Mandats? Und letztlich auch die Frage, ob Sie sich gut aufgehoben fühlen?

Alle diese Fragen und noch viele weitere Fragen bilden die Grundlage für Ihren Eindruck über den Anwalt. So sollte neben der fachlichen Kompetenz auch die soziale Kompetenz des Anwaltes eine wichtige Rolle spielen.

Hierbei sind auch die Bewertungen anderer bedeutsam. Ist der Anwalt auf Portalen wie anwalt.de gut bewertet worden, sagt dies etwas über dessen soziale Kompetenz aus. In fachlicher Hinsicht dagegen, sind solche Bewertungen wenig aussagekräftig.

Was wir für Sie tun können

In unserer Kanzlei haben wir das Know-How um Ihr Mandat, also Ihre rechtlichen Fragen im Arbeitsrecht sowie auch in anderen Rechtsgebieten erfolgreiche bearbeiten zu können.

Wir verfügen über einen Fachanwaltstitel im Arbeitsrecht und können auf den Erfahrungsschatz mehrere Kollegen zurückgreifen und dabei auch arbeitsrechtsübergreifende Fragestellungen beantworten. So konnten wir bereits viele Fälle erfolgreich bearbeiten.

Daneben angergieren wir uns sehr für Ihr Wohl. Bei uns werden Sie nicht als Mandant xy erfasst, sondern als Mensch mit Problemen, Wünschen und Hoffnungen. Wir nehmen uns Zeit für Sie und werden Ihnen zur Seite stehen.

Denn dies ist aus unserer Sicht das, was den besten Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover ausmacht.

Zusammenfassung

Einen guten Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover zeichnen vor allem objektive Kriterien aus, welche die Qualität der Mandatsbearbeitung kennzeichnen.  Diese können bestimmt werden und sind oftmals leicht zu erkennen. Allem voran ist ein Fachanwaltstitel von Bedeutung, der sowohl Erfahrung als auch eine umfangreiche Kenntnis im Bereich des Arbeitsrechtes bescheinigt. Darüber hinaus sind Erfahrung sowie eine erkennbare Betätigung im Arbeitsrecht von Bedeutung.

Welches der beste Anwalt ist können nur Sie selbst bestimmen. Neben der fachlichen Qualität sollte der beste Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover auch über gute persönliche Qualitäten verfügen. Kurzum sollte dies ein Anwalt sein, bei dem Sie ist in fachlicher und persönlicher Hinsicht am besten aufgehoben fühlen.

Wir würden uns freuen, Sie als neue Mandanten begrüßen zu können. Neben einer herausragenden fachlichen Qualität legen wir Wert auf einen persönlichen, höflichen und freundlichen Umgang, bei dem Sie als Mensch im Vordergrund stehen. Denn wir kämpfen für Ihr Recht.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 16 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,63 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

8 Kommentare zu “Bester Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover?
  • 7. September 2017 um 08:39
    Tilo Schneider says:

    hallo
    können sie bitte meine kündigung prüfen? habe ich per mail geschickt. bisher aber noch keine antwort von ihnen.
    mfg schneider

    • 7. September 2017 um 11:41

      Guten Tag,
      wir haben Ihre Unterlagen erhalten und Sie mehrfach versucht telefonisch zu erreichen. Wir schreiben Ihnen nun per Mail unsere Einschätzung.

      Mit freundlichen Grüßen aus Hannover
      Rechtsanwalt Thomas Feil
      Fachanwalt für Arbeitsrecht

  • 31. August 2017 um 07:21
    Markus Schreines says:

    hallo herr anwalt feil,
    sie wurden mir von einem freund als guter anwalt in hannover empfohlen. ich möchte ihnen gern einen fall und die notwendigen unterlagen zusenden, es geht um arbeitsrecht im weitesten sinne. bitte schätzen sie den fall kostenlos ein, falls sich die sache lohnt, beauftrage ich sie gern.
    mfg schreines

    • 1. September 2017 um 10:22

      Guten Tag,
      Ihre Unterlagen haben wir erhalten. Ich melde mich bei Ihnen zeitnah mit einer kostenfreien Ersteinschätzung zurück.
      Mit freundlichen Grüßen aus Hannover Kirchrode
      Rechtsanwalt Thomas Feil
      Fachanwalt für Arbeitsrecht

  • 29. August 2017 um 09:14
    Anna Weidland says:

    Lieber Herr Anwalt Feil,
    bitte helfen Sie mir. Ich bin auch aus Hannover und möchte einen Termin bei Ihnen. Mein ehemaliger Chef hat mir eine Kündigung ausgesprochen und hat mir ein Arbeitszeugnis ausgestellt. Mit dem Arbeitszeugnis bin ich aber nicht zufrieden. Ich habe für meinen ehemaligen Chef sowohl in Hannover, als auch in Hamburg und Kiel gearbeitet, er war immer zufrieden. Das Arbeitszeugnis drückt das aber meiner Ansicht nach nicht deutlich genug aus. Kann man da etwas machen? Für meine weiteren Bewerbungen ist das von enormer Wichtigkeit für mich. Es eilt auch sehr, sodass ich Sie bitte, sehr schnell einen Termin zu realisieren. In der Firma lief auch eine Art Mobbing gegen mich, wobei ich dagegen nicht weiter vorgehen möchte. Ich habe keine Nerven und keine Zeit für eine solche arbeitsrechtliche Auseinandersetzung. Lieber konzentriere ich mich auf meine Zukunft und dabei brauche ich nun Ihre Hilfe.
    Beste Grüße

    • 29. August 2017 um 10:08

      Guten Tag,

      vielen Dank für Ihre Anfrage. Das mit dem Arbeitszeugnis dürften wir zügig hinkriegen – gern nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf und sorgen für einen sehr zeitnahen Termin.

      Mit freundlichen Grüßen aus Hannover Kirchrode
      Rechtsanwalt Thomas Feil
      Fachanwalt für Arbeitsrecht

  • 28. August 2017 um 17:38
    anonym says:

    Guten Tag,
    unser Anwalt für Arbeitsrecht (auch aus Hannover) stellt uns nicht mehr zufrieden. Nachdem nun sogar eine Frist verpasst worden ist, weil dort geschlafen wurde, möchten wir zu Ihnen wechseln. (Die Frist betraf eine außergerichtliche Sache, insofern nicht ganz so schlimm, aber was soll das denn?) Gern möchten wir Sie vor Ort kennenlernen. Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin.
    Mit freundlichen Grüßen

    • 29. August 2017 um 08:41

      Guten Tag,
      vielen Dank für Ihre Anfrage zum Arbeitsrecht. Gern nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.
      Mit freundlichen Grüßen aus Hannover Kirchrode
      Rechtsanwalt Thomas Feil
      Fachanwalt für Arbeitsrecht

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*