Mein Anwalt … Anfragen, die uns zum Thema Anwaltshaftung erreichen!

Unsere Kanzlei erreichen viele Anfragen zum Thema Anwaltshaftung. Meist schildern uns Betroffene ihre Probleme mit dem eigenen Rechtsanwalt sehr offen, was wir auch begrüßen. Dadurch können wir den Fall schnell einschätzen und unsere kostenfreie Erstberatung erteilen. Im Folgenden möchten wir einen Überblick über Anfragen bieten, die uns oft erreichen, sodass vielleicht die ein oder andere Frage bereits im Vorfeld geklärt werden kann. Sollten Sie dann noch Sorgen oder Fragen zum Thema Anwaltshaftung haben, können Sie uns gern schreiben – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Mein Anwalt ist nie erreichbar und ich bin deswegen unzufrieden!

Sollte Ihr “verstummen”, sprich nie erreichbar oder kontaktierbar sein, nicht antworten und auch auf Rückrufbitten nicht eingehen, können Sie das Mandatsverhältnis als gescheitert ansehen. Dies mag hart klingen, ist jedoch unsere Erfahrung aus unzähligen Anfragen und einer Vielzahl von Mandaten aus dem Bereich Anwaltshaftung. Wenn Ihr Anwalt für Sie nicht erreichbar ist und Sie sich dadurch dauerhaft “zurückgesetzt” fühlen, sollten Sie in Erwägung ziehen, einen anderen Rechtsanwalt zu beauftragen. Bleiben Sie also nicht einfach unzufrieden, sondern werden Sie aktiv, damit Ihr Rechtsanliegen bestmöglich gelöst werden kann.

TIPP: Fordern Sie Ihren Anwalt deutlich dazu auf, endlich Zeit für Ihr Anliegen bereitzustellen. Scheitert dieser letzte Versuch, können Sie das Mandat niederlegen.

Mein Anwalt zahlt Geld nicht aus, das mir gehört!

Falls Ihr Anwalt Ihnen Geld nicht auszahlt, das eindeutig Ihnen gehört, oder Geld nicht auszahlt, das Sie ihm zwecks Auszahlung zur Verfügung gestellt haben, müssen Sie hellhörig werden. Es gibt nur sehr wenige Gründe, weshalb ein Anwalt Ihr Geld “einbehalten” darf. Einer der wenigen Gründe ist unter Umständen der Fall, dass Sie wiederum die fällige Anwaltsrechnung noch nicht beglichen haben – allerdings kommt es hier stets auf den konkreten Einzelfall an. Grundsätzlich gilt: Ihr Geld ist Ihr Geld, und Ihr Anwalt darf es nicht “einfach so” behalten, sondern muss es im Regelfall auszahlen.

TIPP: Setzen Sie Ihrem Anwalt eine Frist zur Auszahlung des Geldes. Passiert auch dann nichts, sollten Sie einen Rechtsanwalt mit der Angelegenheit betrauen.

Mein Anwalt kümmert sich nicht mehr um mich oder meinen Fall!

Sie haben das Gefühl, Ihr Anwalt kümmert sich nicht mehr um Sie oder Ihren gesamten Fall? Dann sollten Sie handeln. Klären Sie zunächst, worin Ihr Gefühl begründet ist: Meldet sich Ihr Anwalt eventuell gar nicht mehr bei Ihnen? Wurden wichtige Dinge vergessen oder nicht richtig besprochen? Kommunizieren Sie offen und direkt mit Ihrem Anwalt, nur so kann er “einlenken” und sich bessern. Falls sich Ihr Anwalt tatsächlich nicht mehr kümmert, müssen Sie sich einen Rechtsanwalt suchen, der sich Ihres Anliegens korrekt annimmt. Eventuelle Schäden, die durch den “ehemaligen” Anwalt entstanden sind, sollten ersetzt werden.

TIPP: Setzen Sie Ihrem Anwalt eine Frist zur Stellungnahme oder der notwendigen rechtlichen Schritte. Reagiert er nicht mehr, dürfen Sie davon ausgehen, dass er sich dauerhaft nicht mehr um Ihren Fall kümmern möchte. Ein Anwaltswechsel ist dann dringend angezeigt.

Mein Anwalt informiert mich nicht oder schlecht über mein Verfahren oder meinen Prozess!

Wenn Ihr Anwalt Sie schlecht oder gar nicht über den Verlauf Ihres Verfahrens oder Ihrer Angelegenheit informiert, sollten Sie dies offen ansprechen und um Besserung der Kommunikation bitten. Selbstverständlich muss Ihr Anwalt Ihnen im Regelfall nicht minütlich Bericht erstatten, aber dennoch sollte der Mandant stets über den Verlauf der Angelegenheit im Klaren sein. Dies geht nur, wenn der Mandant alle notwendigen Informationen zeitnah zugestellt bekommt. Diese Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant, ganz gleich, ob es um ein außergerichtliches Verfahren oder einen gerichtlichen Prozess geht, gehört zu den anwaltlichen Pflichten.

TIPP: Teilen Sie Ihrem Anwalt deutlich mit, dass Sie sich schlecht informiert fühlen. Bessert sich die Situation nicht, sollten Sie das Mandatsverhältnis kündigen.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*