Anlagebetrug per Telefon? Sofort reagieren!

Anlagebetrug

Mir berichten Betroffene, die auf einen Anlagebetrug hereingefallen sind oftmals davon, dass alles mit einem Telefonanruf begann. Anlagebetrug per Telefon!

Ohne Vorankündigung wurden die Betroffenen angerufen und ihnen wurde telefonisch eine Geldanlagemöglichkeit erläutert. Hierbei sollte zunächst einmal ein geringer Betrag wie etwa 250 Euro eingezahlt werden.

Wer daraufhin einzahlte, erhielt weitere Gewinnversprechen per Telefon oder Mail. Es handelt sich bei diesen Begebenheiten jedoch erfahrungsgemäß um eine Form des Anlagebetrugs.

Wieso am Telefon? Die Täterinnen und Täter wissen genau, was sie tun!

Wie konnten die Betrüger ihre Opfer am Telefon in einen Anlagebetrug „hineinmanipulieren“?

Das ist einfach zu erklären. Sie haben es bei diesen betrügerischen Banden nicht mit „irgendwelchen Kriminellen“ zu tun, sondern die Betrüger agieren hochprofessionell und sind entsprechend psychologisch geschult.

Es gehört zu ihrem Handwerk, Menschen am Telefon eine vertrauenswürdige Geschäftsbeziehung vorzutäuschen. Neben dem Telefon werden zusätzlich professionell und aufwändige Websites präsentiert, auf denen die Betroffenen angebliche Gewinnentwicklungen live miterleben können.

Vermehrt Druck per Telefon, weitere Einzahlungen vorzunehmen!

Beim Anlagebetrug beobachte ich, dass die Betrüger teilweise dreist genug sind, nach einer größeren Einzahlung, die sie dem Opfer aufschwatzen konnten, sogar noch mehr Geld zu fordern.

Nicht selten werden Betroffene dann am Telefon regelrecht terrorisiert, erpresst oder bedroht, um ja noch eine weitere Einzahlung vorzunehmen.

Es gehört zu dieser Art des Anlagebetrugs dazu, dass sich Betroffene zunehmend isolieren und fast nur noch Kontakt zu dem betrügerischen Broker haben. So sind die Betroffenen eine leichte Beute für die betrügerischen Banden.

Anlagebetrug per Telefon: Am Telefon wird keine seriöse Geldanlage mehr gemacht!

Ich möchte ganz klar darauf hinweisen, dass die oben beschriebenen Vorkommnisse auf einen Anlagebetrug hindeuten. Wieso sagen ich das noch einmal so deutlich?

Weil ich leider erlebe, dass die Betroffenen eines Anlagebetrugs per Telefon sich oft nicht eingestehen können, auf Betrüger hereingefallen zu sein.

Es werden mir dann ausufernde Begründungen vorgetragen, weshalb „alles zwar komisch“ sei, aber dennoch der Broker vertrauenswürdig ist.

Ganz gleich, ob per Mail oder Telefon der Kontakt bestanden hat: die Seriosität Ihres Brokers können Sie einfach überprüfen. Fordern Sie eine Auszahlung, am besten des gesamten Geldes.

Sollte diese verweigert werden, ist dies ein deutliches Alarmsignal.

Nehmen Sie keine weiteren Einzahlungen vor, sonst artet der Anlagebetrug weiter aus!

Zahlen Sie unter keinen Umständen weiteres Geld ein, falls Ihnen eine größere Auszahlung verwehrt wird.

Die betrügerischen Banden versprechen am Telefon alles Mögliche: dass eine Auszahlung „sehr bald“ stattfinden wird, dass nur noch „Steuern“ bezahlt werden müssten oder es einen kurzfristigen „Liquiditätsengpass“ gebe.

Oft stimmt nichts davon. Nehmen Sie bitte keine weiteren Einzahlungen vor. Ich erlebe häufig, dass der Anlagebetrug sich über Monate hinzieht und Betroffene mehr und mehr Gelder einzahlen.

Anlagebetrug per Telefon: Die betrügerischen Broker sitzen oft im Ausland!

Die Telefonanrufe, welche Sie erhalten haben, kommen womöglich nicht aus Deutschland, selbst wenn ihr Telefon eine deutsche Rufnummer anzeigt.

Sehr oft sind die kriminellen Banden, die den Anlagebetrug minutiös planen und durchführen, im Ausland angesiedelt. Hierbei sind oft osteuropäische Staaten betroffen, aber auch Hongkong oder Inselstaaten.

Dies erschwert die Erfassung der Täterinnen und Täter zwar, allerdings sind Sie als Anleger weltweit geschützt. In jedem entwickelten Land der Welt gibt es Rechtsbestimmungen zum Schutz vor Anlagebetrug.

Es kommt entscheidend darauf an, dass Ihr Rechtsanwalt in der Lage ist, mit internationalen Stellen und Banken zeitnah zu kommunizieren. Nur so können etwaige Geldströme der Betrüger eingefangen und zu den rechtmäßigen Eigentümern zurückgeführt werden.

Anlagebetrug per Telefon: Nutzen Sie meinen kostenfreien Service!

Meine Kanzlei ist auf die Fälle des Anlagebetrugs spezialisiert und berät Mandantinnen und Mandanten bundesweit. Hierbei spielt es für meine juristische Tätigkeit gegenüber den betrügerischen Brokern keine große Rolle, ob Sie als betroffene Person am Telefon, oder online in einen Anlagebetrug hineingeraten sind.

Ich biete Betroffenen, die einen Verdacht haben, dass ihr Broker ein Anlagebetrug sein könnte, mir ihren Fall unverbindlich per Mail zu schildern.

Im Rahmen einer kostenfreien Ersteinschätzung teile ich Ihnen mit, ob ich realistische Erfolgsaussichten sehen, ihr verloren geglaubtes Geld zurückholen zu können.

  1. Schildern Sie mir Ihren Fall per Mail.
  2. Sie erhalten zeitnah eine konkrete Rückmeldung von mir.
  3. Kein weiterer Kontakt per Telefon, Mail oder im Chat mit den Betrügern!
  4. Nehmen Sie keinesfalls zusätzliche Einzahlungen vor!
  5. Ich werde Ihnen dabei helfen, den Anlagebetrug aufzudecken und, wenn möglich, Geldströme der Betrüger einzufrieren und zu Ihnen zurückzuführen.

Was ist Anlagebetrug per Telefon?

Anlagebetrug per Telefon bezeichnet betrügerische Handlungen, bei denen Täter ihre Opfer per Telefon kontaktieren, um sie dazu zu verleiten, Geld in vermeintlich lukrative Anlageprodukte oder Geschäfte zu investieren. In Wahrheit handelt es sich jedoch um wertlose oder nicht existente Anlageobjekte, sodass die Opfer ihr Geld verlieren.

Die verschiedenen Methoden des Anlagebetrugs

Es gibt verschiedene Methoden des Anlagebetrugs per Telefon, die sich in ihrer Vorgehensweise und den angebotenen Anlageprodukten unterscheiden können. Zu den gängigsten Methoden zählen:

  1. Aktienbetrug: Die Täter versprechen hohe Renditen durch den Kauf von Aktien, die in Wahrheit jedoch wertlos oder sogar fiktiv sind.
  2. Falsche Fonds: Hierbei werden Anlagefonds angeboten, die entweder nicht existieren oder nur einen geringen Wert haben.
  3. Ponzi- und Schneeballsysteme: Die Betrüger versprechen schnelle und hohe Renditen, die jedoch nur durch ständig neue Investoren finanziert werden können. Sobald keine neuen Investoren mehr hinzukommen, bricht das System zusammen und die Anleger verlieren ihr Geld.

Wie funktioniert Anlagebetrug per Telefon?

Anlagebetrug per Telefon beruht in der Regel auf einer Kombination aus gezielter Auswahl der Opfer und geschickter Manipulationstechniken der Täter.

Die gezielte Auswahl der Opfer

Betrüger suchen sich meist gezielt ihre Opfer aus. Dabei können sie sich auf bestimmte Zielgruppen konzentrieren, wie beispielsweise ältere Menschen, die oft als leichter beeinflussbar gelten, oder Personen, die bereits Erfahrungen mit Geldanlagen gemacht haben und daher als potenziell interessierte Investoren angesehen werden. Auch kann die Auswahl der Opfer anhand von persönlichen oder finanziellen Informationen erfolgen, die die Täter durch Datenlecks, soziale Medien oder betrügerische E-Mails erlangt haben.

Manipulationstechniken der Betrüger

Um ihre Opfer zum Investieren zu bewegen, setzen die Täter häufig auf Manipulationstechniken und psychologische Tricks. Dazu zählen beispielsweise:

  1. Autorität und Expertise: Die Betrüger geben sich als Experten oder vermeintliche Mitarbeiter von renommierten Finanzinstituten aus, um das Vertrauen der Opfer zu gewinnen.
  2. Zeitdruck: Die Täter suggerieren, dass es sich um ein zeitlich begrenztes Angebot handelt, um die Opfer zu schnellen Entscheidungen zu drängen.
  3. Anker setzen: Durch das Setzen von hohen Ankerwerten, wie beispielsweise Renditeversprechen von 20% oder mehr, werden die Erwartungen der Opfer gezielt beeinflusst.
  4. Emotionale Ansprache: Die Betrüger versuchen, Emotionen wie Gier, Angst oder Neid bei ihren Opfern zu wecken und diese gezielt auszunutzen.

Wie erkenne ich Anlagebetrug per Telefon?

Um sich vor Anlagebetrug per Telefon zu schützen, ist es wichtig, die Warnsignale und Anzeichen frühzeitig zu erkennen.

Warnsignale und Anzeichen

Einige Warnsignale und Anzeichen, die auf einen möglichen Anlagebetrug hindeuten können, sind:

  1. Unaufgeforderte Anrufe: Seriöse Finanzdienstleister kontaktieren potenzielle Kunden in der Regel nicht unaufgefordert per Telefon.
  2. Druck und Drängen: Ein seriöses Angebot zeichnet sich dadurch aus, dass Sie genügend Zeit haben, es in Ruhe zu prüfen und sich zu informieren. Wird Ihnen hingegen ständig Druck gemacht, sollten Sie skeptisch werden.
  3. Unglaubwürdige Renditeversprechen: Vorsicht ist geboten, wenn Ihnen sehr hohe Renditen in kurzer Zeit versprochen werden, die im Vergleich zu anderen Anlageformen unrealistisch erscheinen.
  4. Unklare oder fehlende Informationen: Seriöse Anbieter geben Ihnen ausführliche Informationen über das Anlageprodukt und die damit verbundenen Risiken. Werden diese Informationen jedoch vage gehalten oder fehlen ganz, sollten Sie misstrauisch sein.

Die Rolle von Vertrauen und Gier

Bei Anlagebetrug per Telefon spielen Vertrauen und Gier eine entscheidende Rolle. Die Täter versuchen, das Vertrauen der Opfer zu gewinnen, um sie zu Investitionen zu bewegen, und nutzen dabei die Gier der Opfer nach hohen Renditen aus. Es ist wichtig, sich dieser Mechanismen bewusst zu sein und sich nicht von vermeintlich attraktiven Angeboten blenden zu lassen.

Was kann ich tun, wenn ich Opfer eines Anlagebetrugs geworden bin?

Falls Sie bereits Opfer eines Anlagebetrugs per Telefon geworden sind, gibt es verschiedene Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sich zu wehren und möglicherweise Ihr Geld zurückzuerlangen.

Sofortmaßnahmen und rechtliche Schritte

  1. Kontakt abbrechen: Beenden Sie jeglichen Kontakt mit den Tätern und lassen Sie sich nicht auf weitere Gespräche ein.
  2. Beweise sichern: Dokumentieren Sie alle relevanten Informationen und sichern Sie alle Unterlagen, E-Mails, Telefonnummern und Namen, die im Zusammenhang mit dem Betrug stehen. 3. Anzeige erstatten: Erstatten Sie bei der Polizei Anzeige wegen Betrugs. Geben Sie dabei alle gesammelten Informationen und Beweise weiter.
  3. Bank informieren: Informieren Sie Ihre Bank oder den Zahlungsdienstleister, über den die Transaktion abgewickelt wurde, und fragen Sie, ob eine Rückbuchung oder Sperrung der Zahlung möglich ist.
  4. Schlichtungsstellen und Verbraucherschutz: Wenden Sie sich an Schlichtungsstellen oder Verbraucherschutzorganisationen, die Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Rechte helfen können.

Die Unterstützung durch Fachanwälte für IT-Recht

Ein Fachanwalt für IT-Recht kann Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Rechte und der Rückforderung Ihres Geldes helfen. Je nach Einzelfall und Sachlage kann der Anwalt verschiedene rechtliche Schritte einleiten, wie z.B. zivilrechtliche Klagen gegen die Täter oder das Einfordern von Schadensersatzansprüchen. Darüber hinaus kann der Anwalt Ihnen dabei helfen, die notwendigen Beweise zu sichern und die richtigen rechtlichen Schritte einzuleiten.

Wie schütze ich mich vor Anlagebetrug per Telefon?

Um sich effektiv vor Anlagebetrug per Telefon zu schützen, können Sie verschiedene Präventionsmaßnahmen ergreifen.

Präventionsmaßnahmen und Tipps

Vorsicht bei unaufgeforderten Anrufen: Seien Sie generell misstrauisch gegenüber Anrufen, bei denen Ihnen Anlageprodukte angeboten werden, ohne dass Sie zuvor Kontakt aufgenommen haben.

Informieren Sie sich: Prüfen Sie die Seriosität des Anrufers und des angebotenen Anlageprodukts. Recherchieren Sie im Internet nach Erfahrungsberichten und Bewertungen anderer Anleger.

Vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl: Wenn Ihnen ein Angebot zu gut erscheint, um wahr zu sein, sollten Sie lieber Abstand nehmen.

Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen: Nehmen Sie sich Zeit, um das Angebot in Ruhe zu prüfen und sich ggf. eine zweite Meinung einzuholen.

Schützen Sie Ihre persönlichen Daten: Geben Sie Ihre persönlichen und finanziellen Daten nicht leichtfertig preis und achten Sie darauf, Ihre Daten vor Missbrauch zu schützen.

Fazit Anlagebetrug per Telefon

Anlagebetrug per Telefon ist eine ernstzunehmende Bedrohung, der man sich bewusst sein sollte. Durch das Erkennen von Warnsignalen und das Ergreifen von Präventionsmaßnahmen können Sie sich jedoch effektiv davor schützen. Sollten Sie dennoch Opfer eines Anlagebetrugs werden, zögern Sie nicht, rechtliche Schritte einzuleiten und die Unterstützung von Fachanwälten für IT-Recht in Anspruch zu nehmen.

Zusammenfassung Anlagebetrug per Telefon

In diesem Blogbeitrag haben wir das Thema „Anlagebetrug per Telefon“ ausführlich beleuchtet und dabei die verschiedenen Methoden des Anlagebetrugs sowie die Vorgehensweise der Täter erläutert. Zudem haben wir aufgezeigt, wie Sie Anlagebetrug erkennen und sich davor schützen können. Falls Sie trotzdem Opfer eines solchen Betrugs werden, haben wir Ihnen Tipps und Maßnahmen an die Hand gegeben, wie Sie sich wehren und Ihr Geld zurückfordern können.

Abschließend möchte ich betonen, wie wichtig es ist, wachsam zu sein und sich nicht von vermeintlich attraktiven Angeboten blenden zu lassen. Seien Sie stets vorsichtig bei unaufgeforderten Anrufen, prüfen Sie die Seriosität von Anlageprodukten und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Auf diese Weise können Sie sich effektiv vor Anlagebetrug per Telefon schützen und Ihr hart verdientes Geld bewahren.

Als Fachanwalt für IT-Recht stehe ich Ihnen bei Fragen oder Problemen im Zusammenhang mit Anlagebetrug per Telefon gerne zur Verfügung. Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, um Ihre Situation zu besprechen und gemeinsam die besten Lösungen für Ihren individuellen Fall zu finden.

Ausblick: Aktuelle Entwicklungen und zukünftige Herausforderungen Anlagebetrug per Telefon

Anlagebetrug per Telefon ist ein Phänomen, das sich ständig weiterentwickelt und an die aktuellen Gegebenheiten anpasst. In den letzten Jahren haben wir beobachtet, wie Betrüger neue Technologien und Kommunikationsmittel nutzen, um ihre betrügerischen Aktivitäten auszuweiten und effizienter zu gestalten. Daher ist es wichtig, immer auf dem Laufenden zu bleiben und sich über neue Betrugsmaschen und Trends zu informieren.

Ein aktuelles Beispiel für solche Entwicklungen sind Betrüger, die sich gezielt auf Kryptowährungen und Blockchain-Technologie fokussieren. Sie versprechen hohe Renditen durch Investitionen in Kryptowährungen oder Initial Coin Offerings (ICOs), die sich später als betrügerisch oder wertlos herausstellen. Um sich vor solchen Betrugsmaschen zu schützen, ist es wichtig, sich auch in diesem Bereich gut zu informieren und vorsichtig zu agieren.

Zukünftig könnten auch künstliche Intelligenz (KI) und automatisierte Systeme eine größere Rolle bei Anlagebetrug per Telefon spielen. Bereits heute gibt es KI-Systeme, die in der Lage sind, menschenähnliche Stimmen zu imitieren und täuschend echt wirkende Gespräche zu führen. Diese Technologien könnten von Betrügern genutzt werden, um noch effizienter und schwerer zu enttarnen zu agieren.

Um diesen zukünftigen Herausforderungen zu begegnen, ist es entscheidend, dass sowohl Verbraucher als auch Behörden, Finanzinstitute und Anwälte ihre Anstrengungen zur Bekämpfung von Anlagebetrug per Telefon intensivieren. Dazu gehört die ständige Weiterbildung und Anpassung an neue Technologien und Betrugsmaschen, die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Institutionen und die Schaffung von rechtlichen Rahmenbedingungen, die den Missbrauch von Technologien zur Durchführung von Anlagebetrug eindämmen.

Schließlich sollten auch Verbraucher stets wachsam und gut informiert sein, um sich und ihr Vermögen vor Anlagebetrug per Telefon und anderen Betrugsmaschen zu schützen. Je besser wir alle zusammenarbeiten und uns auf die sich ständig ändernden Gegebenheiten einstellen, desto besser können wir Anlagebetrug bekämpfen und uns davor schützen.

Fachanwalt IT-Recht Thomas Feil – 25 Jahre Erfahrung

8 Gedanken zu „Anlagebetrug per Telefon? Sofort reagieren!“

  1. Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

    bin leider auf eine neue Masche bei YorgCg reingefallen.
    Der Fall ist leider etwas komplizierter und lässt sich hier nicht genau beschreiben.
    Im Kurzen, es geht um eine Auszahlung über Kryptowährung (Bitcoin), die mit Sicherheit nicht erfolgen wird.
    Können Sie mich kontaktieren?
    Wilhelm G. Berner

    Antworten
    • Guten Tag Herr Berner,

      zu YorgCg hatte ich bereits eine Anfrage von einer anderen Person erhalten. Es ging hierbei um Kryptowährungen, die angeblich gekauft worden sein sollen. Ich melde mich bei Ihnen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

  2. Guten Tag Herr Rechtsanwalt Feil,
    Ich habe 9000 $ investiert. Der Broker heißt 24XForex, oder Paco World System Ltd.
    Ich hätte gerne die Einzelheiten mit Ihnen telefonisch besprochen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Lehmann

    Antworten
  3. Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Feil,

    Ich habe vermutlich einer Fakenews folgend bei einem ausländischen Broker Geld Stück für Stück eingezahlt. Summe 45,000 Euro.
    Der Kontostand umgerechnet iin USD stand bei 140,000 USD nach dem Handel.

    Nun wurde das Konto durch die Marktsituation vernichtet bzw. verbrannt.

    Ein Angebot für 10% Prämie des Kontostandes, eine Versicherung abzuschließen die das Konto wiederherstelllt, wurde angenommen. 30.000,00 Euro mit Schreiben
    Für dfie Auszahlung wurden 9,49% der Versicherungssumme als Selbstbeteiligung fällig. 30.000,00 Euro (mit Schreiben ohne Bezug Auf Versicherungshöhe)
    Als das Geld zurücküberwiesen wurde hat mein Brocker beim Kopieren der Kontonummer einen Buchstaben vergessen. Geld wurde an ein fremdes Nummernkonto gezahlt. Er hat alles vorbereitet, ich habe jedoch auf versenden gedrückt.

    Alles weg.
    Irgend eine Agentur will das Geld zurückholen. Geld wäre wieder da.
    Jetzt sollen aufs ganze Auszahlungsbetrag 25% Steuern fällig werden, also auch auif mein eingezahltes Geld. Das kann doch nicht wahr sein.
    Wenn ich das jetzt alles so rückblickend lese, ist wohl alles ein Betrug.
    Erbitte Einschätzung mit Kostennennung, wenn möglich mit Zeitfaktor innerhalb kurzer Zeit.
    Mfg R.

    Antworten
  4. Ich habe bei PSE-Market € 20.000,— investiert. Besteht eine Möglichkeit das Geld zurück zu bekommen?
    Was kostet das Mandat bei Ihnen und wird das ggf. über die Rechtsschutzversicherung abgedeckt?
    Bitte rufen Sie mich an!
    Halil Aric

    Antworten
    • Guten Tag Herr Aric,

      zu PSE-Market liegen mir noch keine Informationen vor, allerdings muss dies nichts heißen. Ich schaue mir Ihren Fall gern an. Die Rechtsschutzversicherungen übernehmen die Kosten erfahrungsgemäß nicht, allerdings ist meine Ersteinschätzung kostenfrei. Ich melde mich bei Ihnen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar

sieben + neun =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner