Rechtsanwalt nach Anlagebetrug kontaktieren! So gehen Sie vor!

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Falls Sie Opfer eines Anlagebetrugs geworden sind, etwa weil Ihr Broker das Geld nicht zurück zahlt oder sonst wie betrügerisch aktiv ist, sollten Sie einen Anwalt einschalten.

Bei der Auswahl des Rechtsanwalts kommt es unserer Ansicht nach entscheidend darauf an, ob dieser auf die Fälle von Anlagebetrug spezialisiert ist.

Anders gesagt: ein Verkehrsrechtler wird Ihnen bei Anlagebetrug vermutlich nicht sofort weiterhelfen können.

Nutzen Sie gern folgenden Service unserer Kanzlei:

  1. Schildern Sie uns Ihren Fall von Anlagebetrug unverbindlich per Mail
  2. Nehmen Sie keine weiteren Einzahlungen bei Ihrem Broker oder Finanzagenten vor
  3. Wir melden uns mit einer kostenfreien Ersteinschätzung zurück
  4. Falls wir Erfolgsaussichten sehen, teilen wir Ihnen dies mit und nennen auch transparent unser Honorar für die juristische Bearbeitung, sodass es für Sie keinerlei “Überraschungen” gibt

Wir haben bereits eine Vielzahl von Fällen im Bereich Anlagebetrug und betrügerische Broker bearbeitet und kennen daher sowohl die Strukturen dahinter, als auch die notwendigen Schritte, um wenn möglich doch noch Geld zurück holen zu können.

Welche Fälle im Anlagebetrug haben wir bereits bearbeitet?

Als Rechtsanwalt bin ich mittlerweile auf Anlagebetrug spezialisiert, da ich wiederholt Anfragen und Mandate in diesem Bereich erhalte.

Meistens haben betrügerische Broker Vertrauen zu den Opfern aufgebaut, etwa über Mailverkehr oder Whatsapp-Chats, und auf Einzahlungen gedrängt.

Hierbei werden erfahrungsgemäß erst kleinere Summen verlangt, beispielsweise 250 Euro, und dem Opfer werden hohe Gewinne in Aussicht gestellt.

Dann werden weitere Einzahlungen angeregt, und die Opfer tappen in die Falle. Der betrügerische Broker zahlt das Geld dann gar nicht aus und Gewinne gibt es meist gar nicht realerweise. 

Hierbei gehen die betrügerischen Broker äußerst spitzfindig vor, sodass die Opfer keine Chance hatten, den Anlagebetrug vorher überhaupt zu durchschauen. Es trifft tatsächlich alle Bevölkerungsschichten.

Wichtig für Sie als betroffene Person ist es, keine weiteren Zahlungen vorzunehmen und demjenigen, der hinter dem Anlagebetrug steckt, nicht weiteren Zugriff auf Ihre Daten oder Endgeräte zu ermöglichen.

Anwalt muss schnellstmöglich versuchen, Geld zurück zu holen!

Der von Ihnen beauftragte Anwalt, der idealerweise Erfahrungen im Bereich Anlagebetrug aufweist, muss sofort tätig werden. Es gilt, schnellstmöglich die Zahlungsströme zu verhindern, um überhaupt eine Chance zu haben, Geld zurück zu holen.

Hierbei muss sowohl der Broker, der entweder betrügerisch agiert oder ein “echter” Broker ist, anwaltlich angegangen werden, als auch die zuständigen Behörden involviert und die Banken angeschrieben werden.

Da die Fälle im Anlagebetrug oft ausländischen Bezug haben, muss Ihr Anwalt in der Lage sein, international tätig zu werden und in verschiedenen Sprachen zu korrespondieren. Wir haben für unsere Mandanten bereits mit Behörden und Banken in Littauen und Polen korrespondieren müssen, um Ansprüche geltend zu machen.

Wieso fallen die Menschen auf Anlagebetrug herein?

Betrügerische Broker sind keine Dilettanten. Wir haben Tradingcharts und Websites gesehen, die tatsächlich täuschend echt aussehen und im Grunde keine Möglichkeit lassen, den Anlagebetrug zu entdecken.

Das Vertrauen von den potenziellen Opfern zu den Tätern wird von den Banden mühselig durch “einfühlsame” und vertrauenserweckende Maßnahmen aufgebaut. Hierbei wird oft monatelang ein Vertrauensverhältnis vorgespielt, sodass der Anlagebetrug nicht mehr als reale Möglichkeit erscheint.

Die Opfer sind meist fassungslos, wenn wir ihnen mitteilen, dass es sich um Anlagebetrug handelt. 

Diese “Pille” muss allerdings möglichst schnell “geschluckt” werden, denn es geht darum, unverzüglich anwaltlich tätig zu werden, um Geld zurück zu holen.

Sind die Banken in der Verantwortung bei Anlagebetrug?

Wenn Sie von Ihrer deutschen Bank Auszahlungen vorgenommen haben, die auf den Konten von betrügerischen Brokern gelandet sind, stellt sich juristisch die Frage, ob die Bank hier eine Mitverantwortung trägt.

Als Anwalt muss ich für meine Mandanten in alle Richtungen denken und recherchieren. 

Es ist nämlich so, dass die Finanzbehörden – sowohl international, als auch national – vor betrügerischen Brokern und Anlagebetrug regelmäßig warnen. Hierbei werden öffentlich einsehbar Geldwäscheverdachtsmomente und andere Betrugsverdachtsmomente mitgeteilt.

Die Banken haben durchaus eine Pflicht, diese Meldungen zumindest zur Kenntnis zu nehmen, denn es gibt nebenvertragliche Pflichten gegenüber den Kundinnen und Kunden. 

Ihr Anwalt muss daher unbedingt auch mit Ihrer Bank korrespondieren, um abzuklären, inwieweit gegen Sorgfaltspflichten verstoßen worden ist. 

Übernehmen die Rechtsschutzversicherungen die Kosten für Ihren Rechtsanwalt?

In der Regel nicht, da die meisten uns bekannten Rechtsschutzversicherungsverträge Kapitalanlagesachen nicht abdecken. 

Auch muss verstanden werden, dass es sich hier um einen Anlagebetrug handelt, und Schäden aus einem solchen Anlagebetrug sind meistens kein Umstand, den eine normale Rechtsschutzversicherung abdeckt. 

Dennoch lohnt sich eine Anfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung. Wichtig ist jedoch, keine Zeit zu verlieren, da Ihr Anwalt sofort tätig werden sollte, um möglichst noch Geldströme abfangen zu können.

Wir teilen unseren Mandanten vorab die genauen Kosten unserer Beauftragung mit, damit die Mandanten eine fundierte Entscheidung für oder gegen die anwaltliche Tätigkeit treffen können. 

“Versteckte Anwaltskosten” oder “endlose Anwaltsrechnungen” tun wir unseren Mandanten auf keinen Fall an.

Fragen Sie uns daher gern konkret und unverbindlich an – wir werden Ihnen alle notwendigen Informationen mitteilen, sodass Sie entscheiden können, ob Sie unsere Unterstützung als Anwalt möchten.

Welche Informationen benötigt Ihr Anwalt?

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, einen Rechtsanwalt damit zu beauftragen, gegen den Anlagebetrug vorzugehen, müssen Sie möglichst viele Daten bereitstellen.

Wir benötigen von unseren Mandantinnen und Mandanten die Transaktionsdaten, etwaige Börsendaten, die Chat- und Mailverläufe mit dem betrügerischen Broker und alle sonstigen Informationen, die nur irgendwie hilfreich sein könnten.

Dabei lassen wir unsere Mandantinnen und Mandanten jedoch nicht allein, sondern leiten die Sache haargenau an. Es geht darum, schnellstmöglich anwaltlich tätig zu werden, sodass keine Zeit mit aufwändigem Zusammensuchen von Unterlagen verschwendet werden sollte.

Bei uns erhalten Sie genaue Instruktionen, was zu tun ist und wenn etwaige Informationen fehlen oder nicht zeitnah erbracht werden können, haben wir auch dafür eine Lösung. In jedem Fall werden wir nach Beauftragung sofort gegen den Anlagebetrug tätig.


2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen