Erfahrungen mit OBRInvest? Anlagebetrug

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Wurde von Ihnen Geld bei dem Online-Broker OBRInvest angelegt? GIbt es Schwierigkeiten bei der Auszahlung von Gelder? Dann sind Sie vermutlich nicht der einzige Anleger, der Auseinandersetzungen mit OBRInvest hat. Auch andere Geldanleger schildern uns von Problemen mit Gewinnen und eingezahlten Beträgen.

Kann ich meine Zahlung in Kryptowährungen zurückholen?

Unseriöse Broker steuern die Opfer so, dass Geldsummen über Kryptobörsen direkt in eine Kryptowährung umgewandelt werden. Hier stellt sich den Betroffenen immer wieder die Frage, ob sie diese Zahlungen zurückbekommen können.

Nach deutschem Recht haben die Investoren ein Eigentum an den jeweiligen Kryptowährungen erlangt. Werden die Kryptowährungen durch einen Betrug an unbekannte Dritte weitergeleitet, bleibt der Ersterwerber trotzdem Eigentümer.

Allerdings ist die Durchsetzung der Eigentumsrechte insbesondere bei international organisierten Betrugsfällen schwierig. Hier sind allerdings die Rechtsprechung und die rechtliche Lage im Wandel.

Sind Klagen mit anderen wie in den USA die “class action lawsuits” gegen Anlagebetrüger möglich?

Im Internet finden sich auf vielen Websites Berichte von aus dem US-Rechtssystem bekannten Sammelklagen gegen betrügerische Trading-Plattformen. Allerdings haben diese Erfahrungsberichte keinen soliden juristischen Hintergrund. Zwar gibt es Sammelklagen, zuletzt in Deutschland bekannt im Zusammenhang mit dem VW-Dieselskandal.

Gegen betrügerische Broker wirken Sammelklagen aber nicht, da vielfach der genaue Unternehmenssitz des Brokers im Verborgenen bleibt. Die von Ihnen angestrebte Klage muss per Post zugestellt werden können. Bei unserer anwaltlichen Vorgehensweise führen wir aber alle uns zugetragenen Informationen zu den jeweiligen Betrügern zusammen und verwenden diese Erkenntnisse für alle anderen Fallbearbeitungen.

Wie teuer ist ein Anwalt?

Im Umgang mit unseren Mandanten ist es wichtig, dass von Anfang an Kostentransparenz besteht. Zu Beginn können Sie im Rahmen einer kostenlosen Ersteinschätzung mit uns per E-Mail oder Telefon Kontakt aufnehmen.

Im Rahmen der kostenlosen Ersteinschätzung zeigen wir Ihnen Wege im Überblick auf, wie Forderungen gegen OBRInvest durchgesetzt werden können.

Um Kontext der Kostentransparenz vereinbaren wir meistens ein Pauschalhonorar. Diese Pauschale umfasst alle wesentlichen außergerichtlichen Maßnahmen.

Mit anderen Worten: Sie haben von Anfang an Kostenklarheit und wissen, welches Honorar wir für unsere Leistungen verlangen. Weitere Gebühren oder versteckte Kosten fallen bei uns nicht an.

Greifen die Finanzaufsichtsbehörden durch?

Es existieren EU-weit verschiedene Finanzaufsichtsbehörden. Hierzu zählen beispielsweise die BaFin, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die FCA, die britische Finanzaufsicht, und die FMA, die österreichische Finanzmarktaufsicht. Von den europäischen Aufsichtsbehörden werden nahezu wöchentlich Alarmmeldungen über abzockende Finanzdienstleister an die Öffentlichkeit gebracht.

Solche Investorenwarnungen sind wichtig, aber nach unserer bisherigen Erkenntnislage leider zu spät. Wir würden uns von den Aufsichtsbehörden ein schnelleres und wirkungsvolleres Durchgreifen gegen die Trading-Betrügernetzwerke wünschen, um z.B. auch Empfängerkonten zu beschlagnahmen, über die betrügerische Finanzverschiebungen laufen. Hier kennen wir die Behörden in unserer täglichen Anwaltspraxis eher schwerfällig und defensiv.

Muss ich mit einer Klage wegen der Verluste rechnen?

Nach unserer Einschätzung ist es nicht zu befürchten, dass der Broker Sie in ernstzunehmender Art verklagt. Dies betrifft sowohl die Fallkonstellation, dass Geldverluste auf dem Handelskonto auftauchen, als auch andere angebliche Verstöße gegen Pflichten, die vom Broker angeführt werden.

Um eine Klage bei einem deutschen Gericht einzureichen, muss der Broker sowohl seine rechtskonforme Adresse als auch den Geschäftsführer benennen. Diese Hürde nehmen Betrugsfirmen nicht, da damit die Anonymität verloren geht und die Täter angreifbar wären.

Drohungen mit Klagen haben also keinen echten Bezugspunkt.

Wie kann ich nun mein Geld zurückholen?

gehen Sie mit uns gegen Betrüger vor und setzen Sie Ihre Ansprüche gegen OBRInvest durch. Wir agieren über die Landesgrenzen hinweg und sind es gewohnt, mehrsprachig zu kommunizieren. So können wir auch die verschiedenen europäischen Aufsichtsbehörden kontaktieren. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail unter kanzlei@recht-freundlich.de ist jederzeit möglich. Auch könen Sie uns telefonisch kontaktieren: 0511/4739060.

Wir lassen Ihnen kurzfristig eine kostenlose Ersteinschätzung mit möglichen Maßnahmevorschlägen zukommen. Sie entscheiden dann, wie es weitergeht. Holen Sie Ihre Geld von OBRInvest zurück!

Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung. Dann können Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Geltendmachung Ihrer Forderungen beauftragen wollen.


Wir sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig
2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Consent Management Platform von Real Cookie Banner