Auszahlung von Daxglobe- verweigert? Sofort Anwalt kontaktieren!

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Warum kann Daxglobe immer noch im Internet werben?

Immer wieder wird die Frage an uns gerichtet, warum betrügerische Broker nicht abgeschaltet werden.

Scammer nutzen die Internationalität, um trotz polizeilicher Ermittlungen weiter aktiv zu sein. Die Drahtzieher sitzen häufig außerhalb von Europaund agieren mit wechselnden Webseiten. Wenn eine Internetseite abgeschaltet wurde, entsteht sofort eine neue Internetpräsenz, die wiederum Kunden ansprechen soll.

Teilweise unterstützen Banken und Zahlungsdienstleister durch einen laschen Umgang mit den Geldwäschevorschriften die illegalen Zahlungsströme. Der europäische Gesetzgeberhat Vorschriften erlassen, um Geldwäsche zu verhindern. Dennoch können auch über europäische Konten umfangreiche ungewöhnliche Zahlungen erfolgen, ohne dass Banken und Zahlungsdienstleister eingreifen. Zahlungsdienstleister müssten – so der Gesetzgeber – prüfen, woher Zahlung kommen und ob diese legal sind. Vielfach unterbleibt dies.

Betrug im Internet artet aus

In derzeitigen Presseveröffentlichungen wird von Seiten der Polizei darauf hingewiesen, dass die Cyberkriminalität stetig zunimmt. Während die Zahl der Wohnungseinbrüche sinkt, gibt es einen starken Zuwachs an Kapitalanlagedelikten mit Tathandlungen im Onlinebereich.

Bereits in dem vom Bundeskriminalamt zur Verfügung gestellten „Bundeslagebericht Cybercrime 2020“ wurde eine Erhöhung der Cyberdelikte um 7,9 % errechnet.

Leider wird lediglich ca. 30% der Cyberstraftaten durch die Strafverfolgungsbehörden aufgeklärt. Dies liegt unter anderem daran, dass die Täter im digitalen Raum zunehmend professioneller vorgehen und global vernetzt sind.

Weiterer Betrug durch unzuverlässige Ermittlungsfirmen

Mehrfach haben wir mitbekommen, dass Geschädigte eines Kapitalanlagebetruges von betrügerisch anmutenden und nicht ehrbaren Ermittlungsunternehmen kontaktiert werden. Teilweise werden Mailnachrichten eingesetzt. Es werden aber auch entsprechende Marketing-Telefonanrufe durchgeführt.

Solche privaten “Ermittler” garantieren die Zurückholung der Gelder und garantieren sichere Erfolge.

Wenn mit einer solchen „Garantie“ Marketing betrieben wird, sollten Sie auf unbedingt extremst vorsichtig und misstrauisch sein.

Schnell viel Kapital verdienen

Mit dem Versprechen eines kurzfristigen Reichtums werben Betrüger im Internet und versuchen, an die Ersparnisse von Investoren zu kommen. Es wird mit enormen Renditen geworben, die kurzfristig gesichert werden können. Beispielsweise Aktiengewinne von 10 % oder 25 % alle 2 Wochen sind auf Trading-Plattformen zu sehen. Unter anderem der Verbraucherschutz weist darauf hin, dass derlei Renditen mit zuverlässigen Geldstrategien nicht zu erhalten sind. Daher sollten Privatanleger solchen Versprechen auf keinen Fall vertrauen.

Betrug mit “Investieren wie Prominente”

In sozialen Netzwerken werden rechtswidriger Weise Ausschnitte von TV-Shows oder auch Fotomaterial von bekannten Menschen wie Jauch oder Thelen für Werbung eingesetzt. In der Werbung wird das Versprechen gemacht, dass Prominente wie Thelen oder Jauch über geheimes Wissen verfügen und hierdurch schnell Kapital aufbauen. Die Betrüger wollen dieses angebliche Wissen weitergeben.

Für die Prominenten, deren Bilder ohne gültige Zustimmung genutzt werden, ist ein Vorgehen gegen solche missbräuchlichen Handlungen kaum machbar. Die Täter agieren in nicht identifizierbarer Weise und sind nur schwer zu erwischen. Es werden Anonymisierungstools genutzt und die Infrastrukturen der Server häufig geändert, sodass Ermittlungsbehörden keinen Zugriff bekommen.

Wer handelt für Daxglobe?

Auf den Internetseiten der Online-Broker lässt sich vielfach nicht ermitteln, wer die Handelsgeschäfte betreibt und wer Inhaber ist. Ein Impressum, das den gesetzlichen Anforderungen entspricht, fehlt in allen Fällen..

Entgegen den gesetzlichen Erfordernissen ist keine genaue Anschrift genannt und auch Angaben zur Geschäftsleitung, beispielsweise Name und Vorname des Geschäftsführers sind nicht veröffentlicht.

Kunden können dann nicht wissen, wer für die Geschäfte verantwortlich ist. Die Anonymität schützt die betrügerischen Aktivitäten der Täter.

Anwalt hilft Ihnen gegen Daxglobe

Mit uns können Sie gegen den Finanzdienstleister Daxglobe vorgehen. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail unter kanzlei@recht-freundlich.de ist jederzeit möglich. Auch könen Sie uns telefonisch kontaktieren: 0511/4739060.

Wir lassen Ihnen kurzfristig eine kostenlose Ersteinschätzung mit möglichen Maßnahmevorschlägen zukommen. Sie entscheiden dann, wie es weitergeht. Holen Sie Ihre Geld von Daxglobe zurück!

Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung. Dann können Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Geltendmachung Ihrer Forderungen beauftragen wollen.


Wir sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig
2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen