Die Rezensionsrichtlinien von Amazon!

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Portale wie Amazon bieten Nutzern die Möglichkeit, Produkte zu rezensieren. Diese Möglichkeit steht grundsätzlich allen Nutzern von Amazon zu, die über ihr Profil einen Artikel gekauft haben. Diese müssen sich bei dem Verfassen von Rezensionen jedoch stets an die durch Amazon vorgegebenen Richtlinien halten. Durch die Vorgabe von Richtlinien möchte Amazon vor allem Manipulationen, also irreführende sowie unechte Beiträge verhindern. Denn Rezensionen sollen anderen Nutzer in erster Linie als eine Orientierung dienen und eine Hilfe bei der Kaufentscheidung darstellen. Möglich ist dies jedoch nur, wenn es sich dabei auch um echte Rezensionen handelt.

Rezensionen-was ist erlaubt und was nicht?

Erlaubt und ausdrücklich erwünscht sind Rezensionen, die sich als hilfreich erweisen und anderen Nutzern nützliche Informationen liefern. Natürlich fallen Bewertungen nicht immer nur positiv aus, negative Rezensionen sind jedoch grundsätzlich erlaubt, wenn diese sich im Rahmen der Rezensionsrichtlinien von Amazon befinden. Amazon betont in seinen Rezensionsrichtlinien, dass vor allem auf einen respektvollen Umgang Wert gelegt wird. Untersagt sind daher Inhalte mit einem beleidigenden Charakter, die diffamierend oder gar beleidigend sind. Auch Rezensionen, in denen Verfasser ihren Hass gegenüber anderer Menschen wegen ihrer Herkunft oder Religion ausüben, sind nicht erlaubt. Denn auch die Meinungsfreiheit hat ihre Grenzen und findet diese in eben diesem Bereich. Zu unterscheiden ist daher von der Wiedergabe seiner eigenen Meinung und von falschen Tatsachenbehauptungen oder einer Schmähkritik.

Auch auf den Datenschutz legt Amazon einen großen Wert, weshalb die Rezensionsrichtlinien Privatrechtsverletzungen untersagen. Es dürfen daher keine Anschriften oder andere persönliche Informationen von anderen Personen preisgegeben werden. Ebenfalls untersagen die Rezensionsrichtlinien von Amazon, dass sich Nutzer als eine andere Person ausgeben. Auch der Umgang der Nutzer untereinander wird durch die Richtlinien beeinflusst. Nutzer sollen sich untereinander mit dem nötigen Respekt begegnen und es deshalb unterlassen, sich unerwünschte Nachrichten zu schicken, sowie sich in unsachlicher und beleidigender Weise auszudrücken.

Ist Werbung erlaubt?

Neben dem respektvollen Umgang der Nutzer untereinander, gibt Amazon in den Rezensionsrichtlinien auch vor, inwieweit Werbeinhalte erlaubt sind. Nutzern ist es grundsätzlich untersagt, Inhalte zu veröffentlichen, die sich auf Produkte oder Dienstleistungen von Verwandten, engen Freunden, Geschäftspartnern oder Arbeitgebern. Untersagt sind zudem Rezensionen, zu denen der Nutzer beauftragt wurde und für die er durch den Auftraggeber vergütet wird. Grundsätzlich verboten ist auch das Veröffentlichen von Werbung, sei es für ein bestimmtes Produkt, oder aber für eine Dienstleistung, wie beispielsweise das Erstellen, Ändern oder Veröffentlichen von Inhalten.

Eine Ausnahme stellen Beiträge dar, die Amazon über Programme zur Förderung von hilfreichen Community-Inhalten anfordert. Für diese Beiträge gelten allerdings separate Rezensionsrichtlinien, an die sich die Nutzer zu halten haben. Rezensionen zu Produkten, bei denen eine persönliche oder aber eine finanzielle Verbindung zum Händler besteht, dürfen nur dann veröffentlicht werden, wenn die Verbindung offen gelegt wird.

Wie kann gegen einen Verst0ß vorgegangen werden?

Ein Verstoß gegen die Rezensionsrichtlinien von Amazon kann sowohl den Händler des jeweiligen Produktes, als auch einen anderen Nutzer betreffen. Vermuten Sie einen Verstoß gegen die Richtlinien, sei es gegen Sie oder aber gegen einen anderen Nutzer, haben Sie die Möglichkeit diesen bei Amazon zu melden. Dazu müssen sie auf den Button „Missbrauch melden“ klicken und anschließend den Grund für den Missbrauch benennen. Auch besteht die Möglichkeit, sich direkt an den Support von Amazon zu wenden, um den Verstoß gegen die Rezensionsrichtlinien zu melden.

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

2 Kommentare zu “Die Rezensionsrichtlinien von Amazon!
  • 13. April 2018 um 12:55 Uhr
    Ron B. says:

    Hallo,
    ich habe einen Rezension erhalten und bezweifel, dass diese den Richtlinien von Amazon entspricht. Kann ich Ihnen die jeweilige Rezension per E-Mail zukommen lassen, um diese von Ihnen überprüfen zu lassen? Auf eine Anfrage an Amazon habe ich bisher noch keine Antwort erhalten.

    • 14. Mai 2018 um 09:41 Uhr

      Guten Tag,

      vielen Dank für Ihre Anfrage zur Bewertung auf Amazon. Wir setzen uns mit Ihnen per E-Mail in Verbindung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen