ElektroG und Fernkommunikationsmittel

Der Begriff der Fernkommunikationsmittel wird im ElektroG explizit im Zusammenhang mit der Herstellereigenschaft genannt. § 3 Abs. 11 definiert, dass Hersteller u.a. jeder ist, der einschließlich der Fernkommunikationsmittel i.S.d. § 312 b Abs. 2 BGB gewerbsmäßig Elektrogeräte herstellt und in Verkehr bringt.

Unter den Begriff der Fernkommunikationsmittel sind insbesondere Online-Shops zu nennen, über die Elektrogeräte angeboten werden. Relevant wird dies insbesondere, wenn Elektrogeräte durch den Verkäufer von einem nicht registrierten Hersteller im Ausland bezogen und erstmals in Deutschland angeboten werden. Mangels einer Registrierung des originären Herstellers gilt sodann der Verkäufer als so genannter fiktiver Hersteller und wird selbst registrierungspflichtig.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*