Bremen und Markenrecht

Dass auch aus dem Norden Deutschlands teilweise sehr erfolgreiche als Marke angemeldet werden, haben wir an einigen „echt hannoverschen“ Marken bereits aufgezeigt. Hannover und das Markenrecht ist vielen als juristischer Begriff unbekannt, allerdings „klingelt“ es sicher bei den „Scorpions“, oder „Hannover 96“ – hinter solchen Erfolgsgeschichten steckt eben auch eine Markenanmeldung. Auch der Leibniz Butterkeks ist geschützt, ebenso die Wortmarke „Expo 2000“. Scheinbar geht es nicht ohne, denn wenn einmal ein „Image“ aufgebaut wurde (wie beispielsweise Hannover als „Expostadt“), dann sollte dies auch rechtlich abgesichert werden. Andernfalls verliert ein Unternehmen schneller als man denkt die mühsam aufgebaute Position. Auch ist es nicht schwierig: jeder kann eine Marke anmelden. Und deshalb lassen sich zumindest Unternehmen aus Hannover nicht den Markenschutz entgehen. Gleiches gilt für Bremen: hier werden die „Bremer Stadtmusikanten“ als Marke eingetragen, ebenso sichert sich der „Werder Bremen“ seine . Meist wird bei solcherlei großen rechtlichen Unterfangen auf einen Anwalt für Markenrecht zurückgegriffen – zu Recht, denn die Erfahrung zeigt, dass erst eine sauber und rechtskonform durchgeführte den vollen generiert.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*