Villeroy & Boch AG – Abmahnung erhalten?

Rechtsanwalt Beratung Kanzlei Hannover

Ihr Ansprechpartner
Rechtsanwalt Thomas Feil

Eine Abmahnung von Villeroy & Boch AG wegen angeblicher Rechtsverstöße gehört in die Hände eines erfahrenen Anwalts für Urheberrecht, Markenrecht und Wettbewerbsrecht. Gern helfen wir Ihnen, sich gegen eine Villeroy & Boch AG Abmahnung zu verteidigen. Uns können Sie kostenlos anrufen und uns die Abmahnung digital zukommen lassen – dann besprechen wir gemeinsam, wie vorzugehen ist. Wir berücksichtigen bei der Strategiefindung sowohl die rechtliche, als auch die wirtschaftliche Seite der Abmahnsituation.

Villeroy & Boch AG

Die Firma Villeroy & Boch AG ist ein deutscher Hersteller von Keramikwaren. Das Unternehmen hat eine lange Tradition und ist vielen Kunden bestens durch die eigenen Produkte bekannt. Die beliebten Produkte sind oft Anlass für Betrüger, Falsifikate auf den Markt zu bringen – sei es bei eBay oder Amazon oder anderen Handelsplattformen. Dabei werden nicht selten Rechte von Villeroy & Boch AG verletzt. Dies kann zu einer Abmahnung führen, beispielsweise wegen Markenrecht, Urheberrechten, Geschmacksmusterrechten oder Wettbewerbsrecht. Eine Abmahnung sollte jedenfalls ernst genommen werden, denn es handelt sich um ein seriöses Unternehmen, dessen Rechtsabteilung sicher nicht zum Spaß oder wegen Abzockmöglichkeiten Abmahnungen verschickt. Gern können Sie uns sofort kontaktieren, wenn Sie eine Abmahnung von Villeroy & Boch AG erhalten haben. Wir kümmern uns darum!

Abmahnung wegen Geschmacksmustergesetz / Designrecht

Eine Abmahnung dieser Firma kann beispielsweise wegen Verletzung von Designrechten (früher: Geschmacksmusterrechten) erfolgen. Nach dem Designgesetz können dreidimensionale Erscheinungsformen oder Teile davon rechtlich geschützt werden. Dies ist für Keramikhersteller wie Villeroy & Boch AG besonders interessant. Neben der Markeneintragung des eigenen Firmennamens und Firmenlogos können so auch die Produkte als dreidimensionale Erscheinungsform rechtlichen Schutz finden und so gegen Plagiatoren eingesetzt werden. Wer also das Designrecht von Villeroy & Boch AG verletzt, muss mit einer Abmahnung rechnen, die dieses Verhalten für die Zukunft zu unterbinden versucht. Daneben wird natürlich auch der entstandene Schaden wegen Verletzung des Designrechts ersetzt verlangt.

Eine solche Abmahnung von Villeroy & Boch AG wegen Designrechtsverletzung gehört in die Hände eines Anwalts, der sich mit dem betroffenen Rechtsgebiet auskennt. Hierbei handelt es sich um ein Untergebiet des gewerblichen Rechtsschutzes, welches eng mit dem Urheberrecht und Wettbewerbsrecht in Zusammenhang steht. Uns können Sie jederzeit ansprechen, wenn Sie Hilfe benötigen.

Was fordern Villeroy & Boch AG in der Abmahnung?

In den meisten Abmahnungen, die wir bearbeiten, werden von unseren Mandanten verschiedene Aktionen gefordert. Beispielsweise werden gewisse Auskunftsansprüche geltend gemacht, wenn ein großer Hersteller wie Villeroy & Boch AG oder ähnliche namhafte Unternehmen Falsifikate oder Plagiate vermuten und wissen möchten, wie viele davon im Umlauf sind, woher sie stammen etc. Diesen Auskunftsansprüchen sollte umfangreich nachgekommen werden, um sich rechtlich abzusichern. Weiter wird immer der Ersatz entstandener Rechtsverfolgungskosten gefordert. Sollte Villeroy & Boch AG eine Abmahnung verschicken und dadurch Kosten entstanden sein, werden diese vom Betroffenen eingefordert. Hier kommt es natürlich darauf an, inwieweit diese Ansprüche berechtigterweise gestellt werden.

Anwalt einschalten!

FallsVilleroy & Boch AG Ihnen eine Abmahnung geschickt hat, muss rechtlich festgestellt werden, ob diese Abmahnung berechtigt ist. Dies überprüft ein Anwalt für Markenrecht, Urheberrecht und Wettbewerbsrecht für Sie. Sollte die Abmahnung berechtigt sein, muss geschaut werden, wie die Gegenseite zufrieden gestellt werden kann. Unter Umständen lässt sich eine günstige Einigung finden, die beide Seiten bevorteilt. Falls die Abmahnung nicht berechtigt erfolgt ist, muss gemeinsam mit einem Anwalt die Verteidigung gegen die Ansprüche angestrebt werden. Es kann sein, dass namhafte Unternehmen wie Villeroy & Boch AG die Streitigkeit dann vor das zuständige Gericht tragen. Auch hier muss eine Verteidigungsstrategie besprochen und durchgeführt werden, falls die Abmahnung und die damit verbundenen Forderungen keine Rechtsgrundlage haben.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 8 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*