Abmahnung der DGVO erhalten?

Wurden Sie von der Deutsche Gesellschaft für Versicherungsoptimierung mbH & Co. KG abgemahnt? Wird Ihnen in der Abmahnung ein Wettbewerbsverstoß vorgeworfen? Dann können Sie uns die Abmahnung digital zukommen lassen, und wir helfen Ihnen dabei, sich gegen die Forderung zur Wehr zu setzen. Keinesfalls sollten Sie eigenständigen Kontakt mit der DGVO Deutsche Gesellschaft für Versicherungsoptimierung mbH & Co. KG aufnehmen, um die Angelegenheit rund um die Abmahnung zu klären – dies wird der Gegenseite womöglich Informationen zuspielen, die letztlich gegen Sie verwendet werden können. Unsere Kanzlei berät seit Jahren Mandanten bundesweit, wie sie sich gegen eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung zur Wehr setzen sollen. Gern können Sie unsere Erfahrung nutzen.

Wer ist die Deutsche Gesellschaft für Versicherungsoptimierung mbH & Co. KG?

Was die DGVO ist und treibt, lässt sich schnell und einfach auf ihrer Internetseite nachlesen: http://www.dgvo.de/

Dort steht (Stand 09/2015), dass sich die DGVO GmbH & Co. KG mit der Versicherungsoptimierung beschäftigt und Unternehmen dabei hilft, die betriebliche Absicherung zu verbessern. Es finden sich Informationen zu Risikoanalyse, Versicherungsoptimierung und Sicherheitskonzepten auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Versicherungsoptimierung. Unter http://www.mietnomaden-versicherungen.de scheint die DGVO eine weitere Website zu betreiben, dort geht es darum, Vermieter gegen sogenannte Mietnomaden abzusichern, also Mieter, die sich einmieten und ihren vertraglichen Pflichten aus dem Mietvertrag nicht nachkommen – und dies meist absichtlich.

Ob eine Abmahnung gerechtfertigt ist oder nicht, lässt sich nie pauschal beantworten, sondern ist eine Frage des Einzelfalls. Grundsätzlich zählt auch nicht, wer genau die Abmahnung verschickt, sondern wie ihr Inhalt lautet und welche Forderungen mit ihr verbunden sind. Die Deutsche Gesellschaft für Versicherungsoptimierung mbH & Co. KG ist jedenfalls ein real existierendes Unternehmen, sodass die Abmahnschreiben unbedingt ernst genommen werden sollten.

Warum wird seitens der DGVO eine Abmahnung verschickt?

Falls Sie als Betroffener von der DGVO abgemahnt worden sind, sollten Sie genau verstehen, worum es geht und welchen Inhalt das Abmahnschreiben tatsächlich und rechtlich aufweist. Dies ist unserer Erfahrung nach für juristische Laien nicht immer leicht nachvollziehbar, weil viele Abmahnungen absichtlich mit juristsichem Vokabular und Rechtsprechungszitaten angereichert sind, um so den Druck auf die Betroffenen zu erhöhen. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken.

Unseren Recherchen nach geht es bei der DGVO Abmahnung um eine behauptete Wettbewerbsverletzung. Per Google lassen sich Berichte darüber finden, dass die Deutsche Gesellschaft für Versicherungsoptimierung mbH & Co. KG nicht nur einmal ein solches Abmahnschreiben losgeschickt hat. Gegenstand ist scheinbar der Vorwurf, der Adressat der Abmahnung habe wettbewerbswidrige Werbung versandt und somit einen Tatbestand des UWG verwirklicht. Es ging laut den Internetberichten um E-Mail Werbung in Form von Newslettern, die verschickt wurden. E-Mail Werbung ist unserer Erfahrung nach oft Gegenstand von wettbewerbsrechtlichen Abmahnschreiben, insbesondere der rechssichere Newsletter Versand bereitet vielen Unternehmen Probleme. Einige Mitbewerber nutzen dies aus und verschicken daraufhin eine Abmahnung.

Wie sollte man auf das Abmahnschreiben und die Forderung reagieren?

Wenn Sie von der DGVO (Deutsche Gesellschaft für Versicherungsoptimierung mbH & Co. KG) abgemahnt worden sind, sollten Sie uns die Abmahnung digital zukommen lassen. Wir schauen uns genau an, welchen rechtlichen Vorwurf man Ihnen macht und inwieweit die Forderungen, die aufgestellt werden, berechtigt sind. Es muss unterschieden werden zwischen dem Anspruch auf Unterlassung und dem Anspruch auf Zahlung gewisser Geldsummen. Sie sollten keinesfalls irgendwas unterschreiben oder zahlen, ohne mit einem Rechtsanwalt über die Abmahnung der DGVO gesprochen zu haben. Es muss rechtlich festgestellt werden, ob Sie einen Wettbewerbsverstoß tatsächlich begangen haben (beispielsweise durch unerlaubte E-Mail Werbung / Newsletter Versand), ob dieser Rechtsverstoß auch zur Abmahnung berechtigt (Bagatellgrenze des UWG), und ob die DGVO überhaupt ein Mitbewerber von Ihnen oder sonst abmahnbefugt ist. Letztlich muss auch – sollten Sie einen Wettbewerbsverstoß begangen haben – die geforderte Geldsumme überprüft werden. Hier ergibt sich nicht selten ein Spielraum, der durch Verhandlungen mit der Gegenseite ausgenutzt werden sollte. Falls die DGVO Ihnen völlig grundlos eine Abmahnung geschickt hat, müssen alle Forderungen entschieden abgewehrt werden.

Uns können Sie jederzeit die Abmahnung der Deutschen Gesellschaft für Versicherungsoptimierung mbH & Co. KG digital zukommen lassen, und wir kümmern uns unverzüglich um die Angelegenheit.

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*