Abmahnung vom Bundesverband Automatenunternehmer e.V.?

Falls Ihnen eine Abmahnung des Bundesverband Automatenunternehmer e.V. vorliegt, können Sie uns umgehend kontaktieren. Schicken Sie uns das Abmahnschreiben unverbindlich digital zu und wir melden uns gern mit einer kostenfreien Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnsituation zurück. Wie im Internet in einem Bericht zu lesen ist, hat der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung verschickt – es mag daher sein, dass weitere solcher Abmahnschreiben im Umlauf sind oder in Zukunft sein werden. Die Website des Vereins finden Sie hier: http://www.baberlin.de/

Was soll jemand tun, der eine solche Abmahnung erhalten hat?

Wir raten Betroffenen jedoch dringend davon ab, eigenständig und ohne rechtsanwaltliche Hilfe den Bundesverband Automatenunternehmer e.V. wegen einer verschickten Abmahnung zu kontaktieren. Erfahrungsgemäß nützt dies dem Betroffenen herzlich wenig, jedoch passiert es mitunter, dass der Betroffene der abmahnenden “Gegenseite” durch unbedarfte Kontaktaufnahme und Gespräche entscheidende Informationen mitteilt, die letztlich gegen ihn selbst verwendet werden können. Die außergerichtliche Korrespondenz gehört in die Hände eines in Sachen wettbewerbsrechtliche Abmahnung spezialisierten und erfahrenen Rechtsanwalts.

Was tut ein Rechtsanwalt in Sachen Bundesverband Automatenunternehmer e.V.?

Bei einer Abmahnung eines Vereins wie dem Bundesverband Automatenunternehmer e.V. ist zunächst zu prüfen, ob dieser in der konkreten Situation überhaupt zur Abmahnung berechtigt war. Denn dies ist längst nicht immer gegeben – auch ist zu klären, ob tatsächlich ein wie auch immer geartetes konkretes Wettbewerbsverhältnis zwischen Ihnen als Abgemahnten und den Mitgliedern des Bundesverband Automatenunternehmer e.V. vorherrscht. Hier sollte Ihr Anwalt kritisch überprüfen, ob eine Abmahnberechtigung vorliegt. Sodann ist juristisch zu hinterfragen, ob die wettbewerbsrechtlichen Vorwürfe des Bundesverband Automatenunternehmer e.V., die in der Abmahnung genannt werden, auch stichhaltig sind und der Sach- und Rechtslage entsprechen. Beispielsweise ist die abzugebende Unterlassungserklärung in der konkreten Form zu hinterfragen, aber auch die zu zahlende Geldsumme. Beispielsweise ist es bei wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen oft so, dass die mitgeschickten Unterlassungserklärungen den angeblichen Rechtsverletzer viel zu weit binden, sprich weit über die Anforderungen des Gesetzgebers und der Rechtsprechung an eine solche Erklärung hinausgehen. Die Konsequenz ist dann, dass der Betroffene sich zu Sachen verpflichtet, zu denen er sich nie hätte verpflichten müssen, mit dem Ergebnis, in Zukunft unter der erheblichen Gefahr einer Vertragsstrafe zu leben. Hier sollten Sie unbedingt vorsichtig sein und einen Fachmann zu Rate ziehn. Was die Geldsummen angeht, die in wettbewerbsrechtlichen Abmahnschreiben gefordert werden, ist zunächst zu verstehen, dass im Falle einer berechtigten Abmahnung der Abgemahnte tatsächlich die Anwaltskosten der Gegenseite im Regelfall zu tragen hat – allerdings muss die Abmahnung dafür auch berechtigt gewesen sein, und die Anwaltskosten können nicht willkürlich in die Höhe getrieben werden. Hier sollte ein Rechtsanwalt mit Erfahrung kritisch prüfen, ob die geforderten Geldsummen rechtens und angemessen sind – notfalls kann dagegen vorgegangen werden, oder etwa eine günstigere Einigung mit der Abmahnseite angestrebt werden. Es kann sich auch herausstellen, dass das Abmahnschreiben insgesamt unwirksam ist, sodass letztlich keine Erklärung abgegeben und kein Geld gezahlt werden muss.

Unsere Hilfestellung für Sie!

Unsere Kanzlei bietet Betroffenen einer Abmahnung des Bundesverband Automatenunternehmer e.V. bundesweit an, uns das Abmahnschreiben unverbindlich zukommen zu lassen. Gern teilen wir Ihnen unsere kostenfreie Ersteinschätzung mit und werden auf Ihren Wunsch hin juristisch für Sie tätig, damit Sie rechtlich sicher und kaufmännisch sinnvoll in der Abmahnsituation reagieren können.

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 8 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*