Abmahnung der Absenger Anwälte erhalten?

Ihnen liegt eine Abmahnung der Kanzlei Absenger Anwälte vor? Dann sind Sie scheinbar nicht allein. Im Internet wird über eine solche Abmahnung wegen angeblicher Wettbewerbsverletzung berichtet. Auch andere Berichte lassen sich per einfacher Google-Recherche mit den Suchworten “abmahnung absenger anwälte” auffinden (teilweise von 2012).

Unsere Kanzlei bietet Betroffenen einer Abmahnung an, uns das Abmahnschreiben unverbindlich digital zuzusenden. Dadurch können wir unverzüglich feststellen, was genau man Ihnen vorwirft und wie zu verfahren wäre, um bestmöglich aus der Abmahnsituation heraus zu kommen. Juristisch und kostenpflichtig werden wir erst auf ausdrücklichen Wunsch Ihrerseits tätig. Im Folgenden möchten wir kurz vorstellen, was bei einer Abmahnung der Absenger Anwälte oder einer anderen Kanzlei zu beachten ist.

Wer ist die Kanzlei Absenger Anwälte überhaupt?

Falls Sie eine Abmahnung der Absenger Anwälte vorliegen haben, sollten Sie sich zunächst informieren, mit wem Sie es zu tun haben. Dafür reicht meistens eine Google Recherche und ein Blick auf die Website der Kanzlei: http://www.absenger-anwaelte.de/

Ihren Sitz hat die Kanzlei Absenger Anwälte in Wuppertal. Als Rechtsgebiete werden genannt das Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Insolvenzrecht, Wettbewerbsrecht, Sozialrecht und Zivilrecht. Wettbewerbsrecht und Gewerblicher Rechtsschutz sind also Bereiche, in denen sich die Absenger Anwälte auszukennen scheinen. Die Berichte über eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung verwundern daher nicht.

Einige Betroffene von Abmahnungen rufen uns an und meinen, die ihnen vorliegende Abmahnung müsse ein “fake” sein, oder “Abzocke”, gar von “Betrug” ist manchmal die Rede. Wir empfehlen jedoch, ein Abmahnschreiben ernst zu nehmen, erst Recht, wenn sich per Internetrecherche schon feststellen lässt, dass die Kanzlei, welche die Absenderin ist, eben kein “fake” ist. Nichtsdestotrotz sollte der Inhalt der Abmahnung rechtlich überprüft werden, um sicher und kaufmännisch sinnvoll reagieren zu können.

Wettbewerbsverletzung? Jugendschutzgesetz? eBay?

Im Bericht, den wir in der Einleitung dieses Beitrags verlinkt haben, ist von einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz die Rede. Scheinbar handelt es sich um eine Tätigkeit, die bei eBay stattgefunden haben soll. Unsere Kanzlei hat bereits zahlreiche solcher Fälle bearbeitet, in denen Onlinehändler angeblich Regelungen des Jugendschutzgesetzes missachtet haben und daher abgemahnt wurden. Hier kommt es sehr auf den Einzelfall an, was zu tun ist. In dem Bericht wird ausgesagt, dass der Gegenstandswert von Absenger Anwälte auf 25.000 festgelegt wurde, sodass sich Rechtsanwaltskosten von über 1000 Euro ergeben, die der Abgemahnte zahlen soll. Jede Abmahnung kann aber individuell anders ausfallen, sodass niedrigere, aber auch höhere Summen gefordert werden können. Über eine massenhafte Abmahntätigkeit der Absenger Anwälte liegen uns keine Informationen vor, es sieht nicht danach aus, als seien die Abmahnungen “einfach so rausgeschickt” worden. Daher bitten wir jeden Betroffenen, die Abmahnung unbedingt ernst zu nehmen.

Unsere Hilfestellung nach Erhalt der Abmahnung

Falls Sie von der Kanzlei Absenger Anwälte eine Abmahnung erhalten haben, können Sie sich unsere juristische Hilfestellung sichern. Da Ihnen wahrscheinlich eine sehr kurze Frist gesetzt wurde, empfehlen wir Ihnen, uns das Abmahnschreiben digital zuzuschicken. So ist es in den allermeisten Fällen noch möglich, die Frist zu wahren. Wenn uns das “Original” in digitaler Form vorliegt, können wir ohne große Umwege direkt mit der juristischen Prüfung beginnen. Gern können Sie uns zeitgleich telefonisch kontaktieren, damit wir die ersten Schritte besprechen können.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*