Abmahnung Kanzlei Reinhart, Kober, Großkinsky für Frau Lydia Teiz

Frau Lydia Teiz aus Osterburken lässt über die Kanzlei Reinhart, Kober, Großkinsky aus Wertheim wettbewerbsrechtliche Abmahnungen verschicken. Frau Lydia Teiz ist nach ihren eigenen Ausführungen auf eBay werbend tätig. Die uns vorliegenden Abmahnungen betreffen in der Regel Angelzubehör. In den Abmahnungen werden verschiedene rechtliche Aspekte beanstandet, zum Beispiel die fehlende Grundpreisangabe. In den Abmahnungen wird darauf verwiesen, dass gemäß § 2 Abs. 1 Preisangabenverordnung derjenige, der Letztverbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig Waren in Fertigpackung, offenen Packungen oder als Verkaufseinheit ohne Umhüllungen nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche anbietet, neben dem Endpreis auch einen Grundpreis anzugeben hat. Bei dem Grundpreis ist der Preis je Mengeneinheit einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile zu benennen. Der Grundpreis muss in unmittelbarer Nähe zum Endpreis angegeben werden. Hier beobachten wir in der Praxis immer wieder Schwierigkeiten. Weiterhin beanstandet Frau Teiz teils in uns vorliegenden Abmahnungen, dass ein Verstoß gegen die EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-Verordnung) vorliegt. Es muss ein Link zur OS-Plattform angegeben sein, so die Ausführungen der Kanzlei Reinhart, Kober, Großkinsky.

Beanstandet wird teilweise auch, dass Versandkosten nicht ausreichen dargestellt sind.

Darüber hinaus wird darauf verwiesen, dass fehlende Angaben zum Datenschutz ebenfalls wettbewerbswidrig sein können.

Die abmahnende Kanzlei geht davon aus, dass pro wettbewerbsrechtlichen Verstoß ein Streitwert von 3.000,00 € berechtigt ist. Wenn mehrere Verstöße beanstandet werden, addiert sich dann der mehrfache Betrag zu einer Gesamtsumme, auf dessen Basis dann die Anwaltsgebühren berechnet werden. In der Regel liegen die Anwaltsgebühren über einen Nettobetrag in Höhe von 700,00 €.

Wenn Sie bei eBay haupt- oder nebenberuflich Produkte vertreiben, sollten Sie auf jeden Fall vorsichtig sein und keine vorschnelle Unterlassungserklärung abgeben. Eine solche Erklärung bindet Sie die nächsten Jahre und Jahrzehnte.

Außerdem ist zu prüfen, ob die Abmahnung von Frau Lydia Teiz rechtsmissbräuchlich ist. Sollte dies der Fall sein, können keine Unterlassungsansprüche geltend gemacht werden und auch die finanziellen Forderungen wären unberechtigt.

Gern können wir Sie beraten, wenn Sie eine Abmahnung von Frau Teiz durch die Kanzlei Reinhart, Kober, Großkinsky bekommen haben. Wir sind bundesweit beratend tätig und auf die Abwehr von wettbewerbsrechtlichen, markenrechtlichen und urheberrechtlichen Abmahnungen spezialisiert.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*